Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Landkreis Sigmaringen

Konstanz (ots) - Gammertingen

Schwerer Verkehrsunfall

Eine schwer verletzte Person und ein Sachschaden von insgesamt etwa 6000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag gegen 14.30 Uhr auf der Europastraße. Eine 62 Jahre alte Lenkerin eines Toyota Kleinbus fuhr auf der Achalmstraße und bog links in die übergeordnete Europastraße ab. Hierbei dürfte sie einen von links kommenden 58-jährigen Motorradfahrer übersehen haben. Trotz seiner eingeleiteten Gefahrenbremsung gelang es dem Zweiradfahrer nicht mehr, rechtzeitig zu halten, kollidierte mit der Fahrertür des Kleinbus und kam zu Fall. Mit schweren Verletzungen wurde er ins Krankenhaus gebracht. Die 62-Jährige blieb unverletzt.

Sigmaringen

Verkehrsunfall

Erhebliches Glück gehabt haben dürfte ein 18-jähriger Lenker eines VW Golf am Sonntagabend gegen 19.30 Uhr auf der B 32 zwischen dem Donautal und dem Mühlbergtunnel. Beim Einscheren nach rechts nach einem Überholmanöver zweier Pkw geriet der Fahranfänger zunächst ins Schleudern und in der Folge auf das rechte Bankett. Beim Gegenlenken dürfte er seinen Pkw übersteuert haben, kam auf die Gegenfahrspur und prallte frontal gegen die linken Leitplanken. Von dort abgewiesen drehte sich der Pkw um ungefähr 180 Grad nach links, kollidierte erneut gegen die Planke und schleuderte über die Fahrbahn bis er auf der rechten Fahrspur zum Stehen kam. Ein aus Richtung Mühlbergtunnel kommender Pkw-Lenker erkannte die Situation rechtzeitig und konnte, ohne dass es zu einer Gefährdung seinerseits gekommen war, in einiger Entfernung noch rechtzeitig abbremsen und anhalten. Der 18-Jährige zog sich glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu und wurde vorsorglich mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, wo er nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden konnte. Der Gesamtsachschaden wird auf rund 7.000 Euro geschätzt. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Strecke musste für etwa zweieinhalb Stunden gesperrt und örtlich umgeleitet werden.

Sigmaringen

Verkehrsunfallflucht - Bitte Zeugenaufruf -

Seine Fahrt unerlaubt fortgesetzt hat am Samstagnachmittag in der Zeit zwischen 15.00 Uhr und 17.15 Uhr ein unbekannter Fahrzeugführer, der auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Friedrich-List-Straße einen Unfall verursacht hat. Vermutlich beim Rangieren fuhr der Unbekannte gegen einen ordnungsgemäß geparkten VW Tiguan und beschädigte diesen am rechten hinteren Kotflügel und an der Beifahrertür. Der Spurenlage zufolge dürfte der Unbekannte einen roten Pkw geführt haben. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Sigmaringen unter der Tel.: 07571/104-0 erbeten.

Mengen

Einbruch in Getränkehandel - Bitte Zeugenaufruf -

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Einbruch in der Zeit von Sonntagvormittag gegen 10.15 Uhr und Montagmorgen zirka 04.45 Uhr in einen Getränkehandel in der Lothringer Straße. Offensichtlich auf der Suche nach Bargeld verschaffte sich der unbekannte Täter Zutritt über das an der Rückseite befindliche Rolltor des Leerguthofs und gelangte durch Aufhebeln einer Metalltür in den Verkaufs- und dem im Obergeschoss befindlichen Büroraum. Nachdem er sämtliches Mobiliar vergeblich nach Diebesgut durchsucht hatte, flüchtete er i. Der entstandene Sachschaden beträgt zirka 1.000 Euro. Verdächtige Hinweise, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten, werden an das Polizeirevier Bad Saulgau unter der Tel:: 07581/482-0 erbeten.

Pfullendorf

Verkehrsunfall

Unachtsamkeit dürfte die Ursache eines Verkehrsunfalls am Sonntagnachmittag gegen 14.30 Uhr an der Einmündung Heiligevberger- / Konrad-Heilig-Straße gewesen sein. Beim Einbiegen nach links in die Konrad-Heilig-Straße dürfte ein 51 Jahre alter Lenker eines Toyota Yaris von der Heiligenberger Straße kommend einen VW einer 40-jährigen Frau aus Richtung Denkingen fahrend übersehen haben. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß, durch den sich beide Beteiligte leichte Verletzungen zuzogen. Mit dem Rettungswagen wurden beide Personen ins Krankenhaus gebracht, wo sie nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden konnten. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 7.000 Euro beziffert.

Dirolf, Manuela

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-1014
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: