POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz (ots) - Konstanz

Radfahrer übersehen

Mit schweren Verletzungen musste ein 44-jähriger Radfahrer am Dienstagmorgen, gegen 07.00 Uhr nach einem Zusammenstoß mit einem PKW an der Kreuzung Reichenaustraße/Rudolf-Diesel-Straße in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der ebenfalls 44-jährige Lenker eines Fiat befuhr die Reichenaustraße stadtauswärts und bog an der Einmündung zur Rudolf-Diesel-Straße nach links ab. Dabei dürfte er den Radfahrer übersehen haben, der auf dem linksseitigen Radweg ebenfalls stadtauswärts fuhr und die Rudolf-Diesel-Straße überquerte. Der Radfahrer prallte in die linke Fahrzeugfront des abbiegenden Fiat und wurde dabei auf die Fahrbahn geschleudert. Nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle musste er durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht werden. Die Ampel an der Fußgängerfurt war zum Unfallzeitpunkt nicht in Betrieb. Es entstand nur geringer Sachschaden.

Konstanz

Einbrecher schlagen Bewohnerin - Zeugen gesucht

Durch Geräusche in ihrer Wohnung wurde eine Bewohnerin in einem Mehrfamilienhaus in der Theodor-Heuss-Straße am Dienstagmorgen, gegen 11.30 Uhr aufgeschreckt. Nachdem die betagte Dame ihre Küche verließ, um den Geräuschen auf den Grund zu gehen, stieß sie im Flur der Wohnung auf zwei ihr unbekannte Männer. Auf deren Flucht schlug einer der beiden Unbekannten die Bewohnerin mit einem vorgefundenen Gegenstand aus Metall und verletzte sie dabei leicht. Die unter Schock stehende Frau musste zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Anschließend wurde festgestellt, dass die Einbrecher aus der Wohnung einen größeren Bargeldbetrag entwendet haben, nachdem sie zuvor die Eingangstür der Wohnung gewaltsam geöffnet und sich so Zutritt zur Wohnung verschafft hatten. Eine sofortige Fahndung nach den Tätern verlief ergebnislos. Täterbeschreibung: 1. 170 bis 175 cm groß; schlank; zirka 40 Jahre alt; sprach in einer unbekannten Sprache; 2. 170 bis 175 cm groß; kräftig bis untersetzt; zirka Ende 40 Jahre alt;

Beide Täter waren mit einer dunklen Arbeitshose mit seitlichen grauen Streifen und einer dunklen Jacke bekleidet. Sie trugen unter den Jacken Pullover, deren Kapuzen über das Gesicht gezogen waren. Außerdem dürften sie dunkle Wollmützen getragen haben und werden mit "dunklerem Hauttyp" beschrieben. Die Polizei hat folgende Fragen: 1. Wer hat die beschriebenen Männer vor der Tat in der Theodor-Heuss-Straße, zwischen Alter Wall und Sankt-Gebhard-Platz gesehen? 2. Wer hat die Männer bei ihrer Flucht gesehen? 3. Wer kann aufgrund der Personenbeschreibungen Hinweise geben? Zeugenhinweise werden an die Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, erbeten.

Radolfzell

Fensterscheiben beschädigt

Mit einer Dachlatte hat ein unbekannter Täter vermutlich in der Nacht zum Mittwoch die Schaufensterscheibe einer Bäckerei in der Singener Straße beschädigt. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Durch einen lauten Knall ist am Mittwoch, gegen 03.15 ein Bewohner in der Martin-Luther-Straße aufgeschreckt und hat festgestellt, dass ein unbekannter Täter einen Stein gegen ein doppelverglastes Fenster geworfen hatte, das dabei zu Bruch ging. Die Schadenshöhe ist ebenfalls noch nicht bekannt. Ein Zusammenhang der beiden Sachbeschädigungen ist zu vermuten, Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu melden.

Singen

Unfallflucht

Vermutlich bei der Vorbeifahrt hat ein unbekannter Fahrzeuglenker in der Nacht zum Mittwoch einen in der Erzbergerstraße, zwischen der Schwarzwald- und der Hadwigstraße am Fahrbahnrand geparkten VW gestreift und sich von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um den Schaden von rund 200 Euro zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Singen/Rielasingen-Worblingen/Sturmschäden

Werbetafel beschädigt Fahrzeuge

Eine starke Windböe hat am Dienstagabend, gegen 19.15 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Straße Zolltafel eine rund 3 x 5 Meter große Werbetafel von der Wand gerissen und gegen mehrere geparkte Fahrzeuge geschleudert. Dabei entstand ein Gesamtschaden von rund 7000 Euro. Personen wurden nicht verletzt. Durch die Feuerwehr musste gegen 22.30 Uhr in der Hegaustraße in Rielasingen ein umgestürzter Baum von der Fahrbahn beseitigt werden.

Singen

Brandalarm

Zigarettenrauch dürfte am Dienstag, gegen 18.00 Uhr zum Auslösen der Brandmelder in einer Unterkunft für Flüchtlinge in der Güterstraße geführt haben. Die mit 11 Einsatzkräften angerückte Feuerwehr konnte ohne weitere Maßnahmen wieder abrücken.

Gailingen

Streitigkeit

Zwei Streifen sind am Dienstagnachmittag, gegen 16.30 Uhr in den Genterweg ausgerückt, nachdem in der Unterkunft für Flüchtlinge eine Streitigkeit mit einer verletzten Person gemeldet wurde. Beim Eintreffen der Polizei war die Auseinandersetzung bereits beendet. Zwei Familien sind aus noch unklarer Ursache in Streit geraten. Dabei hat sich ein Beteiligter oberflächliche Schnittverletzungen zugezogen, die ambulant behandelt werden mussten.

Stockach

Fahrzeuge streifen sich

Unterschiedliche Angaben zum Geschehensablauf machen die Beteiligten eines Unfalls, der sich am Dienstagmorgen, gegen 11.00 Uhr in der Bahnhofstraße ereignet hat. Der Lenker eines LKW befuhr die Bahnhofstraße aus Richtung Aachenstraße kommend und streifte in einer Linkskurve einen entgegenkommenden Skoda. An den beiden Fahrzeugen entstand dabei ein Schaden von rund 3000 Euro. Nach den Angaben der LKW-Lenkerin soll der Skoda rückwärts gegen den LKW gerollt sein, während die Autofahrerin angegeben hat, gestanden zu sein. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Stockach, Tel. 07771/9391-0, zu melden.

Stockach

Vorfahrtsverletzung

Vorfahrtsverletzung dürfte die Ursache für einen Verkehrsunfall gewesen sein, bei dem am Dienstagabend, gegen 19.15 Uhr an der Einmündung Bahnhofstraße/Aachenstraße ein Sachschaden von rund 4000 Euro entstanden ist. Der Lenker eines Renault fuhr von der Bahnhofstraße kommend nach links in die Aachenstraße ein und dürfte dabei einen aus Richtung Kreisverkehr, von links kommenden Opel übersehen haben. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Orsingen-Nenzingen

Dieseldiebstahl

Rund 650 Liter Dieselkraftstoff hat ein unbekannter Täter am Dienstag, zwischen 04.00 Uhr und 06.00 Uhr aus dem Tank eines auf dem Parkplatz Nellenburg der A98, in Fahrtrichtung Autobahnkreuz Hegau geparkten Sattelzug abgeschlaucht und dabei den verschlossenen Tankdeckel aufgebrochen. Der Gesamtschaden wird auf rund 700 Euro geschätzt. Zeugen, die auf dem Parkplatz verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Mühlhausen-Ehingen, Tel. 07733/9960-0, zu melden. . Landkreis Konstanz

Angeblicher Microsoft-Mitarbeiter - Warnhinweis

Als angebliche Mitarbeiter von Microsoft haben sich in den vergangenen Tagen Anrufer ausgegeben und den Betroffenen teilweise in englischer Sprache mitgeteilt, dass ihr PC mit Viren verseucht sei. In einem Fall verlangte der Anrufer zur Behebung des Problems das Herunterladen eines Softwareprogramms. Dadurch erlangte er Zugriff auf den fremden PC, verlangte für die angeblich abgelaufene Lizenz anschließend einen dreistelligen Bargeldbetrag und drohte gleichzeitig damit, den PC bei einer Nichtbezahlung unbrauchbar zu machen. Außerdem verlangte der Betrüger die Kontodaten und versuchte die Geschädigte zu einer Barüberweisung zu überreden. In einem ähnlichen Fall wurde die Verlängerung eines Virenprogramms zum Preis von 100 bis 250 Euro, abhängig von der Laufzeit, angeboten. Zur Bezahlung des Softwareprogramms sollten in einer auf dem PC erschienenen Maske die Kontodaten des Angerufenen eingetragen und die geforderte Summe anschließend ins Ausland überwiesen werden. Der Betrugsversuch konnte noch rechtzeitig bemerkt werden. Die Polizei rät: Gestatten Sie fremden Personen nie den Zugriff auf Ihren Rechner. Laden Sie nie Software unbekannter Herkunft auf Ihren Rechner. Geben sie keine Kontodaten an Ihnen unbekannte Personen preis. Verständigen Sie im Verdachtsfall die Polizei. Weitere Informationen unter: www.polizei-beratung.de

Schmidt, Tel. 07531/995-1012

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: