Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Landkreis Sigmaringen

POL-KN: Bereich Landkreis Sigmaringen
Kajak

Konstanz (ots) - Tote Person aus Donau identifiziert

Beuron

Nachdem ein Angler am Donnerstagabend eine tote Person in der Donau bei Beuron aufgefunden hatte und diese geborgen worden war (wir berichteten am Freitag), erfolgte heute Vormittag die Obduktion der Leiche. Hiernach muss davon ausgegangen werden, dass die Person, die bei ihrem Auffinden eine Rettungsweste trug, ertrunken ist. Ermittlungen führten zu einem 27 Jahre alten Mann aus Frankreich, der am 7. Juni sein gelbes Kajak in Donaueschingen ins Wasser brachte, um in drei bis vier Monaten die Donau bis zu ihrer Mündung ins Schwarze Meer zu durchfahren. Nach einem Zahnschemaabgleich muss davon ausgegangen werden, dass es sich bei dem Toten um den 27-Jährigen handelt. Das benutzte gelbe Kajak (siehe beigefügtes Bild) fehlt bislang noch. Mögliche Hinweisgeber auf den Verbleib des Kajaks werden gebeten mit der Kriminalpolizei in Sigmaringen, Tel. 07571 / 1040, Kontakt aufzunehmen.

Streitigkeiten

Gammertingen

In polizeilichem Gewahrsam endeten am Sonntag Streitigkeiten zwischen zwei Flüchtlingen. Schon am Nachmittag soll es zwischen den 20 und 28 Jahre alten Männern aus Afrika am Sportplatz zum Streit gekommen sein, bei dem diese schließlich aufeinander eingeschlagen haben sollen. Am Abend setzte sich der Streit in der Unterkunft am Talweg fort. Nach einem Flaschenwurf des 20-Jährigen stach der 28-Jährige gegen 22.00 Uhr wohl mit einem Messer auf die verschlossene Zimmertüre zum Zimmer des 20-Jährigen ein. Nachdem sich die Gemüter bei einem Polizeieinsatz beruhigt hatten und beide Parteien in ihren Zimmern blieben, wurden keine weiteren Maßnahmen getroffen. Am Montagmorgen gegen 00.15 Uhr soll der 20-Jährige wiederum zum Zimmer seines Kontrahenten gekommen sein und diesen mit einem Messer bedroht haben, wonach die beiden Männer, ohne Messer, eine körperliche Auseinandersetzung austrugen. Zur Verhinderung weiterer Auseinandersetzungen ordnete die Bereitschaftsrichterin gegenüber dem 20-Jährigen Gewahrsam bis am Morgen an. Ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet.

Abgelöstes Rad

Sigmaringen

Auf seiner Fahrt auf der Landesstraße 277 von Sigmaringen in Richtung Bahnhof Inzigkofen am Sonntagvormittag gegen 11.15 Uhr blinkte im Kontrollinstrument des Peugeot eines 20-Jährigen plötzlich die Warnleuchte für das ABS-System auf. Unmittelbar nach dem Aufleuchten löste sich das linke Hinterrad von dem Pkw, worauf das linke Heck auf die Fahrbahn absank und im unteren Bereich beschädigt wurde. Der Sachschaden beträgt ca. 2.000 Euro. Der 20-Jährige konnte seinen Pkw auf der Fahrbahn zum Stehen bringen. Verständigte Polizeibeamte stellten fest, dass sich das komplette Rad einschließlich Bremstrommel von der Radnabe gelöst hatte. Materialermüdung wurde als Ursache angenommen. Der Pkw wurde abgeschleppt.

Auffahrunfall

Bingen

Ohne zwingenden Grund bremste ein am Sonntagmittag gegen 13.00 Uhr auf der Wilflinger Straße in Hitzkofen ortseinwärts fahrender 64-Jähriger seinem VW Golf bis zum Stillstand ab. Ein mit seinem Roller nachfolgender 40-Jähriger versuchte ein Auffahren auf den plötzlich abgebremsten Pkw durch starkes Bremsen zu verhindern. Er prallte jedoch noch auf das Heck des Golf und stürzte dabei. Beim Sturz zog sich der 40-Jährige leichte Verletzungen zu, ein Rettungswagenteam brachte ihn in eine Klinik. Am Pkw entstand ca. 500 am Roller ca. 1.000 Euro Sachschaden.

Verkehrsunfall

Mengen

Ca. 4.500 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall am Montagvormittag gegen 10.00 Uhr, als ein 46-jähriger Zusteller auf der Hauptstraße die Fahrertüre an seinem VW-Bus in dem Augenblick öffnete, als gerade ein Taxi-Fahrer mit seinem VW Touran vorbeifuhr, worauf die Türe am Taxi einhängte.

Bezikofer 07531 / 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: