Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Landkreis Sigmaringen

POL-KN: Bereich Landkreis Sigmaringen
Verkehrsunsicherer Gefahrguttransport

Konstanz (ots) - Sigmaringen

Verkehrsunfall

Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro ist am Montagnachmittag gegen 17.15 Uhr auf der Bundesstraße 463 bei einem Auffahrunfall entstanden. Aufgrund Unachtsamkeit fuhr eine 41-jährige Fahrerin eines VW auf einen vorausfahrenden BMW auf.

Wald

Verkehrsunfall

Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro ist am Dienstagmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Hohenzollernstraße entstanden. Eine 57 Jahre alte Frau wollte mit ihrem VW Touran nach links in den Sägeweg abbiegen, musste aber verkehrsbedingt anhalten. Ein nachfolgender 46-jähriger Fahrer eines VW Caddy bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Touran auf. Durch den Aufprall wurde die Frau leicht verletzt und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Der nicht mehr fahrbereite Caddy musste abgeschleppt werden.

Illegale Abfallentsorgung

Herbertingen

Der Polizei wurde aktuell die illegale Entsorgung eines Solariums, im Wald rechts der B 32 zwischen Bad Saulgau und Herbertingen, gemeldet. Am Rand eines dort verlaufenden Waldweges fanden Polizeibeamte ein in Einzelteile zerlegtes Solarium. Der Bauhof der Gemeinde Herbertingen wurde um eine ordnungsgemäße Entsorgung auf Kosten der Gemeinde Herbertingen gebeten. Wilde Entsorgungen im Wald sind leider kein Einzelfall. Die Polizei bittet Zeugen solcher illegaler Entsorgungen zeitnah die Polizei zu informieren, im aktuellen Fall das Polizeirevier in Bad Saulgau, Tel. 07581 / 4820.

Verkehrsunsicherer Gefahrguttransport

Krauchenwies

Beamte der Verkehrspolizei kontrollierten am Montagabend, gegen 17.30 Uhr, in Krauchenwies einen litauischen Sattelzug, der als Gefahrguttransport gekennzeichnet war. Bei einer Überprüfung wurde festgestellt, dass der Sattelzug mit gut drei Tonnen vier verschiedener flüssiger Stoffe beladen war. Die geladenen Stoffe gelten als kennzeichnungspflichtiges Gefahrgut, mit den Eigenschaften umweltgefährdend, brennbar und ätzend. Die Ladung war nicht ordnungsgemäß gesichert, da verschlissene und nicht ordnungsgemäß verwendete Sicherungsmittel eingesetzt wurden. Am Sattelzug selbst wurden erhebliche Mängel festgestellt, worauf dieser am Dienstag einem Sachverständigen für das Kfz-Wesen vorgeführt wurde. Hierbei wurde, neben anderen Mängeln, festgestellt, dass beide Bremsscheiben an der Vorderachse des Zugfahrzeugs durchgebrochen waren. Der Lastzug wurde, bis zum Nachweis einer ordentlichen Reparatur, wegen Verkehrsunsicherheit aus dem Verkehr gezogen. Der Sattelzug war mit zwei Fahrern besetzt. Vom zur Kontrollzeit verantwortlichen 36 Jahre alten Fahrer wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 625 Euro erhoben. Ein Bild einer beschädigten Bremsscheibe ist beigefügt.

Bezikofer / Waibel 07531 / 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell