Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Bodenseekreis

Konstanz (ots) - Friedrichshafen Alkoholisierter Autofahrer

Deutlich einen über den Durst getrunken hatte ein 36-jähriger Autofahrer, den Polizeibeamte am Samstagnachmittag, gegen 16.10 Uhr in der Löwentaler Straße kontrollierten. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,4 Promille, weshalb eine ärztliche Blutentnahme veranlasst, der Führerschein einbehalten und die Weiterfahrt untersagt wurde. Da der Mann keinen Wohnsitz im Bundesgebiet hatte, wurde außerdem Sicherheitsleistung erhoben.

Langenargen Fahrzeugbrand

Vermutlich ein technischer Defekt verursachte am Samstagnachmittag, gegen 17.00 Uhr in der Kressbronner Straße einen Fahrzeugbrand. Die Fahrerin des VW bemerkte zunächst Rauch aus dem Motorraum aufsteigen und hielt ihr Fahrzeug bei einem Landwirtschaftsweg an. Unmittelbar danach stand bereits der gesamte Motorraum in Flammen. Der brennende PKW wurde von der verständigten Feuerwehr Langenargen, die mit vier Fahrzeugen und 21 Einsatzkräften anrückten, schnell gelöscht. Dennoch dürfte am PKW Totalschaden in noch nicht bekannter Höhe entstanden sein.

Tettnang Verkehrsunfall

Eine 61-jährige Lenkerin eines VW ordnete sich in der Lindauer Straße auf der Rechtsabbiegespur in Richtung Martin-Luther-Straße ein und hielt zunächst an der roten Ampel an. Bei grüner Ampel für die Rechtsabbieger fuhr sie nach Zeugenangaben geradeaus in die Kreuzung ein und stieß dort mit einem nach links in die Lindauer Straße abbiegenden Opel zusammen. Dabei entstand ein Gesamtschaden von rund 12.000 Euro. Der nicht mehr fahrbereite Opel musste abgeschleppt werden. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Meckenbeuren Verkehrsunfall

Vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit überfuhr ein 31-jähriger Lenker eines VW am Samstag, gegen 01.50 Uhr den Kreisverkehr der Lochbrücke in Fahrtrichtung Friedrichshafen. Zuvor versuchte der Fahrer noch eine Vollbremsung, konnte das komplette Überfahren der Verkehrseinrichtung jedoch nicht mehr verhindern. Durch den Aufprall auf die Einfassung des Kreisverkehrs wurde die Ölwanne des PKW aufgerissen, weshalb die Feuerwehr von Meckenbeuren verständigt werden musste. Der nicht mehr fahrbereite PKW wurde abgeschleppt. Der entstandene Schaden beträgt rund 1000 Euro.

Friedrichshafen Alkoholisierter Autofahrer

Deutlich alkoholisiert war ein ausländischer Autofahrer, den eine Streife am Sonntag, gegen 02.00 Uhr in der Löwentaler Straße kontrollierte. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,7 Promille, weshalb eine ärztliche Blutentnahme veranlasst, die Weiterfahrt untersagt und der Führerschein einbehalten wurde. Außerdem wurde eine Sicherheitsleistung erhoben.

Überlingen Verkehrsunfallflucht - Zeugen gesucht

Weil ein entgegenkommender, vermutlich silberner PKW-Kombi in der Lippertsreuter Straße teilweise die Gegenfahrbahn benutzte, musste eine 22-jährige Lenkerin eines VW nach rechts ausweichen und prallte dabei gegen die seitliche Leitplanke. Dabei entstand ein Schaden von rund 700 Euro. Der mutmaßliche Verursacher fuhr stadteinwärts weiter, ohne sich um den Sachverhalt zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Überlingen, Tel. 07551/804-0, zu melden.

Überlingen Dreister Betrugsversuch - Warnhinweis

Gleich mehrere besorgte Bürger meldeten sich bei der Polizei, nachdem sie in den vergangenen Tagen von angeblichen Inkassounternehmen Zahlungsaufforderungen über Beträge von rund 180 Euro erhalten hatten, ohne dass eine berechtige Forderung besteht. Die Beträge sollten auf ein rumänisches Konto überwiesen werden. Gleichzeitig wurde in den Schreiben angedroht, dass die angeschriebenen Personen bei Nichtbezahlung einen "Hausbesuch" von einem Mitarbeiter des Außendienstes zu erwarten hätten. Die angegebenen Inkassounternehmen sind nicht existent. Die Polizei warnt vor derartigen Betrugsversuchen und rät zu keinerlei Zahlungen. Außerdem sollten die Sachverhalte bei der Polizei angezeigt werden.

Friedrichshafen In Hallenbad eingebrochen

Auf Bargeld hatten es unbekannte Täter abgesehen, die in der Nacht zum Sonntag in das Hallenbad in der Ehlersstraße eindrangen. Hierzu wurde mit einem Stein die Scheibe einer Notausgangstür eingeschlagen und durch die Öffnung das Gebäude betreten. Im Hallenbad durchwühlten sie die Büroräume und den Kassenbereich nach Diebesgut und öffneten gewaltsam mehrere Automaten. Nach den vorläufigen Feststellungen wurde Bargeld in noch nicht bekannter Höhe entwendet.

Schmidt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: