Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Landkreis Ravensburg

Konstanz (ots) - Horgenzell

Verkehrsunfall

Ein Fahrfehler dürfte die Ursache eines Verkehrsunfalls am Donnerstagmorgen gegen 05.30 Uhr auf der Landesstraße L 290 zwischen Rolgenmoos und Hefigkofen gewesen sein. In einer Linkskurve, etwa 200 Meter vor der Kreisgrenze, kam eine 19 Jahre alte Lenkerin eines Renault aus Richtung Rolgenmoos kommend von der Fahrbahn ab. Hierbei touchierte sie einen Leitpfosten und fuhr eine zirka eineinhalb Meter tiefe Böschung hinunter, wo der Pkw schließlich zum Stehen kam. Die 19-Jährige blieb unverletzt. An ihrem Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro.

Ravensburg

Auffahrunfall

Offensichtlich infolge Unachtsamkeit kam es am Mittwochabend gegen 20.30 Uhr zu einem Auffahrunfall auf der Friedrichshafener Straße. Auf Höhe eines Möbelhauses musste ein 40-jähriger Fahrer seinen VW Passat verkehrsbedingt anhalten. Eine nachfolgende 27 Jahre alte Lenkerin eines Renault Twingo erkannte die Situation offensichtlich zu spät und fuhr mit ihrem Pkw auf das Heck des VW auf. Keiner der beiden Beteiligten wurde verletzt. Der Gesamtsachschaden wird auf rund 3.500 Euro beziffert.

Ravensburg

Unfallflucht - Bitte Zeugenaufruf -

Ein unbekannter Fahrzeugführer verursachte am Mittwoch in der Zeit zwischen 07.30 Uhr und 15.15 Uhr auf der Reichlestraße einen Unfall und entfernte sich unerlaubt. Hierbei touchierte er einen ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkten BMW und fügte diesem einen massiven Schaden vorne links in Höhe von rund 2.000 Euro zu. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Ravensburg unter der Tel.: 0751/803-3333 erbeten.

Ravensburg

Frau über den Fuß gefahren - Unfallflucht

Verantworten muss sich ein 48 Jahre alter Mann, der im Verdacht steht, am Mittwochvormittag gegen 11.00 Uhr einen Unfall verursacht und sich unerlaubt entfernt zu haben. Beim Rückwärtsausparken aus einem rechts neben der Fahrbahn rechtwinkligen öffentlichen Parkplatz dürfte der 48-Jährige eine 49-jährige Fußgängerin auf dem Gehweg übersehen haben, die sich gerade hinter dem rückwärtsfahrenden Auto aufhielt. Hierbei überrollte der VW Polo den rechten Fuß der Frau. Nachdem es zu einem Wortwechsel zwischen der 49-Jährigen und dem 48-jährigen Mann gekommen war, setzte dieser die Fahrt fort, ohne seine Personalien hinterlassen zu haben. Die leicht Verletzte merkte sich das Kennzeichen und erstattete Anzeige. Sie gab an, sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben zu wollen.

Aulendorf

Einbruch in Einfamilienhaus - Bitte Zeugenaufruf -

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus am Mittwochnachmittag in der Zeit von zirka 16.15 Uhr bis 18.00 Uhr in der Straße Auf der Steige. Unbekannte Täter verschafften sich über das Küchenfenster Zutritt in den Wohnraum und durchsuchten sämtliche Räumlichkeiten. Offensichtlich auf der Suche nach Wertgegenständen flüchteten die Täter mit ihrer Beute über die Terrassentür. Personen, die mit der Tat in Zusammenhang stehende verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder sachdienliche Hinweise zur Ermittlung der Täter geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Altshausen unter der Tel.: 07584/92170 in Verbindung zu setzen.

Bad Waldsee

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Weil er ohne die erforderliche Fahrerlaubnis mit seinem Mofa am Straßenverkehr teilnahm, muss sich ein 17 Jahre alter Jugendlicher verantworten. Der Jugendliche wurde am Mittwochmorgen gegen 09.00 Uhr auf der Frauenbergstraße beim Fahren seines Leichtkraftrades mit einer Geschwindigkeit von deutlich über 25 km/h festgestellt und anschließend einer Verkehrskontrolle unterzogen. Da der Jugendliche nur eine Prüfbescheinigung und nicht die hierfür erforderliche Führerscheinklasse M besitzt, erfolgte eine Anzeige.

Berg

Einbruch in Einfamilienhaus - Bitte Zeugenaufruf -

Vermutlich bei seinem Tatvorhaben gestört wurde am Dienstagabend ein Einbrecher in ein Einfamilienhaus in der Großtobeler Straße. Der unbekannte Täter verschaffte sich in der Zeit zwischen 18.00 Uhr und 22.00 Uhr über die Südwestseite des Anwesens Zutritt über die Terrassentür und gelangte in den Wohnraum. Dort versuchte er einen Möbeltresor zu öffnen und scheiterte. Ohne Beute flüchtete der Täter über die Terrassentür und zog diese hinter sich wieder zu. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 700 Euro. Personen, die mit der Tat in Zusammenhang stehende verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder sachdienliche Hinweise zur Ermittlung der Täter geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier in Ravensburg unter der Tel.: 0751/803-3333 in Verbindung zu setzen.

Baienfurt

Brand eines Lkw

Offensichtlich infolge eines technischen Defektes geriet am Mittwoch auf der Niederbieger Straße das Armaturenbrett eines Lkw in Brand. Der 34 Jahre alte Fahrer konnte das Feuer bereits bis zum Eintreffen der Feuerwehr löschen. Aus Baienfurt fuhr insgesamt vier Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr an. Der Schaden des zerstörten Armaturenbretts beläuft sich auf etwa 3.500 Euro.

Wangen

Auffahrunfall mit vier Beteiligten

Zwei verletzte Personen und ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 11.000 Euro sind die Bilanz eines Auffahrunfalls am Mittwochvormittag gegen 11.00 Uhr auf der Isnyer Straße in stadteinwärtiger Fahrtrichtung. Eine 46-jährige Fahrerin eines Citroen musste aufgrund eines vor ihr abbiegenden Pkw anhalten. Zwei hinter ihr fahrende Pkw-Lenker erkannten die Situation rechtzeitig und hielten ihre Fahrzeuge an. Die in dritter Reihe nachfolgende 22 Jahre alte Fahrerin eines VW Golf bemerkte die vor ihr haltenden Pkw offensichtlich zu spät und fuhr heftig auf das Heck des Renault Clio auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Renault auf den davor stehenden Opel Corsa einer 25-Jährigen geschoben, der wiederrum in der Folge auf den an erster Stelle stehende Citroen auffuhr. Verletzt wurden hierbei die 22- und die 25-Jährige. Nach ambulanter Behandlung konnte die 25-jährige Frau wieder entlassen werden während die schwangere 22-Jährige zur Beobachtung im Krankenhaus verblieb.

Isny

Verkehrsunfall

Eine schwer verletzte Person und ein Sachschaden von rund 2.000 Euro forderte am Mittwochabend gegen 20.30 Uhr ein Verkehrsunfall auf dem Aacher Weg. Eine 26-jährige Fahrerin eines Opel fuhr ordnungsgemäß in Richtung Kreisverkehr zur Rauchstraße, als plötzlich ein Fußgänger von der Rauchstraße kommend, die Fahrbahn querte. Trotz Verkehr in beide Richtungen kreuzte der 58-Jährige die Straße und wurde von der rechten Fahrzeugseite des Opel erfasst und kam schwer verletzt auf der Straße zu Fall. Mit dem Rettungswagen wurde er ins Krankenhaus gebracht. Offensichtlich stand der 58-jährige Mann unter deutlicher Alkoholeinwirkung. Einem Atemalkoholtest und einer Blutentnahme stimmte der Fußgänger nicht zu. Die 26-jährige Frau erlitt einen Schock und erhielt Betreuung vom Kriseninterventionsdienst.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-1014
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: