Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Landkreis Ravensburg (ots) - Leutkirch

Holzdiebstahl

Eine gefällte und bereits ausgeastete Fichte im Wert von rund 170 Euro hat ein unbekannter Täter zwischen dem 13. und 27. Mai in einem Waldstück beim Moorbad Herlazhofen entwendet. Der etwa sechs Meter lange Stamm mit einem Durchmesser von rund 60 cm wurde offensichtlich an Ort und Stelle zu Brennholz zersägt und vermutlich mit einem landwirtschaftlichen Gespann (Traktor samt Anhänger) abtransportiert. Personen, die in den vergangenen Tagen Verdächtiges in dem Waldstück beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561-84880, in Verbindung zu setzen.

Leutkirch

Verstoß gegen die Sozialvorschriften

Eine Zwangspause von rund zwölf Stunden haben Beamte des Verkehrskommissariats Kißlegg in der Nacht zum Donnerstag einem 67-jährigen Lkw-Lenker verordnet, den sie gegen 23.30 Uhr auf der A 96 bei Leutkirch kontrollierten. Wie die Polizisten feststellten, hatte der Brummi-Fahrer die Fahrerkarte nicht im Kontrollgerät stecken und vorgeschriebene Lenk- und Ruhezeiten nicht eingehalten.

Isny

Auto zerkratzt

Wie erst jetzt angezeigt wurde, hat ein unbekannter Täter über das vergangene Pfingstwochenende die Motorhaube und die rechte Seite eines auf dem Rathausparkplatz abgestellten Autos zerkratzt und dabei einen Sachschaden von rund 1.000 Euro angerichtet. Um sachdienliche Hinweise bittet der Polizeiposten Isny, Tel. 07562-976550.

Isny

Sachbeschädigungen - Zeugen gesucht

In den zurückliegenden Wochen haben unbekannte Täter verschiedene Einrichtungen demoliert und dabei einen Sachschaden von über 1.000 Euro angerichtet. So beschädigten die Unbekannten nicht nur die Lampenschirme zweier Weglaternen im Kurpark, sondern rissen auf dem Spielplatz Kinopark auch ein Schaukelbrett sowie den Sitz der Seilbahn ab. Personen, die in den vergangenen Wochen Verdächtiges im Kurpark oder bei dem Spielplatz beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Isny, Tel. 07562-976550, in Verbindung zu setzen.

Wangen i.A.

Versuchter Einbruch

Möglicher Weise gestört wurde ein unbekannter Täter, der in der Zeit von Montagabend, 20.00 Uhr bis Mittwochvormittag, 10.00 Uhr versuchte, das Fenster eines Gebäudes am Bahnhofplatz aufzuhebeln. Obwohl der Unbekannte sein Vorhaben aufgab, beläuft sich der angerichtete Sachschaden auf rund 200 Euro. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges am Bahnhofplatz beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wangen, Tel. 07522-9840, zu melden.

Wangen i.A.

Autofahrer unter Drogeneinwirkung

Unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand ein 26-jähriger Autofahrer, den Beamte des Polizeireviers am Mittwochvormittag, gegen 11.00 Uhr im Stadtgebiet kontrollierten. Die Polizisten veranlassten nach einem positiven Drogentest bei dem Pkw-Lenker die Entnahme einer Blutprobe und untersagten seine Weiterfahrt. Der 26-Jährige hat nun mit einem Fahrverbot, Punkten in der Flensburger Verkehrssünderdatei und einem Bußgeld zu rechnen.

Wangen i.A.

Polizei erhebt Sicherheitsleistung

Über 500 Euro Sicherheitsleistung haben Beamte des Verkehrskommissariats Kißlegg von einem Schweizer Autofahrer einbehalten, den sie am Mittwochnachmittag, gegen 16.00 Uhr auf der A 96 bei Wangen kontrollierten. Die Polizisten stellten bei dem 26-Jährigen deutliche Anzeichen von Drogeneinwirkung fest, weshalb sie einen Drogentest durchführten und anschließend die Entnahme einer Blutprobe veranlassten. Wie der Mann einräumte, hatte er am Tag zuvor einen Joint geraucht. Dem Pkw-Lenker untersagten sie die Weiterfahrt für die nächsten 24 Stunden.

Bad Waldsee

Brand durch technischen Defekt

Vermutlich ein technischer Defekt in der Elektronik der Anzeigentafel einer Tankstelle bei Bad Waldsee hat am späten Mittwochabend, gegen 21.45 Uhr einen Brand ausgelöst. Ein Angestellter, der durch einen Kunden auf die brennende Anzeigentafel aufmerksam gemacht worden war, konnte das Feuer mit einem Feuerlöscher selbst löschen. Die von ihm vorsichtshalber verständigte Freiwillige Feuerwehr Bad Waldsee musste nicht mehr löschen, stellte aber sicher, dass die Anzeigentafel vom Strom genommen wurde.

Bad Waldsee

Verkehrsunfallflucht

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken ist ein unbekannter Fahrzeuglenker am Mittwochabend, zwischen 16.00 und 18.30 Uhr gegen die vordere linke Stoßstange eines auf dem Parkplatz beim Gut-Betha-Platz abgestellten VW Polo geprallt und hat anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 1.000 Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise nimmt der Polizeiposten Bad Waldsee, Tel. 07524-40430, entgegen.

Baindt

Gestürzter Motorrollerfahrer

Nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist ein 27-Jähriger, der am Mittwochabend, gegen 20.15 Uhr mit einem Motorroller im Ortsbereich Sulpach unterwegs und beim Abbremsen gegen einen Randstein geraten war. Der Zweiradfahrer stürzte mit dem Roller und zog sich hierbei schwere Verletzungen zu, die im Krankenhaus stationär behandelt werden müssen. Neben dem 27-Jährigen hat sich auch der Halter des Motorrollers zu verantworten, da er die Fahrt mit seinem Fahrzeug zugelassen hatte.

Baienfurt

Nicht angepasste Geschwindigkeit

Zu schnell unterwegs war ein 20-Jähriger Autofahrer am Mittwochvormittag auf der B 30, der die Fahrerlaubnis auf Probe besitzt und dessen Probezeit bereits wegen eines Geschwindigkeitsverstoßes von der Behörde verlängert worden war. Der junge Mann hatte die Bundesstraße aus nördlicher Richtung kommend befahren und war eigenen Angaben zufolge vor dem auf 120 km/h beschränkten Bereich mit etwa 200 km/h unterwegs, als er plötzlich ein ebenfalls auf dem linken Fahrstreifen überholendes Auto bemerkte. Bei einer eingeleiteten Vollbremsung verlor der 20-Jährige die Kontrolle über seinen Pkw, schleuderte an dem vorausfahrenden Fahrzeug rechts vorbei und landete an der Leitplanke. Während der Mann unverletzt blieb, entstand an seinem Auto ein Sachschaden von rund 6.000 Euro.

Aulendorf

Platzverweis für Ehemann

Wegen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen einen 40-jährigen Mann, der in der Nacht zum Donnerstag mit seiner Frau aus nichtigem Anlass in Streit geraten war und im Verlauf der Auseinandersetzung seiner Ehepartnerin einen Faustschlag ins Gesicht versetzt hatte. Während der Tatverdächtige von der Polizei für den Rest der Nacht aus der Wohnung verwiesen wurde, musste die Frau vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

Weingarten

Diebstahl und Betrug

Einem Betrüger aufgesessen ist am Dienstagvormittag ein älteres Ehepaar in einer Gemeinde bei Weingarten. Der unbekannte Täter hatte zunächst den Mann aus dem Auto heraus angesprochen und erzählt, dass er gerade von einer Messe komme und noch Restposten von hochwertigen Kochtöpfen im Kofferraum habe. Da er diese auf der Heimreise mit dem Flugzeug nicht mitnehmen könne, verkaufe er die Ware verbilligt. In der Wohnung kaufte das Ehepaar dann zunächst ein zwölfteiliges Topf-Set im angeblichen Wert von 1.575 für 570 Euro. Im weiteren "Verkaufsgespräch" konnte der Betrüger noch drei weitere Topf-Sets zum Preis von 1.500 Euro verkaufen. Als Bonus erhielten die Geschädigten ein Messer-Set sowie einen 72-teiligen Besteckkoffer. Nachdem das Paar dem Mann 570 Euro Bargeld übergeben hatte, fuhr die Ehefrau anschließend mit dem Täter zur Bank, hob 1.500 Euro ab und übergab sie dem unbekannten Mann, der die Frau kurz vor deren Wohnung ausstiegen ließ. Zuhause stellte das Ehepaar fest, dass der Täter weitere 350 Euro Bargeld in einem günstigen Augenblick bereits in der Wohnung an sich genommen hatte. Ferner stellte sich die gutgläubig erworbene Ware und die als Bonus überlassenen Messer und der Besteckkoffer als durchweg minderwertig heraus. Der Unbekannte soll 50 bis 55 Jahre alt und etwa 185 cm groß sein, er hat dunkle Haare und sprach gebrochen Deutsch mit holländischem Akzent. Unterwegs war der Mann mit einem dunklen Pkw mit holländischem Kennzeichen.

Weingarten

Sachbeschädigungen

Noch Zeugen sucht die Polizei zu verschiedenen Sachbeschädigungen, die unbekannte Täter in der Nacht zum Mittwoch in der Brielmayerstraße begangen haben. Die Unbekannten demolierten auf einem Firmengelände einen Briefkasten, einen Fahrradständer, zwei Sitzbänke sowie eine Wegbeleuchtung und einen Aschenbecher. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf rund 1.500 Euro. Personen, die in der fraglichen Nacht verdächtige Wahrnehmungen in der Brielmayerstraße gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751-803-6666, in Verbindung zu setzen.

Weingarten

Betrunkene Person

Nur von kurzer Dauer war der alkoholfreie Zustand eines 44-jährigen Mannes, der am Mittwochvormittag Beamten der Verkehrspolizeidirektion in der Niederbieger Straße auffiel. Wie sich herausstellte, war der am Boden liegende Mann bereits am Abend zuvor erheblich alkoholisiert angetroffen und auf richterliche Anordnung von der Polizei in Gewahrsam genommen worden. Etwa drei Stunden nach seiner Entlassung war der 48-Jährige bereits wieder so stark betrunken, dass er erneut bei der Polizei ausgenüchtert werden musste.

Ravensburg

Schaufenster demoliert

Sachschaden von rund 500 Euro hat ein unbekannter Täter angerichtet, der in der Nacht zum Mittwoch in der Innenstadt die doppelverglaste Schaufensterscheibe eines Lebensmittelgeschäfts einschlug. Personen, die in der fraglichen Nacht zwischen 18.30 und 07.00 Uhr Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751-803-3333, in Verbindung zu setzen.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: