Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bodenseekreis

Konstanz (ots) - Friedrichshafen

Gasalarm in Mehrfamilienhaus

Bewohner einer Erdgeschoßwohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Montafonstraße fanden am Freitag gegen 14.30 Uhr bei ihrer Rückkehr in ihre Wohnung ihren 1 ½ jährigen Hund tot im Flur ihrer Wohnung vor. Nachdem sie in der Küche vermeintlich Gasgeruch wahrgenommen hatten, wählten sie die Notrufnummer. Da aufgrund der Erstmeldung von einem Gasaustritt ausgegangen werden musste, wurde durch die verständigten Rettungskräfte das Anwesen zunächst evakuiert und großräumig abgesperrt. Ein herbeigerufener Servicetechniker der Stadtwerke am See konnte feststellen, dass aus einer Gastherme an einem Boiler in der Küche der betroffenen Wohnung Kohlenmonoxid austrat. Die Therme wurde durch den Techniker abgestellt, weshalb die Bewohner ihre Wohnungen zeitnah wieder betreten konnten. Die beiden Mieter der Erdgeschoßwohnung wurden vorsorglich zur Untersuchung ins Klinikum gebracht. Dort konnten sie nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. Die Freiwillige Feuerwehr Friedrichshafen war mit 22 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen vor Ort. Sie wurden unterstützt von Helfern des DRK bzw. der Johanniter-Unfallhilfe. Die Ermittlungen nach dem Grund des Kohlenmonoxidaustrittes sind aufgenommen.

Rückfragen bitte an:
Seelig, PHK
Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: