Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Bodenseekreis

Konstanz (ots) - Zwei Unfälle

Tettnang

Jeweils ca. 250 Euro Sachschaden entstand an den beteiligten Pkw bei einem Unfall am Montagabend, gegen 17.45 Uhr, auf dem Gelände einer Tankstelle an der Lindauer Straße. Ein 35-Jähriger fuhr an einer Zapfsäule ein kleines Stück zurück, übersah den hinter ihm stehenden Mercedes eines 49-Jährigen und stieß leicht dagegen. Die Beteiligten riefen die Polizei, die den Unfall aufnahm. Beim Räumen der Unfallstelle, gegen 18.15 Uhr, wendete der 49-Jährige mit seinem leicht beschädigten Mercedes, übersah den hinter ihm stehenden Skoda einer 56 Jahre alten Frau und stieß gegen diesen. Hierdurch entstand am Skoda ca. 1.000 und am Mercedes ca. 2.000 Euro Sachschaden.

Kleinkind aus heißem Auto befreit

Friedrichshafen

Nachdem der Polizei am Montagnachmittag, gegen 14.45 Uhr, gemeldet wurde, dass sich eine 33 Jahre alte Frau auf dem oberen Parkdeck des Bodenseecenters von ihrem Auto ausgeschlossen hat und sich ein Kleinkind in dem Pkw befinde, rückten Polizeibeamte und Einsatzkräfte der Feuerwehr aus. Aufgrund der herrschenden hohen Temperaturen wurde am Pkw eine Seitenscheibe eingeschlagen und der Pkw notgeöffnet. Das nass geschwitzte Kleinkind konnte wohlauf aus dem Fahrzeug geholt werden. Der Fahrzeugschlüssel fand sich im Kofferraum des BMW.

Vorfahrtunfall

Kressbronn

Beim Einfahren von der Bundesstraße 467 auf die Bundesstraße 31 in Richtung Friedrichshafen wechselte ein 74 Jahre alter Fahrer eines Subaru am Montagabend, gegen 20.15 Uhr, nur wenige Meter vor dem Mazda eines 26-Jährigen vom Beschleunigungsstreifen auf die vorfahrtsberechtigte B 31und wollte seinen Geländewagen beschleunigen. Anstatt das Gaspedal kräftig niederzudrücken, rutschte der 74-Jährige auf das Bremspedal und drückte kräftig auf dieses, wodurch der Geländewagen stark abgebremst wurde und der überraschte 26-Jährige einen Auffahrunfall nicht mehr verhindern konnte. Am Mazda entstand ca. 1.000 am Subaru ca. 1.500 Euro Sachschaden.

Einbruch

Friedrichshafen

Erst jetzt wurde das ganze Ausmaß eines Einbruchs in einen Supermarkt an der Rheinstraße bekannt, der schon in der Nacht vom 11. / 12. Juni verübt wurde. Unbekannte Täter hebelten eine Eingangstüre auf und flexten die Türen von zwei Tresoren ab. Den Tätern fiel ein nicht nur unerheblicher Geldbetrag in die Hände. Der verursachte Sachschaden wird mit ca. 30.000 Euro beziffert. Wohl um Spuren zu verwischen, versprühten die Täter das Pulver eines Feuerlöschers am Tatort.

Auffahrunfall -bitte Presseaufruf-

Tettnang

Einen Auffahrunfall zwischen drei Pkw mit ca. 5.000 Euro Sachschaden löste ein 14 - 15 Jahre altes schlankes Mädchen mit langen braunen Haaren am Dienstagmorgen gegen 07.15 Uhr, in Walchesreute aus und flüchtete von der Unfallstelle. Um noch den Bus in Richtung Friedrichshafen zu erreichen, rannte das Mädchen kurz vor dem Skoda einer 34-Jährigen von der Sängerstraße über die Tettnanger Straße (Landesstraße 333). Durch starkes Bremsen konnte die 34-Jährige eine Kollision mit dem Mädchen verhindern, einer mit ihrem Opel nachfolgen 23-Jährigen gelang es noch hinter dem Skoda anzuhalten. Eine mit ihrem VW weiter nachfolgende 18-Jährige fuhr so stark auf den Opel auf, dass dieser auf den Skoda aufgeschoben wurde. Die Polizei sucht nun nach der Fußgängerin, Hinweise bitte an den Polizeiposten Tettnang Tel. 07542 / 93710.

Vorfahrtunfall

Friedrichshafen

Ca. 15.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall am Montagabend, gegen 18.45 Uhr, als eine 58 Jahre alte Fahrerin eines E-Klasse-Mercedes von der Kapitän-Wagner-Straße auf die Dornierstraße einbog und eine dort mit ihrem Opel heranfahrende 27-Jährige übersah.

Verkehrsunfall

Tettnang

Ca. 500 Euro Sachschaden verursachte ein unbekannter Fahrer eines braunen VW Golf bei einem Unfall am Dienstagmittag, gegen 12.15 Uhr, in Bürgermoos. Vor der Rot zeigenden Ampel, in Höhe der Einmündung der Prinz-Eugen-Straße, staute sich der Verkehr auf der Seestraße (Landesstraße 333) in Richtung Friedrichshafen zurück. Der aufschließende Fahrer des Golf bemerkte den Rückstau zu spät und versuchte einen Auffahrunfall durch starkes Bremsen und Ausweichen nach links abzuwenden. Hierbei streifte er den als letztes Fahrzeug stehenden Fiat 500 einer 42-Jährigen. Im weiteren Verlauf konnte der Golf-Fahrer an einem auf der Linksabbiegerspur in Richtung Prinz-Eugen-Straße wartenden Pkw links vorbeifahren und neben diesem auf der Gegenfahrspur zum Stehen kommen. Der braune Golf (neueres aber nicht neuestes Modell) wurde anschließend weitergefahren, ohne dass sich dessen Fahrer um eine Schadensregulierung gekümmert hatte. Zeugen oder Hinweisgeber auf den wahrscheinlich vorne rechts beschädigten Golf werden um Kontaktaufnahme mit dem Polizeiposten Tettnang, Tel. 07542 / 93710, gebeten.

Verkehrsunsicherer Bus

Uhldingen-Mühlhofen

Beamte der Verkehrspolizei kontrollierten am Montagnachmittag einen Busfahrer und seinen Bus, der auf dem Parkplatz einer Einrichtung an der Ehbachstraße stand. Der Motor des Busses zeigte einen stärkeren Ölverlust und hatte auf dem Parkplatz schon deutliche Ölspuren verursacht. Der Bus wies mehrere Beleuchtungsmängel auf, einer von zwei vorgeschriebenen Verbandskästen hatte das Ablaufdatum schon um zehn Jahre überschritten. Als die Beamten die Notfunktion der Türen überprüften, mussten sie feststellen, dass sich diese nur sehr schwer öffnen ließen. Eine Türe funktionierte nach der Prüfung überhaupt nicht mehr. Das Landratsamt ordnete eine Überprüfung durch einen Sachverständigen an, der zudem einen Defekt an der Bremsanlage feststellte und die festgestellten Mängel als erheblich einstufte. Eine Weiterfahrt mit dem Bus aus dem Raum Karlsruhe wurde dem 32-jährigen Fahrer untersagt, der Kinder einer Schule auf ihrem mehrtägigen Schulausflug beförderte. Die Kinder wurden schließlich mit einem Ersatzbuch eines hiesigen Unternehmens weiterbefördert.

Einbruch

Überlingen

Unbekannte Täter hebelten in der Nacht von Montag auf Dienstag an einem Ferienhaus an der Straße Zum Saibling in Nußdorf ein Fenster auf, drangen in das Anwesen ein und durchsuchten sämtliche Räume. Ob und was entwendet wurde kann erst nach einer Überprüfung der Besitzer festgestellt werden.

Bezikofer 07531 / 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: