Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots) - Friedrichshafen

Zwei Verletzte und Sachschaden von rund 14.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Sonntagmorgen, kurz vor 07.30 Uhr, auf der Kreuzung Messe-/Rheinstraße. Die 53-jährige Fahrerin eines Citroen C2 war von der Rheinstraße kommend nach links in die Messestraße eingebogen und hatte hierbei einen stadteinwärts fahrenden 24-jährigen Lenker eines Seat übersehen. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge zog sich die Pkw-Lenkerin leichte Verletzungen zu, die im Krankenhaus stationär behandelt wurden. Der 16-jährige Beifahrer im Auto des 24-Jährigen erlitt eine leichte Verletzung am Knie.

Friedrichshafen

Alkoholisierter Autofahrer

Deutliche Anzeichen von Alkoholeinwirkung stellten Beamte des Polizeireviers bei einem 24-jährigen Autofahrer fest, den sie am Sonntagmorgen, gegen 08.00 Uhr auf der Messestraße anhielten und überprüften. Nach einem positiven Alkoholtest veranlassten die Polizisten bei dem jungen Mann die Entnahme einer Blutprobe, untersagten die Weiterfahrt, behielten den Führerschein ein und erhoben auf Anordnung der Staatsanwaltschaft bei dem ausländischen Kraftfahrzeuglenker eine Sicherheitsleistung. Ebenso alkoholisiert war ein 22-jähriger Pkw-Lenker, die Polizei bereits am frühen Sonntagmorgen, gegen 05.20 Uhr in der Flugplatzstraße kontrollierte. Auch der junge Mann musste sein Fahrzeug stehen lassen und sich einer Blutprobe unterziehen. Den Führerschein behielten die Beamten ein.

Friedrichshafen

Fahren unter Drogeneinwirkung und ohne Fahrerlaubnis

Nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war ein 23-jähriger Autofahrer, der am Samstagmittag von der Polizei auf der B 31 in Höhe des Strandbades angehalten und überprüft wurde. Der junge Mann war den Beamten aufgefallen, weil er kurz vor der Kontrollstelle einen Fahrerwechsel mit seinem gleichaltrigen Begleiter vorgenommen hatte. Wie die Polizisten, die bei dem 23-Jährigen obendrein Anzeichen von Drogeneinwirkung feststellten, schnell in Erfahrung bringen konnten, hat dieser derzeit keinen Führerschein. Die Beamten veranlassten bei dem jungen Mann die Entnahme einer Blutprobe. Neben dem 23-Jährigen hat sich auch dessen Begleiter zu verantworten, da er die Fahrt mit seinem Auto zugelassen hatte.

Friedrichshafen

Poller stoppt Autofahrer

Sachschaden von rund 5.000 Euro ist am Samstagmittag, gegen 12.20 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Allmannsweiler Straße entstanden. Der 25-jährige Lenker eines Pkw war hinter einem Linienbus in Richtung Messegelände gefahren und hatte zu spät bemerkt, dass der Busfahrer nach Passieren einer Durchfahrt einen versenkbaren Poller wieder ausfahren ließ, um ein Einfahren von Unberechtigten zu verhindern. Durch den Poller wird das darüberstehende Auto des jungen Mannes am Kühler beschädigt. Zum Abstreuen der ausgelaufenen Kühlflüssigkeit und zur Fahrbahnreinigung war die Freiwillige Feuerwehr im Einsatz. Während sich der Schaden am Poller auf rund 2.000 Euro beläuft, entstand am Pkw ein Sachschaden von rund 3.000 Euro.

Überlingen

Schwer verletzte Motorrollerfahrerin

Mit schweren Verletzungen musste eine 16-Jährige am Sonntagabend, gegen 21.20 Uhr nach einem Verkehrsunfall auf der K 7772 ins Krankenhaus gebracht werden. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte ein 52-jähriger Autofahrer die Kreisstraße in Richtung Stockach befahren und trotz Überholverbot einen vorausfahrenden Pkw-Lenker überholen wollen. Hierbei übersah er die entgegenkommende Motorrollerfahrerin und stieß mit dieser zusammen. Die 16-Jährige erlitt bei dem Aufprall diverse Knochenbrüche. Während der Versorgung der Verletzten und der Unfallaufnahme musste die Kreisstraße von der Polizei voll gesperrt und der Verkehr örtlich umgeleitet werden. Die Beamten beschlagnahmten den Führerschein des 52-Jährigen. Der Sachschaden am Auto beläuft sich auf rund 5.000 Euro, der am Motorroller auf etwa 500 Euro.

Überlingen

Bootsanhänger macht sich selbstständig

Sachschaden von rund 14.000 Euro forderte ein nicht alltäglicher Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag, gegen 15.00 Uhr in der Mühlenstraße. Ein 53-jähriger Autofahrer hatte die Mühlenstraße mit seinem angehängten Bootsanhänger samt Boot in Richtung Nußdorfer Straße befahren, als sich plötzlich der Anhänger vom Auto löste und unkontrolliert das leichte Gefälle in Richtung Bodensee hinunterrutschte, wo er gegen drei geparkte Pkw sowie eine Steinmauer prallte.

Überlingen

Versuchter Motorraddiebstahl

Ein beim Anwesen Rengoldshauser Straße 31 abgestelltes Motorrad der Marke KTM wollte ein unbekannter Täter in der Zeit von Sonntagnachmittag, 16.00 Uhr bis Montagmorgen, 06.10 Uhr entwenden. Der Unbekannte hatte die Maschine zunächst von dem Gebäude weggeschoben und dann versucht, das Motorrad kurzzuschließen, was ihm aber nicht gelang. Anschließend ließ er die Maschine dort zurück. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges bei dem Anwesen oder in der näheren Umgebung beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551-8040, in Verbindung zu setzen.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: