Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Bodenseekreis

Konstanz (ots) - Motorradunfall

Friedrichshafen

Auf der Bahnhofstraße fahrend, stürzte ein 54 Jahre alter Motorradfahrer am Freitag, gegen 16.30 Uhr, nachdem nach einem Fahrfehler das Hinterrad wegrutschte. Die BMW kam von der Fahrbahn ab. Der Fahrer zog sich beim folgenden Sturz Frakturen an der Schulter und einem Finger zu, am Motorrad entstand ca. 500 Euro Sachschaden.

Auffahrunfall

Friedrichshafen

Ein Halswirbelschleudertrauma zog sich ein 66 Jahre alter Fahrer eines BMW bei einem Auffahrunfall am Freitagnachmittag, gegen 14.30 Uhr, zu. Auf der Maybachstraße in Richtung Keplerstraße fahrend, musste er seinen Pkw verkehrsbedingt abbremsen. Ein mit seinem Audi nachfolgender 27-Jähriger bemerkte dies zu spät und fuhr auf den abbremsenden BMW auf. Hierdurch entstand ca. 5.000 Euro Sachschaden.

Unfallflucht -bitte Zeugenaufruf-

Meckenbeuren

Nur für eine Viertelstunde hatte ein 66 Jahre alter Mann am Freitagmittag, zwischen 12.00 und 12.15 Uhr, seinen VW Golf 7 auf dem Parkplatz des KIM-Centers am Oskar-von-Miller-Platz im mittleren Bereich, in der Nähe der Bahngleise, geparkt. Als er zu seinem Pkw zurückkam, musste er feststellen, dass dieser im Bereich des vorderen linken Kotflügels nicht unerheblich beschädigt war. Ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern, hatte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Blaue Lackantragungen deuten auf ein blaues Verursacherfahrzeug hin. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.500 Euro.

Alkoholunfall

Deggenhausertal

Mit seinem Seat auf der der Kreisstraße 7740 von Grünwangen in Richtung Obersiggingen fahrend, kam ein 59 Jahre alter polnischer Erntehelfer, am Freitagabend gegen 22.30 Uhr, in der S-Kurve vor Obersiggingen nach links von der Fahrbahn ab, prallte gegen die Leitplanke, wurde von dieser abgewiesen und blieb schließlich auf der rechten Fahrbahnseite liegen. Am älteren Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro, an der Leitplanke entstand ca. 500 Euro Sachschaden. Bei der Unfallaufnahme stellten Polizeibeamte eine Atemalkoholkonzentration von 1,36 Promille fest, worauf eine ärztliche Blutprobenentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins folgten.

Unfallflucht -bitte Presseaufruf-

Meersburg

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag streifte ein unbekannter Fahrzeugführer einen auf einer Parkbucht am Fahrbahnrand des Louvecienner Wegs geparkten Mazda 3 und verursachte ca. 2.000 Euro Sachschaden. Wegen Belagsarbeiten auf der Kurallee ist der Louvecienner Weg derzeit als Umleitungsstrecke ausgeschildert. Mögliche Zeugenhinweise werden an den Polizeiposten Meersburg, Tel. 07532 / 43443, erbeten.

Unfall bei Wendemanöver

Überlingen

Ein 38 Jahre alter Fahrer eines 7,5-Tonnen-Lkw fuhr am Freitagmorgen, gegen 09.30 Uhr, auf eine Einbuchtung neben der Obertorstraße und wollte im Anschluss wenden. Das bereits eingeleitete Wendemanöver musste er unterbrechen, weil ein Fahrzeug vom Kreisverkehr Lippertsreuter Straße her kommend, vor dem Lkw vorbeifuhr. Nachdem der Fahrer auch ein in Gegenrichtung fahrendes Fahrzeug durchfahren gelassen hatte, setzte er seinen Wendevorgang fort. Hierbei wurde das Motorrad eines 18-Jährigen übersehen. Bei der folgenden Kollision zog sich der Motorradfahrer eine Verletzung an einem Finger zu. Am Lkw entstand ca. 300, am Motorrad ca. 1.700 Euro Sachschaden.

Verkehrsunfall

Überlingen

Eine leichtverletzte Person und ca. 15.000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Unfall am Freitagabend, gegen 22.15 Uhr, zwischen Owingen und Überlingen. Ein 26 Jahre alter Fahrer eines Sprinters aus dem Raum Stuttgart wendete in der Waldzufahrt gegenüber der Weiherhöfe. Beim Wiedereinfahren auf die Landesstraße 195 in Richtung Überlinger übersah er einen auf Richtung Owingen heranfahrenden Renault eines 43-Jährigen. Der Renault prallte so stark in den Kastenwagen, dass der Renault nach rechts abgewiesen wurde und im tieferliegenden Gelände zum Stehen kam. Der Renault-Fahrer zog sich hierbei ein HWS zu. An beiden nicht mehr fahrfähigen Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Bezikofer 0173 / 1580004

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: