Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots) - Friedrichshafen

Betrunkener Autofahrer

Gleich drei geparkte Autos hat ein 18-jähriger Pkw-Lenker in der Nacht zum Dienstag, gegen 02.50 Uhr beim Versuch, sein Fahrzeug umzuparken, auf dem Parkplatz einer Diskothek im Fallenbrunnen angefahren. Der hierbei entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 6.000 Euro. Von einem Security-Mitarbeiter, der von einem Zeugen verständigt worden war, konnte der erheblich alkoholisierte Autofahrer bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Die Beamten veranlassten bei dem 18-Jährigen die Entnahme einer Blutprobe, behielten den Führerschein ein und stellten die Fahrzeugschlüssel sicher.

Friedrichshafen

Sprinter-Fahrer missachtet Vorfahrt

Sachschaden von rund 13.000 Euro ist am Montagmorgen, gegen 06.40 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Ailinger-/Ehlersstraße entstanden. Der 36-jährige Fahrer eines Sprinters hatte die Ailinger Straße stadteinwärts befahren und die Kreuzung, deren Ampeln aufgrund eines technischen Defekts nicht in Betrieb waren, geradeaus überqueren wollen. Beim Einfahren in den Kreuzungsbereich übersah er jedoch den Lkw eines auf der Ehlersstraße in Richtung Keplerstraße fahrenden 62-jährigen Mannes und stieß mit dessen Fahrzeug zusammen. Während der Lkw nach der Kollision noch fahrbereit war, musste der Sprinter abgeschleppt werden. Die von ausgelaufenen Betriebsstoffen verschmutzte Fahrbahn wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Friedrichshafen gesäubert, die mit vier Mann und zwei Fahrzeugen im Einsatz war.

Friedrichshafen

Defekte Heizungsanlage löst Alarm aus

Als technischer Defekt an der Heizungsanlage entpuppte sich ein Brandmeldealarm, der in der Nacht zum Dienstag, gegen 02.40 Uhr in der Arena in der Meistershofener Straße ausgelöst wurde. Wie die Freiwillige Feuerwehr vor Ort feststellte, war der Brandmelder durch ausgetretenen Wasserdampf aktiviert worden.

Eriskirch

Christbäume gestohlen

Ein dutzend Nordmanntannen und eine Blaufichte im Gesamtwert vom rund 300 Euro haben unbekannte Täter über das vergangene Wochenende aus einem mit Absperrgittern versehenen Verkaufsbereich beim Eriskircher Einkaufszentrum entwendet. Personen, die in der Zeit von Samstagabend, 20.00 Uhr bis Montagmorgen, 07.00 Uhr Verdächtiges bei dem Einkaufszentrum beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib der gestohlenen Christbäume, die mit einem Transporter oder zumindest mit einem Anhänger abtransportiert wurden, geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Langenargen, Tel. 07543-93160, in Verbindung zu setzen.

Eriskirch

Sachbeschädigung

Mit dem Fuß hat ein unbekannter Täter in der Nacht zum Sonntag den Außenspiegel eines auf dem Parkplatz zwischen der Grundschule und der Sporthalle abgestellten Autos abgetreten und hierbei einen Sachschaden von rund 200 Euro angerichtet. Um sachdienliche Hinweise bittet der Polizeiposten Langenargen, Tel. 07543-93160.

Eriskirch

Versuchter Einschleichdiebstahl

Über eine nur angelehnte Kellertür hat ein unbekannter Täter am frühen Sonntagmorgen, gegen 05.0 Uhr ein Wohngebäude in der Mariabrunnstraße betreten und sich in eine Wohnung begeben, wo er auf einen Bewohner traf. Der Unbekannte ergriff hierauf sofort die Flucht und verließ das Gebäude wieder durch die Kellertür. Personen, die zur fraglichen Zeit Verdächtiges in der Mariabrunnstraße beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Langenargen, Tel. 07543-93160, in Verbindung zu setzen.

Eriskirch

Unerlaubtes Entfernen von der Unfallstelle

Beim Einparken hat ein 82-jähriger Autofahrer am Montagvormittag auf dem Kaufland-Parkplatz einen Pkw gestreift und sich, nachdem er den Schaden begutachtet hatte, zum Einkaufen begeben. Gegenüber der Polizei, die von einer aufmerksamen Zeugin verständigt worden war, stritt der Mann zunächst eine Beteiligung ab. Als ihm die Polizisten jedoch den Schaden an seinem Pkw in Höhe von rund 1.000 Euro zeigten, der Fremdschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro, räumte er den Verstoß ein. Der 82-Jährige hat sich nun wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle zu verantworten.

Kressbronn

Überhitzter Boiler

Von einem Brand waren Nachbarn ausgegangen, als sie am Dienstagvormittag, gegen 10.10 Uhr vermeintlichen Rauch aus dem Fenster eines Wohngebäudes in der Straße "Am Nonnenbach" dringen sahen. Wie die alarmierte Freiwillige Feuerwehr jedoch schnell feststellen konnte, hatte sich ein Boiler aufgrund eines technischen Defekts stark überhitzt und die komplette Wohnung unter Wasserdampf gesetzt. Die Feuerwehr konnte deswegen ihren Einsatz gleich wieder beenden.

Kressbronn

Verkehrsunfallflucht

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken ist ein unbekannter Fahrzeuglenker über das vergangene Wochenende gegen einen auf dem Parkplatz der Gaststätte "Da Nico" in der Hemigkofener Straße abgestellten Renault Megane geprallt und hat anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Sachschaden von rund 800 Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise zum Verursacher nimmt der Polizeiposten Langenargen, Tel. 07543-93160, entgegen.

Tettnang

Brand eines Sicherungskastens

Sachschaden von rund 5.000 Euro ist in der Nacht zum Dienstag, gegen 23.40 Uhr bei einem Brand in einer Bäckerei an der Wangener Straße entstanden. Arbeiter hatten plötzlich einen Knall gehört und anschließend Rauch aus einem Sicherungskasten quellen sehen. Sofort alarmierten sie die Feuerwehr und löschten das Feuer im Sicherungskasten mit einem kleinen Handfeuerlöscher. Der Brand ist vermutlich durch einen technischen Defekt entstanden.

Tettnang

Verkehrsunfall

Zwei leicht Verletzte und Sachschaden von rund 14.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Montagvormittag, gegen 11.35 Uhr an der Einmündung See-/ Tobelstraße. Der 76-jährige Lenker eines BMW hatte die L 333 (Seestraße) aus Richtung Bürgermoos kommend befahren und zu spät bemerkt, dass ein vorausfahrender 50-jähriger Golf-Fahrer, der nach links in die Tobelstraße abbiegen wollte, wegen Gegenverkehr anhalten musste. Beim nahezu ungebremsten Aufprall auf das Fahrzeug seines Vordermannes erlitten die 80-jährige Beifahrerin im BMW sowie der 50-Jährige leichte Verletzungen. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Tettnang

Wildunfall

Sachschaden von rund 2.000 Euro ist am frühen Dienstagmorgen, gegen 05.50 Uhr bei einem Wildunfall auf der K 7723 in Tettnang entstanden. Der 51-jährige Lenker eines Fiat 500 hatte die Kreisstraße (Moosstraße) in Richtung Meckenbeuren-Reute befahren, als plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn sprang. Das Tier wurde von dem Fahrzeug frontal erfasst und getötet. Der Fahrer des Kleinwagens kam mit dem Schrecken davon.

Meckenbeuren

Einbruch in Werkstatt

Ein Laptop und Bargeld haben unbekannte Täter in der Nacht zum Dienstag beim Einbruch in Werkstatträume an der Siggenweiler Straße in Meckenbeuren-Liebenau erbeutet. Die Unbekannten hatten zunächst eine Scheibe eingeschlagen und waren anschließend in die Werkstatt eingestiegen, wo sie eine Tür zum Bürotrakt aufbrachen und dort verschiedene Behältnisse durchwühlten. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges in der Siggenweiler Straße oder der näheren Umgebung beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Meckenbeuren, Tel. 07542-94320, in Verbindung zu setzen.

Salem

Unfallverursacher flüchtet

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einer Verkehrsunfallflucht, die erst jetzt bei der Polizei angezeigt wurde. Die 49-jährige Lenkerin eines Toyota Corolla hatte die K 7766 von Rickenbach kommend in Richtung Frickingen befahren, als ihr Pkw von einem entgegenkommenden Autofahrer gestreift wurde. Ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 400 Euro zu kümmern, fuhr der Verursacher einfach weiter. Um sachdienliche Hinweise bittet der Polizeiposten Salem, Tel. 07553-82690.

Owingen

Verkehrsunfallflucht

Beim Ausparken bzw. Rangieren ist der unbekannte Lenker eines schwarzen Audi A4 oder A6 Kombi am Montagmorgen, gegen 08.00 Uhr gegen ein Garagentor in der Straße "Zum Döbele" geprallt und hat anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 700 Euro zu kümmern. Personen, die Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551-8040, in Verbindung zu setzen.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: