Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Bodenseekreis

Konstanz (ots) - Missbrauch von Notrufen

Friedrichshafen

Unter Alkohol- und Drogeneinfluss stehend fiel drei polizeibekannten Personen zwischen Sonntagabend 19.30 und Montagmorgen 04.00 Uhr nichts Besseres ein, als von öffentlichen Telefonzellen Notrufe zu tätigen. Gegen 04.00 Uhr konnten die beiden 17 und 18 Jahre alten Männer und die 19 Jahre alte Frau in Gewahrsam genommen werden. Die Frau attackierte dabei im Bereich des Hafenbahnhofs einen Polizeibeamten mit Schottersteinen vom Gleisbett. Der Bereitschaftsrichter ordnete gegen den 17-Jährigen und die 19-Jährige Gewahrsam bis um 08.00 Uhr an. Die Personen gelangen wegen Missbrauch von Notrufen zur Anzeige, gegen die Frau wurde zudem ein Ermittlungsverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Am Montagmorgen wurde ein Einbruch ins Naturschutzzentrum angezeigt, der um Mitternacht verübt wurde. Tatverdächtig sind der 17-Jährige und die 19-Jährige. Nach dem Einwerfen mehrerer Fensterscheiben, mit Schottersteinen vom Gleisbett, wurden mehrere Flaschen Bier, eine Dose mit Süßigkeiten und mehrere Lederarmbänder entwendet. Der Diebstahlschaden ist gering, jedoch beträgt der verursachte Sachschaden ca. 1.500 Euro.

EM

Friedrichshafen

Aus den ca. 650 Besuchern zweier Public-Viewing-Veranstaltungen heraus entwickelte sich nach dem 3:0-Sieg der deutschen Nationalmannschaft gegen die slowakische Mannschaft ein Autokorso mit ca. 150 Fahrzeugen. Nach einer Stunde Korso wurden gegen 20.45 Uhr ausleitende Maßnahmen getroffen und der Korso beendet.

Unfallflucht

Meersburg

Ca. 2.500 Euro Sachschaden verursachte ein unbekannter Fahrzeugführer an einem am Freitag zwischen 07.15 und 16.45 Uhr etwa in der Mitte des großen Parkplatzes gegenüber des Fährhafens geparkten blauen C-Klasse-Mercedes. Maßnahmen zur Schadensregulierung wurden nicht eingeleitet. Mögliche Zeugen des Unfalls werden gebeten mit dem Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551 / 8040, Kontakt aufzunehmen.

EM

Überlingen

Nach dem Sieg fuhren Fußballfans mit ca. 20 Fahrzeugen einen Korso im Kernstadtbereich. Nachdem immer mehr Fußgänger auf die Fahrbahn getreten und riskante Verkehrssituationen entstanden waren, sperrten Polizeibeamte den Bereich zwischen Franziskanertor und Bahnhofstraße für eine halbe Stunde für den Fahrzeugverkehr.

Motorradunfall

Überlingen

Offene Frakturen an beiden Beinen zog sich ein 32 Jahre alter Motorradfahrer bei einem Unfall am Sonntagabend, gegen 18.15 Uhr, auf der Kreisstraße 7786 zu, an seiner leistungsstarken Aprillia entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Auf seiner Fahrt von Bonndorf in Richtung Winterspüren bremste der 32-Jährige sein Motorrad vor einer Linkskurve stark ab und stürzte nach links. Getrennt vom Motorrad auf der Fahrbahn schlitternd, kollidierte er mit den Beinen mit dem Standrohr eines Verkehrszeichens, das auf die Linkskurve hinwies. Ein Rettungswagenteam brachte den Verletzten, nach notärztlicher Behandlung an der Unfallstelle, in ein Krankenhaus.

Wasserhydrant umgefahren

Salem

Wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro entstand am Peugeot einer 53 Jahre alten Frau, die am Sonntagnachmittag, gegen 15.15 Uhr, an der Alten Rathausstraße in Grasbeuren rückwärts fuhr und gegen einen Hydranten stieß. Der Hydrant wurde durch die Kollision umgedrückt, Wasser spritzte jedoch nicht heraus. Der Sachschaden am Hydrant beträgt ca. 100 Euro.

Bezikofer 07531 / 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: