Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Pressemeldungen aus dem Landkreis Konstanz

Landkreis Konstanz (ots) - Konstanz

Nicht unerheblich unter Alkoholeinwirkung stand ein 25-jähriger Radfahrer, welcher am Sonntagabend auf dem Lutherplatz mit seinem Rad an den Randstein geriet und daraufhin stürzte. Hierbei zog sich der Mann schwere Verletzungen zu und musste vom hinzugerufenen Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Wenngleich der 25-Jährige angab, aufgrund eines vorbeifahrenden Pkw an den Randstein gekommen zu sein, konnte dies von unbeteiligten Zeugen nicht bestätigt werden. Vielmehr sei der Radler durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen. Ein entsprechender Alkoholtest bestätigte die Vermutung. Bei dem Radler wurde die Entnahme einer Blutprobe veranlasst, er wird entsprechend zur Anzeige gebracht.

Singen

Überaus aggressiv zeigte sich ein 22-jähriger Mann am frühen Sonntagmorgen in einer Diskothek in der Otto-Hahn-Straße in Singen. Er schlug in der Disko zunächst ohne ersichtlichen Grund einem gleichaltrigen Mann ins Gesicht und verletzte ihn hierdurch nicht unerheblich. Nachdem die hinzu gezogene Polizeistreife die Anzeige aufgenommen und den Schläger der Örtlichkeit verwiesen hatte, verließ er zwar die Disko, zerschlug dann jedoch davor an einem geparkten Pkw noch einen Außenspiegel. Gegen den zur Tatzeit deutlich unter Alkoholeinwirkung stehenden 22-Jährigen wird nun weiter ermittelt.

Erheblich unter Alkoholeinwirkung stand eine 33-jährige Autofahrerin, welche am Sonntag kurz nach Mitternacht zunächst in der Straße Reckholderbühl in Singen mit ihrem Fahrzeug gegen einen geparkten Pkw gestoßen war und diesen hierbei beschädigt hatte. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte die 33-Jährige dann ihre Fahrt zunächst unerkannt fort und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Durch ihre unsichere Fahrweise fiel sie jedoch im weiteren Verlauf Verkehrsteilnehmern in der Bruderhofstraße auf und konnte hier von einer alarmierten Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Singen gestellt werden. Im Rahmen der Ermittlungen konnte der Unfall im Reckholderbühl der Frau eindeutig zugeordnet werden. Aufgrund der starken Alkoholisierung wurde bei ihr die Entnahme einer Blutprobe veranlasst und ihr Führerschein einbehalten.

Völlig außer Kontrolle geriet am Samstagabend ein 16-jähriges Mädchen in der Kinderklinik des Hegau-Bodensee-Klinikums, welches zuvor in alkoholisiertem Zustand im Stadtgebiet von Singen schlafend aufgefallen war und durch einen Rettungswagen in das Krankenhaus eingeliefert wurde. Die 16-Jährige, welche deutlich unter Alkohol- und auch unter Drogeneinfluss stand, begann plötzlich, mit Händen und Füssen um sich zu schlagen, und verletzte hierdurch mindestens drei Pflegekräfte. Erst nach Intervention der Polizei mit zwei Streifenwagenbesatzungen konnte das Mädchen schließlich unter Kontrolle gebracht werden. Aufgrund ihrer Aggressivität musste sie den Rest der Nacht in polizeilichem Gewahrsam verbringen. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Öhningen

Im Rahmen eines tätlichen Angriffs verletzt wurde ein 48-jähriger Mann am frühen Sonntagmorgen gegen 01:15 Uhr vor einer Gaststätte in Öhningen. Der Mann hatte eigenen Angaben zufolge gerade das Lokal verlassen, als er unvermittelt von einem Unbekannten ins Gesicht geschlagen wurde. Hierdurch erlitt der 48-Jährige Verletzungen an der Nase. Die polizeilichen Ermittlungen zum Schläger dauern an.

Allensbach

Verletzt wurde ein 32-jähriger Motorradfahrer am frühen Sonntagmorgen gegen 04:15 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der B 33 bei Allensbach-Hegne. Der Mann befuhr die B 33 aus Richtung Konstanz kommend in Richtung Radolfzell und kam den bisherigen Ermittlungen der Polizei aus bislang nicht geklärter Ursache auf Höhe Hegne mit seinem dreirädrigen Motorroller nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort überfuhr er zunächst einen Leitpfosten und prallte im weiteren Verlauf gegen zwei Verkehrszeichen. Hierdurch zog sich der 32-Jährige schwere Verletzungen zu und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 8000 Euro. Da bei dem Unfallfahrer Anzeichen von Alkoholeinwirkung festgestellt wurden, veranlasste die Polizei die Entnahme einer Blutprobe. Um den genauen Unfallhergang zu klären, bittet die Polizei etwaige Zeugen, sich unter Tel. 07733/9960-0 beim Verkehrskommissariat Mühlhausen-Ehingen zu melden.

Rückfragen bitte an:

PHK Weißflog
Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: