Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Landkreis Sigmaringen

Konstanz (ots) - Motorradunfall

Illmensee

Schwer verletzt wurde ein 17 Jahre alter Fahrer eines Leichtkraftrads bei einem Unfall am Dienstagabend gegen 19.45 Uhr auf der Kreisstraße 8249 zwischen dem Höchsten und Illmensee. Hinter seinem Kumpel fahrend fuhr der 17-Jährige zwischen Glashütten und Illwangen in einer Rechtskurve geradeaus weiter, kam dadurch nach links von der Fahrbahn ab und stürzte auf der angrenzenden Wiese. Ein Rettungshubschrauberteam brachte den Schwerverletzten in eine Klinik nach Friedrichshafen. Möglicherweise ist eine Blendung durch die tief stehende Sonne mitursächlich. Am Leichtkraftrad entstand ca. 500 Euro Sachschaden.

Verkehrsunfall

Mengen

Leichte Verletzungen zog sich ein 85 Jahre alter Fahrradfahrer bei einem Unfall am Dienstagabend gegen 19.00 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Meßkircher Straße zu. Ein 63-Jähriger bog mit seinem Honda von der Meßkircher Straße nach links auf den Parkplatz ein, wo ihm der 85-Jährige mit seinem Fahrrad entgegen kam. Möglicherweise überfordert mit der neuen Verkehrssituation, verlor der 85-Jährige die Kontrolle über sein Fahrrad und kollidierte mit der Beifahrerseite des Pkw. Ein Rettungswagenteam brachte den Verletzten zur ambulanten Behandlung ins Kreiskrankenhaus Sigmaringen. Am Pkw entstand ca. 1.500 Euro Sachschaden.

Alkoholfahrt -bitte Presseaufruf-

Sauldorf

Zeugen teilten der Polizei am Dienstagmittag gegen 12.00 Uhr mit, dass ein litauischer Sattelzug, bestehend aus einer schwarzen Sattelzugmaschine und einem hellgrauen Sattelanhänger mit Planenaufbau, in Schlangenlinien auf der Bundesstraße 311 von Tuttlingen in Richtung Meßkirch gefahren wird und hierbei sowohl nach rechts auf das Bankett als auch teilweise auf die Gegenfahrspur gelangt. Noch während des Kontakts über Handy wollte der Fahrer des Sattelzugs nach rechts auf den Parkplatz Hölzle einfahren, kam hierbei zu weit nach rechts und fuhr sich so im Straßengraben fest, dass das Fahrzeug in deutliche Schräglage kam und geborgen werden muss. Bis Polizeibeamte ca. 15 Minuten später an der Stelle eintrafen, versuchte der 56-jährige Fahrer vergeblich wieder freizukommen. Bei dem 56-Jährigen wurden alkoholtypische Ausfallerscheinungen, wie unsicherer Gang und starker Alkoholgeruch, festgestellt, ein Atemalkoholtest wurde von dem unkooperativen Fahrer verweigert. Auf richterliche Anordnung wurden zwei Blutproben entnommen und eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1.000 Euro festgelegt. Eine Überprüfung der Ladung ergab, dass diese aus drei jeweils knapp zehn Tonnen schweren Blechrollen bestand, die auf normaler Ladefläche nur unzureichend mit wenigen Spannbändern gesichert waren. Der Führerschein wurde, vorbereitend zur Eintragung eines Fahrverbotes in Deutschland, eingezogen. Die litauische Spedition entsandte einen Ersatzfahrer und ein für den Transport der Ladung geeignetes Ersatzfahrzeug. Bergung und Umladung sind für heute Nachmittag terminiert. Die Ladung wurde in Frankreich aufgenommen und sollte nach Bayern transportiert werden. Mögliche Verkehrsteilnehmer, die auf der nicht näher definierbaren Fahrtstrecke gefährdet wurden, werden gebeten Kontakt mit der Verkehrspolizei in Sigmaringen, Tel. 07571 / 1040, aufzunehmen.

Vorfahrunfall

Gammertingen

Ca. 6.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall am Dienstag gegen 09.30 Uhr auf der Landesstraße 275 bei Pistre. Ein 74-Jähriger fuhr mit seinem Lada auf der Kreisstraße 8204 von Kettenacker kommend an die Einmündung zur Landesstraße 275 heran. Ein 80-Jähriger fuhr zeitgleich mit seinem Opel auf der Landesstraße von Pistre in Richtung Gammertingen. Als der 74-Jährige am Opel einen Blinker aufleuchten sah, ging er davon aus, dass dessen Fahrer nach rechts in Richtung Kettenacker abbiegen werde und bog nach links auf die Landesstraße ein. Da der 80-Jährige jedoch geradeaus weiterfuhr, kollidierten die beiden Fahrzeuge auf der Einmündung miteinander.

Unfall beim Überholen

Ostrach

Nach dem Überholen eines Lkw geriet ein 27 Jahre alter Fahrer eines Renault Twingo am Dienstagabend gegen 17.30 Uhr auf der Landesstraße 279 zwischen Völlkofen und Tafertsweiler auf das rechte Bankett, übersteuerte, kam nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach, bevor er ca. 30 Meter von der Straße entfernt auf der Fahrerseite liegend auf einer Wiese zum Stillstand kam. An der Wiese entstand ca. 100 Euro Flurschaden, am alten Renault wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon.

Bezikofer 07531 / 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: