Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Täglicher Pressebericht aus dem Landkreis Konstanz

Landkreis Konstanz (ots) -

   -- 

Landkreis Konstanz

Radolfzell

Mann bedrängt Kind auf Fußgängerüberweg - Während ein Mann den Fußgängerüberweg in der Schützenstraße am Freitag, gegen 09.15 Uhr, zu Fuß überquerte, fuhr ein 12-jähriges Mädchen mit einem Fahrrad über diesen. Dem 79 Jahre alten Mann passte das nicht, weshalb er das Fahrrad des Mädchens festhielt. Dadurch wäre das Mädchen beinahe vom Fahrrad gefallen. Der Mann sagte ihr dass sie absteigen solle, da dies Vorschrift sei. Da das Mädchen dann fragte warum sie das machen solle, packte er sie am Kopf und zeigte ihr das entsprechende Verkehrszeichen. Dann begann das Mädchen sich zu wehren und schlug um sich. Der Mann wiederum schlug ihm mit einer Hand ins Gesicht. Nun wurden andere Fußgänger und Autofahrer auf den Vorfall aufmerksam. Sie überwältigten den Mann, der sich heftigst wehrte und hielten ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Öhningen

Tätowierungen mit Winkelschleifer entfernt - Notarzt und Polizei wurden am Samstag, gegen 00.45 Uhr, in die Straße Am Sand gerufen. Dort trafen sie einen blutüberströmten Mann in seiner Wohnung an. Nach eigenen Angaben wollte er Tattoos an seinen Armen mit Flex und Bandschleifer entfernen. Er wurde mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Singen

Auto zerkratzt - Polizei sucht Zeugen - Beide Seiten eines schwarzen Pkw BMW haben Unbekannte am Samstag, zwischen 01.30 Uhr und 03.00 Uhr, mit einem unbekannten spitzen Gegenstand zerkratzt. Der BMW stand auf dem Parkplatz eines Baumarkts in der Georg-Fischer-Straße. Der Sachschaden beträgt 2 000 Euro. Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 07731/8880 bei der Polizei Singen zu melden.

Singen

Reizstoffe in der Luft - Polizei sucht Zeugen - In einer Gaststätte in der Hauptstraße verspürten am Samstag, gegen 02.45 Uhr, zahlreiche Gäste plötzlich Reizungen der Atemwege. Wegen eines vermeintlichen Gasaustritts wurde die Polizei gerufen. Auch die eingesetzten Beamten verspürten diese Reizungen der Atemwege. Es konnte jedoch nicht geklärt werden, was die Ursache war. Möglicherweise hatten Unbekannte Reizgas versprüht. Die Reizungen waren so stark, dass eine Frau in der Gaststätte kollabierte. Sie wurde nach draußen gebracht und erholte sich an der frischen Luft wieder. Sie verschwand noch bevor der für sie gerufene Rettungswagen eintraf. Die Feuerwehr Singen war mit drei Mann im Einsatz und führte Luftmessungen in der Gaststätte durch. Die Werte waren jedoch im Norm-Bereich. Zur Klärung des Sachverhalts bittet die Polizei Singen Zeugen und insbesondere die verletzte Frau, sich unter Telefon 07731/8880 zu melden.

Singen

Unfallflucht - Polizei sucht Zeugen - Im Kreisverkehr Georg-Fischer-Straße, Höhe Güterstraße, ist am Samstag, gegen 00.15 Uhr, ein Pkw Toyota auf einen Pkw Subaru aufgefahren. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von 1 500 Euro zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher einfach weiter. Da der Fahrer des Subarus sich das Kennzeichen des Toyota merkte, konnte ihn die Polizei schnell ausfindig machen. Gegen 04.45 Uhr wurde das Fahrzeug von einer Streife auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants in der Industriestraße angetroffen. Alle drei Insassen konnten sich nicht an einen Unfall erinnern. Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 07731/8880 bei der Polizei Singen zu melden.

Singen

Auffahrunfall - Auf ein vorausfahrendes Auto aufgefahren ist eine Autofahrerin am Freitag, gegen 11.00 Uhr, in der Pfaffenhäule. Der vorausfahrende Autofahrer musste verkehrsbedingt seine Fahrt verlangsamen. Dies erkannte die nachfolgende Autofahrerin offensichtlich zu spät. Beim Zusammenstoß entstanden 5 000 Euro Sachschaden.

Singen

Zusammenstoß beim Abbiegen - An der Einmündung Industriepark/Bundesstraße 34 ist am Freitag, gegen 09.00 Uhr, ein Lastzug mit einem Auto zusammengestoßen. Der Lastzug bog von der Straße Industriepark kommend nach rechts in die Bundesstraße 34 ein. Zeitgleich wollte ein Autofahrer in der breiten Einmündung rechts am Lastzug vorbeifahren. Der Fahrer des Autos war der Meinung dass der Lastzug geradeaus weiterfährt. Beim Zusammenstoß entstanden 3 000 Euro Sachschaden.

Gottmadingen

Auffahrunfall - Auf ein vorausfahrendes Auto aufgefahren ist am Freitag, gegen 07.15 Uhr, ein Autofahrer. Wegen eines entgegenkommenden Gelenkbusses, der zum Abbiegen weit nach links ausholte, musste der vorausfahrende Autofahrer anhalten. Der nachfolgende Autofahrer erkannte dies offensichtlich zu spät und fuhr auf das stehende Auto auf. Es entstanden 5 000 Euro Sachschaden. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Rielasingen

Auto streift Radfahrer - Polizei sucht Zeugen - In der Hauptstraße, kurz vor der Einmündung Singener Straße, streifte am Donnerstag, gegen 19.15 Uhr, ein Mercedes einen Fahrradfahrer. Der Mann konnte zum Glück einen Sturz verhindern. Er wurde jedoch am linken Arm leicht verletzt. Im weiteren Verlauf wurde dann der Radfahrer im Bereich der Kreuzung Singener Strae/Rielasinger Straße von dem Mercedes abgedrängt. Nur durch Ausweichen nach links auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs konnte er einen Zusammenstoß verhindern. Auf seiner weiteren Fahrt Richtung Singen wurde der Fahrradfahrer anschließend mehrfach vom Mercedes "ausgebremst". Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 07731/8880 bei der Polizei Singen zu melden.

Konstanz

Männer prügeln sich - In einer Gemeinschaftsunterkunft in der Steinstraße sind am Samstag, gegen 01.45 Uhr, drei Männer im Alter von 25, 30 und 40 Jahren, in Streit geraten. Der Streit führte dazu, dass der 25- und der 30-Jährige auf den 26-Jährigen einschlugen. Auch wurde dem 25-Jährigen ein gläserner Aschenbecher ins Gesicht geschlagen. Er und der 40-Jährige wurden leicht verletzt. Medizinische Erstversorgung war jedoch nicht erforderlich. Weshalb die drei Männer in Streit gerieten ist nicht bekannt.

Konstanz

Junge Männer brutal verprügelt - Polizei sucht Zeugen - In der Byk-Gulden-Straße wurden am Samstag, gegen 05.45 Uhr, zwei junge Männer von Unbekannten brutal zusammengeschlagen. Zunächst waren sie mit einem unbekannten Mann in Streit geraten. Der telefonierte dann und verlangte ein Taxi. Kurz danach kam ein schwarzes Taxi gefahren und vier Männer stiegen aus. Unvermittelt griffen diese die zwei jungen Männer an und schlugen auf sie ein. Auch als die beiden auf dem Boden lagen traten sie noch auf sie ein. Erst als ein Zeuge zu Hilfe kam stiegen sie wieder in das Taxi und fuhren weg. Mit Gesichtsverletzungen wurden die beiden jungen Männer in ein Krankenhaus gebracht. Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 07531/9950 bei der Polizei Konstanz zu melden.

Hauke

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: