Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Weitere Meldung für den Landkreis Konstanz

Konstanz (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Konstanz und des Polizeipräsidiums Konstanz vom 06.02.2016

Konstanz

Frauen sexuell belästigt/Kriminalpolizei ermittelt

Opfer von sexuellen Belästigungen sind am Freitag, gegen 23.30 Uhr mehrere junge Frauen am Münsterplatz in der Altstadt geworden. Die bisher vier Geschädigten im Alter von 17 bis 19 Jahren folgten einer Fastnachtsgruppe von der Marktstätte bis zum Münsterplatz. Dort hielten sich rund 200 Fastnachtsreibende und Zuschauer auf, darunter auch eine unbestimmte Anzahl von Personen mit ausländischer Herkunft. Einzelpersonen, die als Ausländer beschrieben wurden, traten an die jungen Frauen heran und fassten sie ans Gesäß und in einem Fall an die Taille.

Nach der Verständigung der Polizei konnten im Rahmen der sofortigen Fahndung in der Innenstadt mehrere Personen kontrolliert werden. Ob sie für den Sachverhalt in Frage kommen, prüfen derzeit Ermittler der Kriminalpolizei ebenso, wie die nähren Hintergründe des Tatgeschehens. Ein "Umringen oder Antanzen", wie bei den Vorfällen in Köln, hat nicht stattgefunden. Bereits am Donnerstagabend, gegen 23.30 Uhr wurde eine 17-Jährige am Sankt-Stephans-Platz von mehreren unbekannten Männern am Gesäß angefasst und gekniffen. Zeugen, die sich zur Tatzeit am Münsterplatz oder Sankt-Stephans-Platz aufgehalten und die Vorfälle beobachtet haben, oder sonstige Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Schmidt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: