Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Bodenseekreis

Konstanz (ots) - Verkehrsunfall

Friedrichshafen

Eine verletzte Person und ca. 4.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Unfalls am Mittwochabend, gegen 19.00 Uhr, auf der Kreuzung Eugen- / Brunnenstraße. Ein 79-Jähriger fuhr mit seinem Opel auf der Brunnenstraße, beim Überqueren der Eugenstraße prallte ein 41-Jähriger mit einem Roller gegen den hinteren Seitenbereich des Opel und durchschlug mit dem Kopf eine Seitenscheibe. Hierbei zog er sich blutende Gesichtsverletzungen zu und stürzte, flüchtete aber sofort von der Unfallstelle. Über das abgelesene Kennzeichen konnte der Halter des Rollers ermittelt und erreicht werden, der den Roller dem 41-Jährigen für eine Probefahrt zur Verfügung gestellt hatte. Nachdem der 41-Jährige benommen und verwirrt an die Unfallstelle zurückgekommen war, wurde er mit Verdacht auf ein Schädel-Hirn-Polytrauma in eine Klinik gebracht. Zeugenangaben zu Folge soll der Rollerfahrer mit überhöhter Geschwindigkeit gefahren worden sein. Die Staatsanwaltschaft beauftragte einen Gutachter.

Verkehrsunfall

Tettnang

Ca. 3.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall am Mittwochvormittag, gegen 10.45 Uhr, als ein 27-jähriger Lkw-Fahrer von der Pestalozzistraße nach links auf den Parkplatz bei der Schule abbog und mit der linken hinteren Ecke einen ordnungsgemäß an Fahrbahnrand geparkten VW-Bus streifte.

Schnelles Parken

Langenargen

"Gschwind" zu ihrer Bank wollte eine 78-Jährige am Mittwochvormittag gegen 10.00 Uhr gehen. Weil kein Parkplatz frei war, wollte sie ihren VW am Brunnen beim Marktplatz parken, wurde jedoch abrupt von einem Poller gestoppt, den sie übersehen hatte. Am Poller entstand ca. 50 am Pkw ca. 1.000 Euro Sachschaden. Vorfahrtunfall

Tettnang

Verletzungen an einem Knie zog sich ein 16 Jahre alter Fahrradfahrer bei einer Kollision mit einem VW-Bus am Mittwoch, gegen 15.30 Uhr, in Bürgermoos zu. Ein 48 Jahre alter Fahrer eines VW-Bus fuhr auf der Dr.-Klein-Straße an die Einmündung zur Tettnanger Straße (Landesstraße 333) heran und hielt vor dem rot markierten Radwegübergang an. Bei der Weiterfahrt übersah er drei Fahrradfahrer. Während es dem ersten Radler noch gelang an dem anfahrenden Fahrzeug vorbeizukommen, stieß der VW-Bus mit seiner Front seitlich gegen das Fahrrad als zweiter fahrenden des 16-Jährigen, worauf dieser umstürzte und sich an einem Bein verletzte. Der Sachschaden beträgt ca. 700 Euro.

Auffahrunfall

Friedrichshafen

Ca. 4.500 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall am Mittwochabend, gegen 18.00 Uhr, als ein 63-Jähriger mit seinem Volvo von der Jettenhauser Straße in den Anton-Hug-Weg abbiegen wollte. Eine mit ihrem Seat nachfolgende 21-Jährige erkannte nicht, dass der Pkw vor ihr langsamer wurde, und fuhr auf.

Verkehrsunfall

Meersburg

Prellungen zog sich ein zwölfjähriger Junge bei einem Unfall am Donnerstagmorgen, gegen 06.30 Uhr, auf der Unteruhldinger Straße zu. Der Junge überquerte die Fahrbahn vor dem Toyota eines 52-Jährigen, der von der Fähre kommend stadteinwärts fuhr, worauf der Toyota-Fahrer trotz eingeleiteter Vollbremsung eine Kollision nicht mehr gänzlich verhindern konnte. Am Fahrrad entstand ca. 300 am Pkw ca. 2.500 Euro Sachschaden.

Abbiegeunfall

Überlingen

Rettungsdienstkräfte brachten eine 87 Jahre alte Frau zur Behandlung ihrer eher leichten Verletzungen ins HELIOS-Spital. Eine 19-Jährige bog mit ihrem Toyota am Mittwochvormittag, gegen 10.00 Uhr, von der Jakob-Kessenring-Straße nach links in die Marktstraße ab und übersah die dort gehende 87-Jährige, worauf diese vom Pkw erfasst und zu Boden geschleudert wurde.

Sachbeschädigung

Überlingen

Am Mittwochmittag wurde festgestellt, dass das Bushaltestellenhäuschen gegenüber des Dorfgemeinschaftshauses Nußdorf scheinbar wahllos mit roter Farbe besprüht wurde. Mitarbeiter des städtischen Bauhofs gelang es größtenteils die Farbe wieder zu entfernen, dafür entstanden ca. 200 Euro Kosten. Nicht vollständig entfernen ließ sich die Farbe von zwei aufgesprühten Hakenkreuzen, da die Farbe tief in den Holz- bzw. Steinuntergrund eingezogen war. Am Dienstagabend, gegen 17.15 Uhr, hielt sich ein blonder Junge mit kurzen Haaren, bekleidet mit einer blau karierten Jacke in der Hand in dem Wartehäuschen auf und hatte eine Spraydose bei sich. Mögliche Hinweise auf die Person werden ans Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551 / 8040, erbeten.

Bezikofer 07531 / 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: