POL-KN: Landkreis Ravensburg

Konstanz (ots) - Bad Wurzach

Verkehrsunfall

Unachtsamkeit dürfte die Ursache eines Verkehrsunfalls am Mittwochnachmittag gegen 17.15 Uhr an der Einmündung Landesstraße L 317 A / Lanzstraße gewesen sein. Beim Einbiegen nach links auf die L 317 A von der Lanzstraße kommend, übersah offensichtlich eine 51 Jahre alte Lenkerin eines Seat Leon einen von rechts in Richtung Bad Wurzach fahrenden Audi A 4 eines 36-jährigen Mannes. In der Folge kam es zur Kollision, bei der glücklicherweise niemand verletzt wurde. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 5.000 Euro beziffert.

Ravensburg

Verkehrsunfall

Ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 6.000 Euro entstand am Mittwochnachmittag gegen 17.45 Uhr durch einen Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugführern auf der B 30 in Richtung Stadtmitte. Auf Höhe eines Einrichtungshauses staute sich der Verkehr, weshalb eine 51-jährige Mercedes-Fahrerin abbremste. Ein ihr nachfolgender 36 Jahre alter Lenker eines BMW erkannte die Situation offensichtlich zu spät und fuhr auf das Heck des Mercedes auf. Ebenfalls zu spät reagieren konnte ein hinter dem BMW befindlicher 21-jähriger Fahrer eines Renault und fuhr auf den BMW auf. Verletzt wurde keiner der drei Beteiligten.

Ravensburg

Verkehrsunfall

Ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 4.500 Euro entstand durch einen Unfall am Mittwochabend gegen 18.15 Uhr auf der Kreuzung Jahn- / Zwergerstraße. Beim Abbiegen nach links in die Zwergerstraße von der Jahnstraße kommend übersah offensichtlich eine 47 Jahre alte Lenkerin eines Ford KA in Richtung Friedrichshafen fahrend einen entgegenkommenden und seinerseits nach rechts abbiegenden Ford eines 42-jährigen Fahrers. In der Folge kam es zu Kollision, bei der keine der beiden Personen verletzt wurde.

Ravensburg

Verkehrsunfall / Fahren unter Alkoholeinwirkung

Verantworten muss sich ein 34 Jahre alter Lenker eines Klein-Lkw, der am Mittwochabend gegen 18.15 Uhr auf der Meersburger Straße in Richtung Stadmitte fahrend offensichtlich infolge seiner Alkoholbeeinflussung einen Auffahrunfall verursachte. Auf Höhe der Meersburger Brücke staute sich der Verkehr, weshalb eine 29-jährige Audi-Fahrerin abbremsen musste. Hierbei fuhr der 34-Jährige auf das Heck des Audi auf und verursachte einen Gesamtsachschaden von rund 2.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Bei der Unfallaufnahme konnte deutlicher Atemalkohol festgestellt werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,08 Promille. Der stark Alkoholisierte erlitt auf dem Weg zum Dienstfahrzeug einen Schwächeanfall und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden.

Ravensburg

Verkehrsunfallflucht - Bitte Zeugenaufruf

Ein unbekannter Fahrzeugführer verursachte am Mittwoch in der Zeit von 07.00 Uhr bis 17.00 Uhr auf dem Schülerparkplatz an der Ecke Dreiländerring / St. Marinus-Straße einen Unfall und entfernte sich unerlaubt. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken beschädigte der Unbekannte einen ordnungsgemäß abgestellten VW an der hinteren rechten Seite. Der Spurenlage zufolge dürfte der Unbekannte ein hellgrünes Fahrzeug gefahren haben. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier in Ravensburg unter Tel.: 0751/803-3333 erbeten.

Wolpertswende

Auffahrunfall

Ein Gesamtsachschaden von rund 7.000 Euro entstand am Mittwochnachmittag gegen 13.30 Uhr durch einen Auffahrunfall auf der Wolpertswender Straße. Offensichtlich infolge Unachtsamkeit fuhr eine 49 Jahre alte Lenkerin eines BMW auf das Heck einer landwirtschaftlichen Zugmaschine eines 53-jährigen Fahrers auf. Verletzt wurde niemand.

Riedhausen

Reifenstecher - Bitte Zeugenaufruf

Ein unbekannter Täter zerstach in der Zeit von Montagabend gegen 18.00 Uhr bis Mittwochmittag, zirka 12.30 Uhr, alle Reifen eines in einer Firmenhalle in der Pfrunger Straße abgestellten VW T 5. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Sachdienliche Hinweise, die zur Ermittlung des Täters führen könnten, werden an den Polizeiposten Altshausen unter Tel.: 07584/9217-0 erbeten.

Weingarten

Auffahrunfall

Unachtsamkeit dürfte die Ursache eines Auffahrunfalls am Mittwochmittag gegen 11.45 Uhr auf der Ravensburger Straße gewesen sein. Eine 40 Jahre alte Lenkerin eines Opel Meriva erkannte offensichtlich zu spät einen vor ihr an einer Ampelanlage haltenden Skoda einer 21-jährigen Fahrerin und fuhr auf das Heck auf. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 3.500 Euro.

Vogt, Waldburg

Verkehrsunfälle

Vermutlich infolge eines Fahrfehlers verursachte am Mittwochmorgen gegen 08.15 Uhr eine 21 Jahre alte Lenkerin eines Seat Ibiza auf der Landesstraße L 325 einen Unfall. Kurz nach der Einmündung nach Waldburg geriet sie auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab und fuhr in die Böschung. Die junge Frau blieb glücklicherweise unverletzt; an ihrem Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden, der auf rund 5.000 Euro geschätzt wird.

Ebenfalls auf der wenige Stunden später mit Schneematsch bedeckten Fahrbahn geriet ein 77 Jahre alter Fahrer eines Skoda Fabia ins Schleudern, nachdem er gegen 14.30 Uhr von der L 325 aus Richtung Vogt kommend in die K 8041abgebogen war. Hierbei geriet der Senior nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr ein Verkehrszeichen und rutschte die etwa zwei Meter tiefe Böschung hinunter. Der Mann blieb glücklicherweise unverletzt; an seinem Pkw entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro.

Kißlegg

Verkehrsunfall

Eine verletzte Person und ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 18.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwochmorgen gegen 07.30 Uhr auf der A 96 zwischen den Anschlussstellen Kißlegg und Leutkirch-Süd. Eine 21 Jahre alte Lenkerin eines Citroen fuhr auf dem linken Fahrstreifen in Richtung München und wollte aufgrund einer vor ihr befindlichen Schneeverwehung auf die rechte Fahrspur wechseln. Nachdem sie erkannte, dass dies wegen des dortigen Verkehrsaufkommens nicht möglich war, bremste sie ihren Pkw vor dem schneeverwehten Bereich ab, wodurch das Fahrzeugheck ausbrach und in der Folge gegen einen auf der rechten Fahrspur befindlichen Skoda Octavia eines 26-jährigen Fahrers stieß. Hierdurch geriet der Skoda ins Schleudern und prallte mit der linken Fahrzeugseite gegen die Mittelleitplanke. Der Fahrer erlitt eine Kopfplatzwunde und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Unfallverursacherin blieb unversehrt.

Dirolf, Manuela

Bitte beachten: Weitere Meldungen folgen!

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-1014
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: