Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Weitere Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Landkreis Ravensburg (ots) - Ravensburg

Tätliche Auseinandersetzung - Zeugen gesucht

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einer tätlichen Auseinandersetzung, bei der in der Nacht zum Sonntag, gegen 02.30 Uhr zwei junge Männer im Alter von 20 Jahren im Bereich der Unterführung Pfannenstiel leichte Blessuren davontrugen. Wie die Geschädigten der Polizei mitteilten, waren sie dort auf eine größere Personengruppe gestoßen, aus der heraus sie aufgefordert worden seien, leiser zu sein. Unvermittelt hätten die Unbekannten anschließend auf sie eingeschlagen und mit Steinen nach ihnen geworfen. Den beiden jungen Männern gelang es jedoch den Tätern zu entkommen und die Polizei zu verständigen. Von der Personengruppe ist lediglich bekannt, dass es sich um südländisch aussehende Männer handeln soll, die alle schwarz gekleidet waren. Einer soll ein schwarzes Base-Cap getragen haben. Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zur Identität der Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751-8030, zu melden.

Weingarten

Widerstand gegen Polizeibeamte

Vermutlich unter Drogen- und Alkoholeinwirkung stand ein 32-jähriger Autofahrer, der sich zunächst einer polizeilichen Kontrolle am Sonntagabend gegen 17.50 Uhr im Stadtgebiet entziehen wollte. Nachdem es den Beamten gelungen war, den Pkw-Lenker zum Anhalten zu bewegen, weigerte sich der 32-Jährige, der sämtliche Türen verriegelt hatte, aus dem Fahrzeug auszusteigen. Nachdem sämtliche Aufforderungen der Polizisten nicht zum Erfolg führten, mussten diese eine Seitenscheibe des Autos einschlagen, um den Mann aus dem Pkw holen und überprüfen zu können. Auf richterliche Anordnung veranlassten die Beamten bei dem Autofahrer die Entnahme einer Blutprobe, untersagten seine Weiterfahrt und unterrichteten die Fahrerlaubnisbehörde.

Wangen i.A.

Diebstahl eines Leitpfostens

Deutlich unter Alkoholeinwirkung stand ein 19-Jähriger, der in der Nacht zum Samstag gegen 02.00 Uhr von einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers auf dem Geh- und Radweg der Isnyer Straße mit einem Leitpfosten unter dem Arm angetroffen werden konnte. Gegenüber den Beamten äußerte der junge Mann, den Leitpfosten nur aus Spaß etwa 50 Meter vor dem Kontrollort mitgenommen zu haben. Er habe diesen anschließend wegwerfen wollen. Ein bei dem 19-Jährigen durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von rund 1,2 Promille.

Isny

Lieferwagen erfasst Fußgänger

Zum Glück nur leichte Verletzungen erlitt ein 76-jähriger Fußgänger bei einem Verkehrsunfall, der sich am Samstagvormittag gegen 10.00 Uhr in der Lindauer Straße ereignete. Der 26-jährige Lenker eines Lieferwagens war nach einem Entladevorgang bei einem Einkaufsmarkt rückwärts auf dem Gehweg gefahren, um wieder auf die Hauptstraße zu gelangen. Hierbei übersah er den 76-Jährigen, der beim Zusammenprall mit dem Lieferwagen stürzte. Nach der Behandlung der erlittenen Prellungen und Schürfwunden im Krankenhaus konnte der Mann dieses noch am gleichen Tag wieder verlassen.

Isny

Sachbeschädigungen

Eine Straßenlaterne und ein Verkehrszeichen demoliert haben unbekannte Jugendliche, die in der Nacht zum Sonntag gegen 03.15 Uhr von einer Zeugin in der Salzstraße in Großholzleute beobachtet worden waren. Personen, die zur fraglichen Zeit Verdächtiges in der Straße beobachtet haben oder Hinweise zur Identität der Jugendlichen geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wangen, Tel. 07522-9840, zu melden.

Wangen i.A.

Nach Parkrempler geflüchtet

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken ist ein unbekannter Fahrzeuglenker in der Zeit von Samstagabend, 18.00 Uhr bis Sonntagnachmittag, 16.00 Uhr gegen einen in Höhe des Gebäudes Faustin-Mennel-Straße 9 abgestellten Opel Agila geprallt und hat anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 3.000 Euro zu kümmern. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Wangen, Tel. 07522-9840.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: