Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Landkreis Sigmaringen

Konstanz (ots) - Vorfahrtunfall

Sigmaringen

Auf der Landesstraße 277 von Bingen in Richtung Sigmaringen fahrend, musste eine 48 Jahre alte Fahrerin eines Kia am Montag gegen 16.45 Uhr auf halber Strecke erkennen, dass ein 66-Jähriger mit seinem VW kurz vor ihr von einem Feldweg auf die L 277 einfuhr und geradeaus in den Gemeindeverbindungsweg in Richtung Hornstein fahren wollte. Da die 48-Jährige davon ausging, dass der 66-Jährige sein Fahrzeug schnell über die L 277 beschleunigt, wich sie ihrerseits nach links aus und stieß auf der Linksabbiegespur des Gegenverkehrs mit dem nicht schnell beschleunigten VW zusammen. Die 48-Jährige wurde leicht verletzt, an ihrem Kia entstand ca. 15.000 am VW ca. 5.000 Euro Sachschaden.

Körperverletzung

Pfullendorf

Eine blutende Kopfverletzung erlitt ein 51-jähriger Wachmann bei einem Vorfall am Montagabend gegen 23.15 Uhr an der Überlinger Straße. Als er auf seiner Patrouille zum Gelände eines Autohauses kam, erkannte er zwei streitende Männer, holte sein Handy heraus und wollte die Polizei rufen. Als dies einer der streitenden Männer mitbekam, ging der mit 1,8 Promille alkoholisierte 49-Jährige auf den Wachmann zu und schlug diesem mehrfach mit der Faust auf den Kopf.

Alkoholunfall

Bad Saulgau

Notarzt, Rettungsdienstkräfte und Polizeibeamte eilten am Montagabend, gegen 22.00 Uhr, zu einer verunfallten Fahrradfahrerin in die Josef-Bautz-Straße. Dort wurde eine mit 2,6 Promille alkoholisierte 54-Jährige angetroffen, die alleinbeteiligt mit ihrem Fahrrad gestürzt war und sich eine Kopfplatzwunde zugezogen hatte. Nach der notärztlichen Behandlung an der Unfallstelle folgte eine richterlich angeordnete Blutprobenentnahme. Rettungsdienstkräfte brachten die Verletzte zur ambulanten Behandlung / Untersuchung in ein Krankenhaus. Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.

Verkehrsunfall

Hohentengen

Auf der Landesstraße 283 von Eichen in Richtung Hohentengen fahrend krabbelte ein Insekt in die Nase eines 47-Jährigen, worauf sich dieser auf dessen Entfernung konzentrierte, hierbei nach rechts auf das Bankett kam und nach knapp 100 Metern gegen einen Betonschacht fuhr. Durch den unsanften Kontakt mit dem Schacht wurde ein Reifen von der Felge gerissen und der Pkw manövrierunfähig. Der 47-Jährige kam mit seinem total zerstörten BMW X 5 schließlich in einem Weizenfeld zum Stehen. An der Böschung und dem Weizenfeld entstand ca. 500 Euro Sachschaden, am Pkw wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 19.000 Euro.

Verkehrsunfall

Ostrach

Trotz Absperrung und Verbotsschild fuhr eine Gruppe von vier Rennradfahrern am Montagvormittag gegen 10.45 Uhr auf den Hagenweg, um von Ochsenbach in Richtung der Kreisstraße 8272 zwischen Hahnennest und Mettenbuch zu gelangen. Die Gemeindeverbindungsstraße war am Wochenende wegen Überflutung gesperrt worden. Die Fahrbahn war jedoch nur noch auf einer Länge von ca. fünf Metern verschmutzt, indem Wasser von einem angrenzenden Acker über den Weg lief und feine Sedimente auf diesem ablagerte, die einen glitschigen Film auf der Fahrbahn bildeten. Die Tücke der Glitschigkeit nicht erkennend, stürzten zwei der vier Radler. Während ein 52-Jähriger sich "nur" Prellungen und Schürfwunden zuzog, erlitt ein 59-Jähriger eine Oberschenkelfraktur. An den Rennrädern entstand jeweils ca. 50 Euro Sachschaden.

Vorfahrtunfall

Ostrach

Mehrere Frakturen erlitt ein 42 Jahre alter Motorradfahrer bei einem Unfall am Montagmorgen, gegen 06.30 Uhr, in Kalkreute. Bei seiner ortsauswärtigen Fahrt auf der Burgweilerstraße wurde er von einer 51 Jahre alten Frau übersehen, die mit ihrem VW von einem Anwesen auf die Burgweilerstraße einfuhr und seitlich gegen das Motorrad bzw. dessen Fahrer stieß. Der Motorradfahrer wurde durch die Kollision von seinem Motorrad abgeworfen und schlitterte neben seinem Motorrad auf der Fahrbahn. Ein Rettungswagenteam brachte den schwerverletzten Motorradfahrer zur stationären Behandlung ins Kreiskrankenhaus Sigmaringen. An den Fahrzeugen entstand ca. 7.000 Euro Sachschaden.

Verkehrsunfall

Mengen

Eine mit ihrem BMW am Montagnachmittag gegen 13.30 Uhr auf der Ursendorfer Straße in Rosna ortsauswärts fahrende ortsunkundige 33 Jahre alte Frau stoppte ihren Pkw in Höhe des Rutenwegs und fuhr zurück, um zu wenden. Hierbei übersah sie, dass ein 49-Jähriger mit seinem Mercedes schon hinter ihr angehalten hatte, und fuhr rückwärts auf den Mercedes. Der Mercedesfahrer hatte noch vergebens versucht die Kollision durch Hupen abzuwenden. An beiden Pkw entstand jeweils ca. 2.000 Euro Sachschaden.

Auffahrunfall

Bad Saulgau

Von einem Tankstellengelände auf die Sießener Straße ausfahrend erkannte ein 17-jähriger Rollerfahrer am Montagmittag, gegen 12.30 Uhr, nicht, dass ein 34-Jähriger seinen VW-Transporter am Fahrbahnrand angehalten hatte, um einen Mitfahrer einsteigen zu lassen und fuhr auf den Transporter auf. Hierbei wurden der 17-Jährige und seine 16-jährige Sozia leicht verletzt. Am älteren Roller entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 500 Euro, am Transporter ca. 1.500 Euro Sachschaden.

Bezikofer 07531 / 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: