Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Ein Leichtverletzter bei Verkehrsunfall mit Gefahrguttransporter

Engelswies / Landkreis Sigmaringen (ots) - Leicht verletzt wurde ein 26-jähriger Lkw-Fahrer bei einem Verkehrsunfall, welcher sich am Dienstagabend gegen 18:20 Uhr auf der B 313 zwischen Vilsingen und Engelswies ereignet hat. Der Lenker des mit Gefahrgut in Form mehrerer Gebinde von Gasflaschen beladenen Gliederzuges befuhr die B 313 aus Richtung Sigmaringen kommend in Richtung Messkirch und kam mit seinem Gespann vermutlich aus Unachtsamkeit leicht nach rechts ins Bankett. Während es dem 26-Jährigen gelang, das Zugfahrzeug auf der Straße zu halten, rutschte der Anhänger weiter in den Straßengraben und kippte um. Hierdurch fielen mehrere der Gebinde vom Anhänger, blieben aber glücklicherweise dicht. Zu einem Gefahrstoffaustritt kam es somit nicht. Einer zum Unfallzeitpunkt entgegenkommenden 19-jährigen Pkw-Lenkerin gelang es noch, durch Ausweichen eine Kollision mit dem schlingernden Lkw zu verhindern, sie landete mit ihrem Fahrzeug aber ebenfalls im Straßengraben. Während die 19-Jährige nach derzeitigem Stand unverletzt blieb, wurde der 26-Jährige leicht verletzt und musste vom Rettungsdienst versorgt werden. Da zunächst nicht klar war, ob Gefahrstoffe austreten, war neben den örtlichen Feuerwehren auch der Gefahrgutzug der Feuerwehren des Landkreises Sigmaringen vor Ort im Einsatz. Für die Dauer der polizeilichen Verkehrsunfallaufnahme und Bergung des Lkw-Anhängers musste die B 313 seit 18:30 Uhr voll gesperrt werden, die Sperrung dauert derzeit (Stand 21:20 Uhr) auch noch an.

Rückfragen bitte an:

PHK Weißflog
Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: