Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Weitere Meldung Bereich Landkreis Konstanz

Konstanz (ots) - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft und des Polizeipräsidiums Konstanz vom 08.12.2014

Singen Bei Personenkontrolle Rauschgift und Bargeld aufgefunden

Beamte der Bundespolizei kontrollierten am vergangenen Freitag, gegen 09.00 Uhr beim Bahnhof einen 19-jährigen, aus dem Sudan stammenden Mann. Da er sich nur mit einer Aufenthaltsgestattung für einen Landkreis in Norddeutschland ausweisen konnte, wurde der junge Mann zur näheren Überprüfung auf die Wache der Bundespolizei verbracht. Dort fanden die Beamten in seinem Rucksack rund 400 Gramm Marihuana und einen größeren Bargeldbetrag. Wegen des Verdachts des Rauschgifthandels wurde der 19-Jährige vorläufig festgenommen und Beamten des Kriminalkommissariats Konstanz zur Durchführung der weiteren Ermittlungen überstellt. Da keine Haftgründe vorlagen wurde der Tatverdächtige nach Abschluss der notwendigen Maßnahmen, auf Anordnung der Staatsanwaltschaft am Freitagnachmittag wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Betäubungsmittel und das Bargeld wurden beschlagnahmt. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Schmidt, Tel. 07531/995-1012

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: