Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Landkreis Ravensburg

Konstanz (ots) - Leutkirch

Verkehrsunfall

Sachschaden von insgesamt etwa 8.000 Euro entstand am Donnerstagmittag gegen 12.00 Uhr auf der Zeppelinstraße. Offensichtlich infolge Unachtsamkeit übersah ein 45 Jahre alter Lenker eines Opel aus Richtung Memminger Straße kommend beim Einfahren in den Kreisverkehr zur Sudetenstraße / Im Herrach einen bereits im Kreisverkehr befindlichen Opel einer 45-jährigen Frau. In der Folge kam es zum Zusammenstoß beider Pkw, durch den der Opel der Frau nach rechts auf den angrenzenden Gehweg abgewiesen wurde. Verletzt wurde keiner der Beteiligten.

Aitrach

Verkehrsunfallfucht - Bitte Zeugenaufruf -

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Unfall am Donnerstagnachmittag gegen 17.30 Uhr im Kreisverkehr Hermann-Krum-/Memminger Straße. Beim Einfahren in den Kreisverkehr von der Memminger Straße kommend dürfte eine 59 Jahre alter Lenkerin eines BMW X 3 einen bereits im Kreisverkehr befindlichen BMW 525 eines 49-jährigen Fahrers übersehen haben. In der Folge kam es zur Kollision beider Pkw. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte die 59-jährige Frau ihre Fahrt in Richtung Aitrach fort. Der Sachschaden wird auf insgesamt rund 1.500 Euro geschätzt. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Leutkirch unter der Tel.: 07561/8488-3333 erbeten.

Ravensburg

Verkehrsunfall

Zwei leicht verletzte Personen und ein Gesamtsachschaden von etwa 9.000 Euro sind die Folge eines Auffahrunfalls am Donnerstagmorgen gegen 08.45 Uhr auf der Frauenstraße. Ein 22 Jahre alter Lenker eines Ford Ka fuhr auf der Frauenstraße in Richtung Kreuzung Wilhelmstraße / Frauenstraße. Offensichtlich infolge Unachtsamkeit erkannte er den vor der Ampelanlage sich stauenden Verkehr zu spät und prallte mit voller Wucht auf einen Fiat Punto einer 39-jährigen Frau. Hierdurch wurde der Fiat auf einen davor stehenden Range Rover Freelander geschoben. Beide Fahrzeuglenker zogen sich hierbei Verletzungen zu und wurden mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der 22-Jährige blieb unversehrt. Der Ford und der Fiat waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Ravensburg

Körperverletzung in Diskothek - Bitte Zeugenaufruf -

Die Polizei ermittelt gegen einen 22 Jahre alten Mann, der im Verdacht steht, Sonntagnacht gegen 02.00 Uhr eine Frau in einer Diskothek Am alten Gaswerk mit einem Glas verletzt zu haben. Der Tatverdächtige befand sich auf der Tanzfläche, als er plötzlich sein Glas in die Menschenmenge warf und hierbei eine Frau traf. Die Frau unterrichtete daraufhin den Sicherheitsdienst, der, nachdem der 22-Jährige als Tatverdächtiger identifiziert werden konnte, diesen aus der Lokalität verwies und ihm ein Hausverbot erteilte. Trotz Hinzuziehung der Polizei zeigte sich der Mann über die Maßnahme offensichtlich uneinsichtig. Die geschädigte Frau konnte in der Diskothek nicht mehr angetroffen werden. Zeugen, insbesondere die Geschädigte, die sachdienliche Hinweise zum Tatgeschehen machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Ravensburg unter der Tel.: 0751/803-3333 in Verbindung zu setzen.

Ravensburg

Verkehrsunfallflucht - Bitte Zeugenaufruf -

Die Polizei ermittelt gegen eine unbekannte Fahrzeuglenkerin einer Mercedes C-Klasse, die am Donnerstagmittag gegen 11.30 Uhr auf der Eisenbahnstraße einen Unfall verursacht hat und sich unerlaubt entfernte. Bei ihrem vergeblichen Versuch, in eine Parklücke einzuparken, fuhr die Frau mehrfach sowohl gegen einen ordnungsgemäß abgestellten VW Passat als auch gegen einen grünen Opel. Danach verließ sie die Unfallstelle in Richtung Georgstraße. Der Unfall konnte von dem geschädigten VW-Fahrer und einer weiteren Zeugin beobachtet und der Polizei gemeldet werden. Bis zum Eintreffen am Unfallort war der Fahrzeugführer des grünen Opel Corsa bereits fortgefahren. Über dessen eventuellen Schaden am Fahrzeug liegen keine Erkenntnisse vor. Sachdienliche Hinweise zur Ermittlung der Identität der Unfallflüchtigen werden an das Polizeirevier Ravensburg unter der Tel.: 0751/803-3333 erbeten. Insbesondere wird der unbekannte Opelfahrer darum gebeten, sich der Polizei in Verbindung zu setzen.

Weingarten

Verkehrsunfallflucht - Bitte Zeugenaufruf -

Ein unbekannter Fahrzeuglenker verursachte am Mittwochmorgen zwischen 07.00 Uhr 15.45 Uhr in der Tiefgarage der Firma CHG in der Franz-Beer-Straße einen Unfall und entfernte sich unerlaubt. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken fuhr der Unbekannte gegen einen BMW Mini und beschädigte diesen hinten an der Fahrerseite. Der Schaden wird auf etwa 1.000 Euro bemessen. Hinweise werden an das Polizeirevier Weingarten unter der Tel.: 0751/803-6666 erbeten.

Ravensburg

Trickdieb unterwegs - Bitte Zeugenaufruf -

Hinterlistiges Verhalten gezeigt und die Gutgläubigkeit älterer Menschen schamlos ausgenutzt hat am Mittwochmittag gegen 12.00 Uhr ein unbekannter Täter auf der Eisenbahnstraße. Nicht unbekannt dürfte die Vorgehensweise sein, wonach die Täter, so auch in diesem Fall zum Nachteil einer betagten 92-jährige Frau, Passanten um Geldwechsel bitten und hierbei selbst in das Portemonnaie der Personen greifen, um ihnen angeblich bei der Suche nach Kleingeld behilflich sein zu wollen. Hierbei jedoch gelingt es den Tätern, in ein anderes Fach zu greifen und Scheingeld zu entwenden. Der Täter, der in diesem Fall die Seniorin am Parkautomat bei der St. Jodok Kirche ansprach, kann wie folgt beschrieben werden: Alter etwa 40 Jahre, zirka 180 cm groß und von schlanker Statur, südländisches Aussehen und sprach mit ausländischem Akzent. Auffallend waren bei dem Täter dessen dicke Lippen. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Ravensburg unter der Tel.: 0751/803-3333 erbeten.

Ravensburg

Verkehrsunfall

Sachschaden von insgesamt etwa 7.000 Euro entstand am Donnerstagnachmittag gegen 17.15 Uhr durch einen Auffahrunfall auf der B 33 in Höhe des Schussentalviadukt. Offensichtlich infolge Unachtsamkeit erkannte eine 45 Jahre alte Lenkerin eines Audi den vor ihr in Richtung Markdorf kurz vor der Abzweigung Oberzell stockenden Verkehr zu spät und fuhr auf einen BMW eines 74-jährigen Rentners auf. Verletzt wurde niemand.

Wangen

Verkehrsunfall

Unachtsamkeit dürfte die Ursache eines Verkehrsunfalls am Donnerstagvormittag gegen 11.15 Uhr an der Einmündung Buchweg / Gegenbaurstraße gewesen sein. Beim Einfahren in den Einmündungsbereich übersah ein 63 Jahre alter auf der Gegenbaurstraße fahrender Lkw-Lenker offensichtlich einen in Richtung Peterstorplatz fahrenden Mitsubishi eines vorfahrtsberechtigten 47-jährigen Mannes. In der Folge kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Beide Beteiligte blieben unverletzt. Der Sachschaden wird auf insgesamt etwa 3.000 Euro beziffert.

Amtzell

Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung

Verantworten muss sich ein 25 Jahre alter Lenker eines VW Golf, der Freitagnacht gegen 03.30 Uhr auf der K 8047 offensichtlich infolge unangepasster Geschwindigkeit und unter Einwirkung von Alkohol einen Unfall verursachte. Der 25-Jährige fuhr von Amtzell kommend in Richtung Geiselharz, als er kurz vor der Unterführung der B 32 mit seinem Pkw plötzlich zunächst auf die Gegenfahrbahn geriet und durch Übersteuern seines Fahrzeuges gegen das rechte Brückengeländer prallte. Danach schleuderte der Pkw auf die Fahrbahn zurück und kam etwa fünfzehn Meter nach der Aufprallstelle zum Stehen. Der 25-jährige Mann blieb unverletzt. An seinem Golf entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 3.000 Euro. Der Schaden am Brückengeländer bemisst sich auf etwa 5.000 Euro. Aufgrund auslaufender Betriebsstoffe wurde die Freiwillige Feuerwehr Amtzell mit der Reinigung der Fahrbahn beauftragt.

Dirolf

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-1014
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: