Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Landkreis Konstanz (ots) - Konstanz

Einbrecher flüchtet

Nicht an sein kriminelles Ziel gelangte ein unbekannter Täter, der am frühen Donnerstagmorgen, gegen 05.00 Uhr versuchte, in eine Wohnung in der Steinstraße einzudringen. Der Unbekannte hatte bereits die Wohnungstür aufgehebelt, als der Geschädigte, der durch das krachende Geräusch aufgewacht war, sich durch lautes Rufen bemerkbar machte. Der Einbrecher flüchtete daraufhin in unbekannte Richtung. Personen, die zur fraglichen Zeit Verdächtiges in der Steinstraße beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531-9950, in Verbindung zu setzen.

Konstanz

Beschaffungskriminalität

Wegen Diebstahls von Buntmetall hat sich ein 37-Jähriger zu verantworten, der am späten Donnerstagabend, gegen 22.30 Uhr von einem aufmerksamen Zeugen beobachtet worden war, wie er Metallstücke in der Macairestraße im Industriegebiet in einen Einkaufswagen lud. Beamte des Polizeireviers konnten wenig später den Tatverdächtigen antreffen und vorläufig festnehmen. Bei der Durchsuchung des Mannes, der als Drogenkonsument kein Unbekannter ist, stießen die Polizisten auf entsprechende Utensilien zum Betäubungsmittelkonsum.

Konstanz

Körperverletzung

Einen handfesten Streit lieferten sich am Donnerstagnachmittag, gegen 16.30 Uhr zwei Männer im Alter von 29 und 33 Jahren bei einer Bushaltestelle in der Riedstraße. Die beiden waren aus bislang unbekannten Gründen zunächst verbal aneinandergeraten und hatten sich dann gegenseitig mit ihrem Hosengürtel traktiert. Die Männer zogen sich hierbei Verletzungen zu, lehnten aber eine Behandlung durch den Rettungsdienst ab. Die Polizei ermittelt nun gegen die Streithähne, von denen der 33-Jährige alkoholisiert war, wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Konstanz

Rucksack gestohlen

Nur kurze Zeit hatte eine 47-jährige Frau ihren Rucksack am Donnerstagnachmittag, gegen 14.00 Uhr in der Wiesenstraße in der Konstanzer Altstadt unbeaufsichtigt abgestellt. Dies nutzte ein unbekannter Täter, um den Rucksack samt Apple-iPhone und Geldbeutel im Wert von mehreren hundert Euro zu entwenden. Während der Rucksack etwa 150 Meter vom Tatort entfernt unter einem geparkten Auto aufgefunden werden konnte, fehlten das iPone und der Geldbeutel. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531-9950.

Konstanz

Teurer Einparkversuch

Sachschaden von rund 12.000 Euro hat eine 57-jährige Pkw-Lenkerin angerichtet, die am Donnerstagvormittag, gegen 10.00 Uhr in der Theodor-Heuss-Straße seitwärts einparken wollte. Die Frau rutschte mit dem Fuß von der Bremse auf das Gaspedal und prallte deswegen mit ihrem Auto auf einen geparkten Pkw, der auf ein weiteres davor abgestelltes Fahrzeug geschoben wurde.

Konstanz

Alkoholisierte Radfahrerin

Vermutlich Alkoholeinwirkung war die Ursache eines Verkehrsunfalles, der sich in der Nacht zum Donnerstag, gegen 04.30 Uhr auf der "Unteren Laube" ereignet hat und bei dem eine 20-jährige Radfahrerin verletzt wurde. Die junge Frau war von Passanten an der Einmündung Oberlohnstraße mit blutenden Schürfwunden und Prellungen am Boden liegend aufgefunden worden. Die Polizei veranlasste bei der 20-Jährigen, die ins Krankenhaus gebracht wurde und deutlich alkoholisiert war, nach richterlicher Anordnung die Entnahme einer Blutprobe. Ob die Radfahrerin, wie sie gegenüber zwei Zeuginnen äußerste, von einem Pkw beim Überqueren der Straße erfasst worden ist, müssen die weiteren Ermittlungen der Polizei ergeben.

Konstanz

Autofahrer unter Drogeneinwirkung

Anzeichen von Drogeneinwirkung stellten Beamte des Polizeirevier Konstanz in der Nacht zum Donnerstag, gegen 03.00 Uhr bei der Kontrolle eines 18-jährigen Pkw-Lenkers in der Schwaketenstraße fest. Nach einem positiven Drogentest veranlassten die Polizisten bei dem jungen Mann die Entnahme einer Blutprobe und untersagten seine Weiterfahrt.

Konstanz

Alkoholisiert und ohne Fahrerlaubnis

Nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist ein 25-Jähriger, der am frühen Donnerstagmorgen, gegen 05.15 Uhr von einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers im Stadtgebiet kontrolliert wurde. Die Beamten stellten bei dem jungen Mann, der unmittelbar vor der Kontrolle noch den Fahrersitz mit seiner Freundin getauscht hatte, Anzeichen von Alkoholeinwirkung fest. Der 25-Jährige, der ferner einräumte, nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis zu sein, musste sich deshalb einer Blutprobe unterziehen. Neben dem jungen Mann hat sich auch dessen Freundin zu verantworten, da sie die Fahrt mit ihrem Auto zugelassen hatte.

Konstanz

Unsichere Fahrweise

Aufgrund seiner unsicheren Fahrweise ist ein 36-jähriger Autofahrer am frühen Donnerstagmorgen, gegen 05.40 Uhr einer Streifenwagenbesatzung in der Reichenaustraße aufgefallen. Die Beamten hielten den Pkw-Lenker an und stellten bei seiner Überprüfung deutliche Anzeichen von Alkoholeinwirkung fest, weshalb sie nach einem positiven Alkoholtest die Entnahme einer Blutprobe veranlassten und die Weiterfahrt des 36-Jährigen untersagten.

Konstanz

Alkoholisierter Radfahrer stürzt

Erheblich alkoholisiert war ein 32-jähriger Radfahrer, der in der Nacht zum Donnerstag, gegen 04.10 Uhr in der Bodanstraße stürzte. Eine zufällig vorbeikommende Streife des Polizeireviers hatte zuvor beobachtet, wie der Mann den Fußweg in der Oberen Laube/Bodanstraße befuhr und hierbei ins Straucheln geriet. Die Beamten, die bei dem Gestürzten, der nicht verletzt wurde, eine starke Alkoholisierung feststellten, veranlassten bei dem 32-Jährigen die Entnahme einer Blutprobe und untersagten seine Weiterfahrt.

Konstanz

Starke Rauchentwicklung

Wegen einer starken Rauchentwicklung wurde am Donnerstagabend, gegen 17.40 Uhr die Freiwillige Feuerwehr in die Riedstraße gerufen. Wie sich herausstellte, hatte ein Wohnungsinhaber auf einem Balkon gegrillt, wobei durch Funkenflug ein neben dem Grill stehender gelber Sack und ein Stapel Altpapier in Brand gerieten. Da der Wohnungsinhaber das Feuer selbst löschen konnte, war ein Eingreifen der Feuerwehr, die mit 15 Mann und drei Fahrzeugen im Einsatz war, nicht mehr nötig.

Konstanz

Einbruch in Gartenhaus

Auf einen Kasten Bier und eine Flasche Ramazotti hatte es ein unbekannter Täter abgesehen, der am Donnerstag, zwischen Mitternacht und 17.30 Uhr, den Maschendrahtzaun einer Parzelle am östlichen Rand der Kleingartenanlage Stromeyerdorf im Industriegebiet überstieg und anschließend die Tür einer Gartenhütte aufbrach. Während der Diebstahlsschaden mit rund 30 Euro zu Buche schlägt, beläuft sich der angerichtete Sachschaden auf etwa 500 Euro. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges bei der Kleingartenanlage beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531-9950, in Verbindung zu setzen.

Singen

Kindergarten heimgesucht

In der Nacht zum Donnerstag ist ein unbekannter Täter über den Zaun des Kindergartens in der Schlachthausstraße gestiegen und hat auf dem Gelände nicht nur die zur Verschönerung am Zaun befestigten, aus Holz gesägten und bemalten Buntstifte entwendet, sondern auch seine Notdurft verrichtet. Dabei benutzte er die aufgestellten Sonnenschirme als Toilettenpapier. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges bei dem Kindergarten beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Singen, Tel. 07731-8880, in Verbindung zu setzen.

Singen

Randalierender Gast

Mit einem renitenten Gast hatte es die Polizei am späten Donnerstagabend, gegen 21.35 Uhr in einer Gaststätte zu tun. Der 44-jährige Mann hatte zuvor einen Automaten in dem Lokal demoliert und dieses nicht verlassen wollen. Auch nach dem Eintreffen der Polizei kam der unliebsame Gast nur zögerlich dem ihm gegenüber verhängten Hausverbot nach.

Singen

Verkehrsunfallflucht

Vermutlich beim Wenden oder Rückwärtsfahren ist ein unbekannter Fahrzeuglenker am Donnerstagnachmittag, zwischen 15.00 und 18.00 Uhr gegen ein vor dem Anwesen Jörg-Zürn-Straße 4-6 abgestellten BMW geprallt und hat anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 1.500 Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Singen, Tel. 07731-8880, entgegen.

Moos

Sachbeschädigung

Sachschaden von mehreren hundert Euro hat ein unbekannter Täter angerichtet, der in der Zeit von Mittwochabend, 22.30 Uhr bis Donnerstagnachmittag, 15.45 Uhr an einem gegenüber dem Feuerwehrhaus in der Gewerbestraße abgestellten Opel Corsa die Heckscheibe einschlug. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Radolfzell, Tel. 07732-950660.

Moos

Autofahrer erwartet Fahrverbot

Mit einem Fahrverbot, Punkten in Flensburg und einem Bußgeld zu rechnen hat ein 62-jähriger Autofahrer, der am späten Donnerstagabend, gegen 23.15 Uhr von Beamten des Polizeireviers Radolfzell in Moos angehalten und überprüft wurde. Nach einem positiven Alkoholtest untersagten die Polizisten die Weiterfahrt des Pkw-Lenkers und zeigten ihn an.

Radolfzell

Alkoholisierter Zweiradfahrer

Über zwei Promille ergab der Alkoholtest eines 41-Jährigen, der Beamten des Polizeireviers am Donnerstagnachmittag, gegen 14.30 Uhr im Stadtgebiet aufgefallen ist. Der Fahrer eines Kleinkraftrades, der ohne Helm unterwegs war, musste sich einer Blutprobe unterziehen. Die Polizisten stellten ferner fest, dass dem Mann die erforderliche Fahrerlaubnis bereits behördlich entzogen wurde. Da an dem Kleinkraftrad ein Versicherungskennzeichen angebracht war, das für ein Fahrzeug mit einer anderen Fahrgestellnummer ausgegeben ist, stellt die Polizei auch Ermittlungen hinsichtlich der Besitzverhältnisse des Zweirades an.

Radolfzell

Überholen trotz Gegenverkehr

Eine Bußgeldanzeige erwartet die 18-jährige Fahrerin eines Pkw, die am Donnerstagabend, gegen 20.00 Uhr auf der Bodenseestraße in Richtung Radolfzell fahrend, unmittelbar nach dem Ortsausgang Böhringen zum Überholen einer Fahrzeugkolonne angesetzt. Der Fahrer eines entgegenkommenden Streifenwagens konnte einen Zusammenstoß gerade noch verhindern, indem er sein Fahrzeug stark abbremste und damit der jungen Frau ein Wiedereinscheren ermöglichte.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: