LPI-G: 15-Jährige vermisst

Altenburg (ots) - Seit dem 28.09.2017, 07:30 Uhr wird die 15-jährige Roxana Tänzler aus Altenburg vermisst. ...

FW-MG: LKW-Unfall

Mönchengladbach, 17.10.2017, 06:50 Uhr, BAB 61, FR Koblenz (ots) - Alarmiert waren die Kräfte der Feuer- und ...

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Weitere Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Landkreis Ravensburg (ots) - Leutkirch

Fahrraddiebstahl

Ein schwarz/grünes Jugend-Mountainbike der Marke Bulls, Typ Sharptail Street, Rahmennummer SA40810495, im Wert von nahezu 600 Euro, hat ein unbekannter Täter am Dienstagabend, zwischen 17.30 - 19.00 Uhr, vor der Sporthalle im Seelhausweg entwendet. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges bei der Sporthalle beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib des gestohlenen Fahrrades geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Leutkirch, Tel. 075561/8488-0, in Verbindung zu setzen.

Leutkirch

Achtjähriger von Pkw erfasst

Zum Glück nur leichte Schürfungen erlitt ein Achtjähriger am Dienstagabend, gegen 19.00 Uhr, bei einem Verkehrsunfall in der Memminger Straße. Eine 31-jährige Pkw-Lenkerin war stadteinwärts gefahren und hatte den Jungen, der in einer Rechtskurve mit seinem Cityroller die Straße von rechts nach links überqueren wollte, zu spät gesehen und mit ihrem Auto erfasst. Der Achtjährige, der beim Zusammenprall mit dem Fahrzeug zu Boden stürzte, wurde zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Leutkirch

Tätliche Auseinandersetzung

Reichlich Alkohol war am Dienstagabend, gegen 19.00 Uhr, bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern im Alter von 36 und 64 Jahren in der Oberen Graben Straße im Spiel. Wie der 64-Jährige bei der Polizei anzeigte, war es zwischen dem 36-Jährigen und einem anderen Beteiligten zu einem Streitgespräch gekommen, welches er habe schlichten wollen. Hierbei habe ihm der 36-Jährige einen Faustschlag ins Gesicht versetzt, durch den er leicht verletzt wurde. Wie die Polizei feststellte, standen die Beteiligten erheblich unter Alkoholeinwirkung. Gegen den 36-Jährigen ermittelt die Polizei nun wegen Körperverletzung.

Ravensburg

Musikinstrument gestohlen

Noch Zeugen sucht die Polizei zum Diebstahl eines Saxophons, den ein unbekannter Täter am Montagabend, gegen 18.30 Uhr, bei der Bushaltestelle in der Alfons-Maurer-Straße begangen hat. Wie der 12-jährige Besitzer des Instruments bei der Polizei anzeigte, hatte er den Instrumentenkoffer mit dem Saxophon an der Bushaltestelle abgestellt und war dann auf die andere Straßenseite gegangen, um dort nach dem Busfahrplan zu schauen. Als er kurz darauf wieder zurückkam, war der Instrumentenkoffer verschwunden. Von zwei Bekannten habe er auf Nachfragen erfahren, dass ein dunkelhäutiger Mann mit seinem Auto angehalten und in den Koffer geschaut habe. Personen, die den Diebstahl beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib des Musikinstruments geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-0, zu melden.

Ravensburg

Diebstahl aus Baustellencontainer

Am Dienstagnachmittag, gegen 14.30 Uhr, hat ein unbekannter Täter auf der Baustelle beim Gänsbühl einen Baustellencontainer betreten und dort einen Geldbeutel mit rund 180 Euro Bargeld sowie diversen Papieren und eine Sony-Digitalkamera entwendet. Laut Zeugen soll der Täter etwa 180cm groß und schlank sein, schwarze Haare haben und dunkel bekleidet gewesen sein. Personen, die zur fraglichen Zeit Verdächtiges bei der Baustelle beobachtet haben oder Hinweise zu dem unbekannten Mann geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-0, in Verbindung zu setzen.

Ravensburg

Sachbeschädigung

In der Nacht zum Montag haben sich unbekannte Täter auf dem Schulhof der Waldorfschule in der Meersburger Straße aufgehalten und in einer Holzhütte eine Feuerstelle eingerichtet. Durch das Lagerfeuer wurde das Holz der Hütte in Mitleidenschaft gezogen. Personen, die in der Nacht beobachtet haben, wer sich auf dem Schulhof aufgehalten hat, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-0, zu melden.

Horgenzell

Vorfahrt missachtet

Keine Verletzten, aber Sachschaden von rund 15.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Dienstagmorgen, gegen 6.50 Uhr, auf der K8039 bei Horgenzell. Der 18-jährige Lenker eines Pkw hatte den Gemeindeverbindungsweg von Winterbach kommend befahren und an der Einmündung zur Kreisstraße nach links in Richtung Baumgarten abbiegen wollen. Hierbei übersah er offensichtlich einen 48-jährigen Autofahrer, der die K 8039 in Richtung Baumgarten befuhr. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde der Pkw des jungen Mannes um 90 Grad gedreht, das Fahrzeug des 48-Jährigen kam nach links von der Fahrbahn ab und blieb in einer angrenzenden Wiese stehen.

Bad Waldsee

Autofahrerin wird von der Sonne geblendet

Sachschaden von rund 3000 Euro ist am Dienstagabend, gegen 19.15 Uhr, bei einem Verkehrsunfall in der Friedhofstraße entstanden. Eine 63-jährige Pkw-Lenkerin hatte die Friedhofstraße in Richtung Stadthalle befahren und an der abknickenden Vorfahrt Friedhofstraße/Am Stadtgraben eine bevorrechtigte 65-jährige Autofahrerin übersehen. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge im Einmündungsbereich wurden keine Personen verletzt. Die 63-jährige Pkw-Lenkerin gab an, aufgrund der tiefstehenden Sonne die 65-jährige Autofahrerin übersehen zu haben.

Bad Waldsee

Arbeitsunfall

Mit schweren Verletzungen musste ein 56-jähriger Kranführer am Dienstagvormittag, gegen 11.10 Uhr, nach einem Unfall auf einer Baustelle in der Muschgaystraße ins Krankenhaus gebracht werden. Wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, war der Mann allein damit beschäftigt, Schalungsteile im dritten Obergeschoss eines Gebäudes abzubauen. Die zum Teil mehrere hundert Kilogramm schweren Schaltafeln mussten mit dem Baustellenkran versetzt werden. Hierbei kippte eine etwa 300 Kilo schwere Schaltafel gegen den Kranführer, der hierdurch auf den Rücken fiel und zwischen einer Außenwand und der Schaltafel eingeklemmt wurde. Um den Mann ärztlich versorgen zu können, musste die Freiwillige Feuerwehr mit der Drehleiter ausrücken.

Bad Waldsee

Hoher Sachschaden bei Lkw-Unfall

Zu größeren Verkehrsbeeinträchtigungen kam es am Dienstag nach einem Verkehrsunfall, der sich gegen 15.20 Uhr, auf der B30 in Höhe Egelsee ereignete. Der 69-jährige Lenker eines Sattelzuges hatte die Bundesstraße in Richtung Bad Waldsee befahren und war in Höhe Egelsee, vermutlich aus Unachtsamkeit, nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und im angrenzenden Waldgebiet stehen geblieben. Erst während der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Tank des Sattelzuges durch einen Baumstumpf aufgeschlitzt worden war und etwa 800 Liter Diesel ins Erdreich gelangt waren. Von Vertretern des Landratsamts Ravensburg wurde deshalb veranlasst, dass das kontaminierte Erdreich von einer beauftragten Firma abgetragen und ordnungsgemäß entsorgt wurde. Neben der Polizei war auch die Freiwillige Feuerwehr Bad Waldsee mit 19 Mann im Einsatz. Während der Einsatzmaßnahmen und der Bergung des Lkw musste die Bundesstraße bis Mitternacht voll gesperrt und der Verkehr örtlich umgeleitet werden. Der am Sattelzug entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 50.000 Euro.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: