Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ravensburg und des Polizeipräsidiums Konstanz Menschenhandel - Tatverdächtiger in Untersuchungshaft Junge Frau sollte als Prostituierte arbeiten

Friedrichshafen (ots) - Zwischenzeitlich abgeschlossen sind die Ermittlungen der Kriminalpolizeidirektion Friedrichshafen in einem Verfahren, das Anfang Oktober begonnen hatte. Einer 18-jährigen Rumänin, die gegen ihren Willen von einem 29-jährigen Landsmann nach Friedrichshafen verschleppt worden war, gelang damals die Flucht aus dem Zimmer einer Friedrichshafener Gaststätte, in dem die junge Frau festgehalten worden war. Im Verlauf der langwierigen Ermittlungen konnte die Kriminalpolizei in Erfahrung bringen, dass die 18-Jährige bereits als Jugendliche in Rumänien von dem 29-jährigen Tatverdächtigen gewaltsam zu sexuellen Handlungen gezwungen und hierbei mit dem Mobiltelefon gefilmt worden war. Mit der Drohung, die Bilder in den sozialen Netzwerken zu veröffentlichen, verging sich der Mann in weiteren Fällen an der 16-Jährigen. Im September fasste der 29-Jährige zusammen mit seiner 27-jährigen Schwester, die in Deutschland als Prostituierte arbeitet, den Entschluss, die zwischenzeitlich erwachsene Frau zur Prostitution zu zwingen. Unter einem Vorwand lockte er die 18-Jährige schließlich Anfang Oktober in seinen Pkw, nahm ihr die Ausweispapiere ab und fuhr mit ihr nach Friedrichshafen, wo sie die junge Frau im Zimmer eines Lokals unterbrachten, das vom 32-jährigen Ehemann der 27-Jährigen gemietet worden war. In einem unbeobachteten Moment gelang es dem Opfer jedoch, aus dem Zimmer zu fliehen und die Polizei zu verständigen. Der 29-jährige Haupttatverdächtige, gegen den das zuständige Amtsgericht auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ravensburg Haftbefehl erließ, befindet sich zwischenzeitlich in Untersuchungshaft.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-1010
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: