POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots) - Friedrichshafen

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Überhaupt nicht einverstanden mit den Anweisungen eines 38-jährigen Wachmannes war der 63-jährige Fahrer eines Transporters, der am Sonntagvormittag, gegen 09.30 Uhr vor eine Messehalle fahren wollte. Als er darauf hingewiesen wurde, dass dort nur Aussteller parken dürfen und der Mann keinen entsprechenden Parkausweis vorzeigen konnte, hatte sich der 63-Jährige nicht damit abfinden wollen, sein Fahrzeug auf einem anderen zugewiesenen Parkplatz abzustellen. Stattdessen fuhr er auf den 38-Jährigen zu, lud diesen auf die Motorhaube seines Transporters auf und fuhr mit ihm etwa 10 Meter. Der Wachmann, der sich an den Scheibenwischern festgehalten hatte, fotografierte daraufhin den Tatverdächtigen mit seinem Handy. Dieser schlug jedoch dem 38-Jährigen das Handy aus der Hand, wodurch dieses zu Boden fiel und beschädigt wurde. Der 63-Jährige, der wenig später von Beamten des Polizeireviers ermittelt werden konnte, hat sich nun wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr zu verantworten.

Friedrichshafen

Standbetreiber bestohlen

In einem unbeobachteten Moment hat ein unbekannter Täter am Sonntagvormittag, gegen 11.35 Uhr an einem Verkaufsstand in der Halle A 4 eine schwarze Ledermappe mit mehreren hundert Euro Bargeld entwendet. Personen, die den Diebstahl beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib der Geldmappe geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541-7010, zu melden.

Friedrichshafen

Pkw-Aufbruch

Zwischen 15.45 und 18.00 Uhr hat ein unbekannter Täter am Sonntag die Beifahrerscheibe eines an der Ecke Löwentaler-/Charlottenstraße abgestellten Renault Twingo eingeschlagen und eine im Fußraum vor dem Beifahrersitz abgestellte Handtasche entwendet. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges im Bereich Löwentaler-/Charlottenstraße beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541-7010, in Verbindung zu setzen.

Friedrichshafen

Nach Unfall geflüchtet

Das Weite suchte ein unbekannter Fahrzeuglenker am vergangenen Samstagabend, nachdem er zwischen 18.15 und 19.20 Uhr vermutlich beim Ein- oder Ausparken gegen einen auf dem 1. Parkdeck eines Einkaufmarkts in der Ailinger Straße abgestellten Chevrolet prallte und hierbei einen Fremdschaden von rund 2.000 Euro anrichtete. Sachdienliche Hinweise zum Verursacher nimmt das Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541-7010, entgegen.

Friedrichshafen

Alkoholisierter wird aggressiv

Erheblich alkoholisiert war ein 49-Jähriger, der in der Nacht zum Sonntag, gegen 01.40 Uhr nach einer Veranstaltung in einer Messehalle auf einen Security-Mitarbeiter losgehen wollte. Der Mann ließ sich hierbei auch nicht von einem Polizeibeamten stoppen, sondern stieß diesen zur Seite. Er wurde daraufhin von Beamten des Polizeireviers überwältigt und zur Dienststelle gebracht, von wo aus er nach der Feststellung seiner Personalien mit einem Taxi den Heimweg antreten konnte.

Friedrichshafen

Verkehrsunfallflucht

Beim Rangieren hat ein unbekannter Fahrzeuglenker im Zeitraum von Donnerstagnachmittag, 15.00 Uhr bis Samstagabend, 17.00 Uhr einen vor dem Gebäude Eugenstraße 6 abgestellten VW Golf angefahren und sich anschließend von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um den angerichteten Sachschaden von rund 500 Euro zu kümmern. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541-7010.

Meckenbeuren

Zimmerbrand endete glimpflich

Zu einem Wohnungsbrand musste die Freiwillige Feuerwehr Meckenbeuren am Samstagabend, gegen 20.30 Uhr in die Graf-Zeppelin-Straße ausrücken. Wie die polizeilichen Ermittlungen ergaben, war ein Halogen-Deckenfluter mit defektem Standfuß in einer Erdgeschosswohnung umgekippt und direkt auf einen Korb mit Wäsche gefallen. Durch die starke Hitzeeinwirkung gerieten einige Wäschestücke in Brand, wodurch eine starke Rauchentwicklung entstand. Die Bewohner verließen deswegen die Wohnung und verständigten die Feuerwehr. Diese konnte den Brand, bei dem lediglich geringer Sachschaden entstand, rasch löschen.

Friedrichshafen

Gefährliche Körperverletzung

Wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung hat sich ein 32-Jähriger zu verantworten, der am Samstagabend, gegen 22.00 Uhr einen 28-jährigen Mann bei einer Veranstaltung in der Rothaushalle angriff und verletzte. Nach Angaben von Zeugen hatte der erheblich alkoholisierte Tatverdächtige mehrere Frauen angemacht und wohl auch begrapscht, weshalb er von dem 28-Jährigen zur Rede gestellt wurde. Hierauf zeigte der 32-Jährige zunächst den ausgestreckten Mittelfinger und versetzte dem Geschädigten unvermittelt einen Kopfstoß. Von Securitymitarbeitern wurde der Tatverdächtige von seinem Opfer getrennt und der Halle verwiesen.

Friedrichshafen

Gestürzte Radfahrerin

Mit schweren Verletzungen musste eine 89-jährige Frau am Sonntagabend, gegen 19.30 Uhr ins Krankenhaus gebracht werden. Diese hatte in am König-Wilhem-Platz auf ihr Fahrrad aufsteigen wollen und war hierbei umgekippt. Bei ihrem Sturz erlitt die betagte Frau Verletzungen an der Hüfte, der Schulter und am Unterschenkel.

Deggenhausertal

Hase verursacht Totalschaden

Mit einem Totalschaden endete ein Wildunfall in der Nacht zum Montag, gegen 00.30 Uhr auf der L 204. Eine 26-jährige Pkw-lenkerin hatte die Kreisstraße von Urnau kommend in Richtung Wittenhofen befahren, als plötzlich ein Hase auf die Fahrbahn sprang. Die Frau erschrak hierüber und versuchte auszuweichen, wobei sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und gegen die linke Böschung prallte. Das Tier war von dem Pkw erfasst und getötet worden.

Uhldingen-Mühlhofen

Autofahrer unter Drogeneinfluss

Anzeichen von Drogeneinwirkung stellten Beamte des Polizeireviers Überlingen am Sonntagabend, gegen 21.50 Uhr bei der Kontrolle eines 19-jährigen Autofahrers fest. Nach einem positiven Drogentest händigte der junge Mann den Polizisten auf deren Nachfrage ein Päckchen mit drei Gramm Marihuana aus. Ferner stießen die Beamten im Fahrzeug des 19-Jährigen auf Betäubungsmittelutensilien. Die Polizei veranlasste bei dem Pkw-Lenker auf richterliche Anordnung die Entnahme einer Blutprobe, untersagte seine Weiterfahrt und informierte die zuständige Führerscheinstelle.

Uhldingen-Mühlhofen

Beim Ausparken gestreift

Beim Rückwärtsausparken hat ein unbekannter Fahrzeuglenker am Sonntag einen auf dem Parkplatz des Traktormuseums abgestellten Audi A6 gestreift und anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Sachschaden von rund 1.000 Euro zu kümmern. Aufgrund der vorgefundenen Spuren dürfte das Verursacherfahrzeug weiß lackiert sein. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551-8040, entgegen.

Meersburg

Einbruch in Geschäft

Bargeld und Zigaretten im Wert von nahezu 300 Euro hat ein unbekannter Täter über das vergangene Wochenende beim Einbruch in ein Meersburger Geschäft in der Dr.-Zimmermann-Straße erbeutet. Der Einbrecher hatte zunächst eine Eingangstür aufgehebelt und war anschließend in den Verkaufsraum eingedrungen. Personen, die in der Zeit von Samstagabend, 20.00 Uhr bis Montagmorgen, 06.00 Uhr Verdächtiges in der Straße beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Meersburg, Tel. 07532-43443, zu melden.

Meersburg

Uneinsichtiger Autofahrer

Bis auf die Karkasse abgefahren war ein Reifen des Pkw eines 25-Jährigen, der am Sonntagabend, gegen 20.45 Uhr von Beamten des Polizeireviers Überlingen in Meersburg angehalten und kontrolliert wurde. Die Polizisten zeigten den jungen Mann an, der sich bei der Überprüfung wegen des Verstoßes völlig uneinsichtig zeigte.

Salem

Wohnungseinbruch

Über ein zuvor aufgehebeltes Fenster ist ein unbekannter Täter im Zeitraum von Donnerstagnachmittag, 16.00 Uhr bis Samstagabend, 18.00 Uhr in ein Wohnhaus in der Straße "Weildorfer Hardt" eingestiegen und hat sämtliche Räume durchsucht. Ob etwas entwendet wurde, konnte bislang nicht festgestellt werden. Vermutlich der gleiche Einbrecher hat im selben Zeitraum auch die Terrassentür eines Wohngebäudes im Abt-Anselm-Weg gewaltsam geöffnet und aus verschiedenen Räumen Münzen und Bargeld im Wert von mehreren hundert Euro entwendet. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges in den beiden Straßen beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551-8040, oder dem Polizeiposten Salem, Tel. 07553-82690, in Verbindung zu setzen.

Frickingen

Beim Überholen gestreift

Sachschaden von rund 8.000 Euro ist am Samstagmittag, gegen 12.20 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der K 7785 bei Frickingen entstanden. Der 56-jährige Lenker eines Pkw hatte die Kreisstraße Richtung Lippertsreute befahren und übersehen, dass ein vorausfahrender Traktorfahrer mit seinem Gespann blinkte, um nach links in Richtung Rickenbach abzubiegen. Beim Überholen des Traktors samt Anhänger streifte er deshalb die Zugmaschine, wodurch an seinem Auto ein Sachschaden von rund 7.500 Euro entstand.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: