Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Landkreis Ravensburg

Konstanz (ots) - Wangen Autofahrer ohne Fahrerlaubnis

Ohne gültige Fahrerlaubnis war ein 36-jähriger Autofahrer unterwegs, den eine Streife am Samstag, gegen 04.00 Uhr auf der B32 kontrollierte. Der Mann hatte zurückliegend freiwillig auf seine Fahrerlaubnis verzichtet und bislang keine neue beantragt. Er musste deshalb seinen PKW abstellen und den weiteren Weg zu Fuß fortsetzten.

Kißlegg Autofahrer unter Drogeneinwirkung

Wegen des Verdachts, unter Drogeneinwirkung gefahren zu sein, musste sich ein Autofahrer am Samstag, gegen 06.00 Uhr einer Blutprobe unterziehen. Der junge Mann war zuvor einer Streife in Kißlegg wegen eingeschalteter Nebelleuchten aufgefallen und sollte deshalb angehalten werden. Hierauf reagierte der Fahrer jedoch nicht und flüchtete. In Wiggenreute konnte die Streife den PKW, versteckt hinter einer Scheune, und unweit davon auch dessen Fahrer antreffen. Er räumte einen Drogenkonsum ein, weshalb eine ärztliche Blutentnahme veranlasst und die Weiterfahrt untersagt wurde.

Baienfurt Alkoholisierter Autofahrer

Deutlich unter Alkoholeinwirkung stand ein Autofahrer, den eine Streife am Sonntag, gegen 05.00 Uhr auf der B30, zwischen Baindt und der Anschlussstelle Niederbiegen kontrollierte. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,3 Promille, weshalb eine ärztliche Blutentnahme veranlasst, der Führerschein einbehalten und die Weiterfahrt untersagt wurde.

Bad Waldsee Verkehrsunfall

Vermutlich aufgrund seiner deutlichen Alkoholisierung fuhr ein Autofahrer am Sonntag, gegen 03.30 Uhr auf der Biberacher Straße, Höhe Einmündung Bahnhofstraße in der Kurve nach rechts auf eine Verkehrsinsel und prallte dort mit großer Wucht gegen eine Straßenlaterne, die dadurch umgedrückt wurde. Der nicht mehr fahrbereite PKW musste abgeschleppt und die Straßenlaterne von der Feuerwehr abgesägt werden. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Autofahrer einen Wert von rund 1,6 Promille, weshalb eine ärztliche Blutentnahme veranlasst und der Führerschein einbehalten wurde.

Leutkirch Verkehrsunfall

Aus noch nicht bekannter Ursache fuhr ein 77-jähriger Lenker eines Mitsubishi am Samstag, gegen 17.15 Uhr im Erlenweg nach links und prallte gegen einen auf der gegenüberliegenden Straßenseite geparkten PKW. Dabei entstand ein Gesamtschaden von rund 5000 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt.

Bad Wurzach Auto beschädigt

Sachschaden von rund 600 Euro richteten unbekannte Täter an, die im Zeitraum von Samstag, 22.30 Uhr bis Sonntag, 02.00 Uhr an einem in der Ziegelbacher Straße, vor einer Diskothek abgestellten Mazda einen Teil des Heckspoilers und die Antenne abgerissen haben. An einem weiteren Fahrzeug wurde der Heckscheibenwischer entwendet und ein Außenspiegel beschädigt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Leutkirch, Tel. 07561/8488-0, zu melden.

Bad Wurzach Wohnungseinbruch

Auf Bargeld hatte es ein unbekannter Täter abgesehen, der im Zeitraum von Donnerstagmorgen bis Freitagabend durch Aufhebeln eines Fensters in eine Einliegerwohnung in der Säntisstraße eindrang. Nachdem der Einbrecher die gesamte Wohnung nach Diebesgut durchsucht hatte flüchtete er unter Mitnahme von mehreren hundert Euro Bargeld. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Leutkirch-Unterzeil Versuchter Wohnungseinbruch

Vergeblich versuchte ein unbekannter Täter am Samstag, zwischen 06.30 Uhr und 14.00 Uhr die Eingangstüren zu zwei Wohnungen in einem Gebäude in der Attendorfer Straße aufzubrechen. Bei der Rückkehr eines Bewohners musste dieser feststellen, dass sich das Schloss nicht mehr öffnen ließ und mehrere Hebelspuren am Türrahmen vorhanden waren. Es entstand ausschließlich geringer Sachschaden.

Leutkirch Sachbeschädigungen

Von sinnloser Zerstörungswut dürfte ein unbekannter Täter getrieben worden sein, der in der Nacht zum Samstag an zwei Gebäuden in der Landstraße erheblichen Sachschaden anrichtete. Vor einem Wohnhaus warf er einen tönernen Pflanztrog um warf Teile davon gegen ein Fenster und die Glasfüllung der Eingangstür. Außerdem trat er mit dem Fuß gegen eine Tür und verdrehte eine an der Wand befestigte Lampe. Dabei entstand ein Schaden von rund 1000 Euro. Vor einem Firmengebäude warf der vermutlich gleiche Täter ebenfalls einen Pflanztrog mit Weihnachtsdekoration um, wodurch nur geringer Sachschaden entstand. Mit einem vorgefundenen Pflasterstein warf ein unbekannter Täter in der Straße Unterer Dorfweg gegen die Windschutzscheibe eines in einem Hofraum geparkten Citroen, wodurch ein Schaden von rund 1000 Euro entstand. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Leutkirch, Tel. 07351/502-0, zu melden.

Leutkirch Auto aufgebrochen

Auf das Autoradio hatte es ein unbekannter Täter abgesehen, der im Zeitraum von Freitagnachmittag bis Samstagmorgen die Seitenscheibe eines im Seelhausweg geparkten Fiat eingeschlagen hat. Anschließend versuchte er vergeblich, den eingebauten Radio zu entwenden. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Ravensburg Versuchter Einbruch

Passanten beobachteten am Sonntag, gegen 03.00 Uhr zwei Personen, die sich in verdächtiger Art an der Eingangstür zu einem Geschäft in der Untere Breite Straße zu schaffen machten. Nachdem die beiden Unbekannten bemerkten, dass sie beobachtet wurden, gingen sie auf die Passanten zu und fragten nach dem Weg in Richtung Gartenstraße. Anschließend liefen sie zunächst in Richtung Eisenbahnstraße. Bei der Überprüfung der Eingangstür wurden frische Hebelspuren festgestellt. Beide Personen trugen schwarze Kapuzenpullover und waren 25 bis 30 Jahre alt. Zumindest einer der Täter sprach mit starkem, vermutlich südländischem Akzent.

Schmidt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: