Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots) - Friedrichshafen

Eine Spardose mit Bargeld in unbekannter Höhe hat ein unbekannter Täter am Dienstag, zwischen 10.40 und 22.35 Uhr bei einem Wohnungseinbruch in der Moltkestraße erbeutet. Der Einbrecher hatte im ersten Obergeschoss eines mehrstöckigen Wohnhauses die Wohnungstür aufgehebelt und anschließend aus einem Zimmer die Spardose entwendet. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges in der Moltkestraße beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541-7010, in Verbindung zu setzen.

Friedrichshafen

Alkoholisierter Autofahrer

Anzeichen von Alkoholeinwirkung stellte eine Streifenwagenbesatzung am Dienstagnachmittag bei einem 55-jährigen Autofahrer fest, den sie im Stadtgebiet kontrollierte. Die Beamten veranlassten bei dem alkoholisierten Pkw-Lenker nach einem positiven Alkoholtest und richterlicher Anordnung die Entnahme einer Blutprobe und untersagten die Weiterfahrt des Mannes.

Friedrichshafen

Verkehrsunfall

Sachschaden von rund 3.000 Euro ist am Dienstagvormittag, gegen 11.40 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Eugenstraße entstanden. Eine 74-jährige Pkw-Lenkerin hatte die Eugenstraße befahren und in den dortigen Kreisverkehr einfahren wollen, dabei aber einen bereits im Kreisverkehr befindlichen 26-jährigen Autofahrer übersehen. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge blieben die Beteiligten unverletzt.

Friedrichshafen

Verkehrsunfallflucht

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagnachmittag, zwischen 12.30 und 16.30 Uhr in der Hauffstraße ereignet hat und bei dem ein Sachschaden von rund 5.000 Euro entstanden ist. Ein unbekannter Fahrzeuglenker streifte vermutlich beim Vorbeifahren einen am Straßenrand geparkten Peugeot Kastenwagen und suchte anschließend das Weite, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden zu kümmern. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541-7010

Friedrichshafen

Fahrzeugbrand

Zu einem Fahrzeugbrand musste die Freiwillige Feuerwehr am Dienstagmorgen in die Heinrich-Heine-Straße ausrücken. Gegen 07.30 Uhr war dort ein Pkw vermutlich infolge eines technischen Defekts im Motorraum in Brand geraten. Das Feuer konnte rasch gelöscht werden, nachdem die Feuerwehr die Motorhaube aufgehebelt hatte.

Friedrichshafen

Verstoß gegen Betäubungsmittelgesetz

Wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Diebstahls hat sich ein 27-jähriger Mann zu verantworten, der in der Nacht zum Mittwoch, gegen 04.45 Uhr von Beamten des Polizeireviers beim Diebstahl von Leergut angetroffen und vorläufig festgenommen werden konnte. Der Tatverdächtige hatte bereits ein Dutzend Kisten vom Grundstück eines Getränkemarkts gestohlen, als ihn die Polizisten stellten. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten ferner drei Verbrauchsportionen "Speed". Die Ermittlungen nach der Herkunft der Drogen dauern an.

Eriskirch

Räderdiebstahl

In der Nacht zum Dienstag haben unbekannte Täter an einem im Hofraum des Gebäudes Blumenstraße 5 abgestellten Toyota Avensis alle vier Räder (Leichtmetallfelgen 17 Zoll mit 215/45 Sommerreifen) im Wert von rund 1.000 Euro demontiert und entwendet. Auf das Fahrzeug montierten sie anschließend vier ab- gefahrene Winterreifen auf Stahlfelgen. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges bei dem Gebäude beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib der gestohlenen Räder geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Langenargen, Tel. 07543-93160, in Verbindung zu setzen.

Kressbronn

Verkehrsunfall - Zeugen gesucht

Wie erst nachträglich bei der Polizei angezeigt wurde, hat ein unbekannter Fahrzeuglenker am 9. November 2014, gegen 20.00 Uhr die L 334 mit eingeschaltetem Fernlicht in Richtung B 467 befahren, weshalb ein auf der B 467 aus Richtung Tettnang kommender 74-jähriger Autofahrer geblendet wurde und den Kreisverkehr bei der Tankstelle "Blaue Lagune" überfuhr. Während an dem Kreisverkehr kein Schaden entstand, beläuft sich der Sachschaden am Pkw des 74-Jährigen auf rund 8.000 Euro. Personen, die den Verkehrsunfall an diesem Sonntagabend beobachtet haben oder Hinweise zu dem Fahrzeug geben können, dessen Lenker den Autofahrer geblendet hat, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Langenargen, Tel. 07543-93160, in Verbindung zu setzen.

Meckenbeuren

Verkehrsunfall

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagnachmittag, gegen 15.25 Uhr an der Einmündung B 30/Wiesentalstraße ereignet hat und bei dem ein Sachschaden von rund 5.000 Euro entstanden ist. Der 57-jährige Lenker eines Pkw war von der Wiesentalstraße kommend nach links in die Hauptstraße eingebogen und ein auf der B 30 in gleicher Richtung fahrender 27-jähriger Autofahrer war auf den Pkw des 57-Jährigen aufgefahren. Aufgrund der unterschiedlichen Unfallschilderungen bittet die Polizei etwaige Unfallzeugen, sich mit dem Polizeiposten Meckenbeuren, Tel. 07542-94320, in Verbindung zu setzen.

Meckenbeuren

Auffahrunfall

Sachschaden von über 6.000 Euro forderte ein Auffahrunfall am Dienstagabend, gegen 17.00 Uhr auf der Hauptstraße. Die 62-jährige Lenkerin eines Mazda hatte die Hauptstraße befahren und zu spät bemerkt, dass die vorausfahrende 29-jährige Lenkerin eines Ford Fiesta verkehrsbedingt anhalten musste. Beim Aufprall auf deren Fahrzeug wurde dieses noch auf ein weiteres davor stehendes Auto geschoben.

Oberteuringen

Ausgebrochene Rinderherde

Vierzehn Jungrinder, die am Dienstagabend, gegen 20.00 Uhr aus ihrer Weide ausgebrochen waren und sich teilweise auf der Landestraße zwischen Fuchstobel und Ramsenbühl bei Oberteuringen aufgehalten hatten, konnten von Beamten des Polizeireviers Überlingen von der Straße auf einen Waldweg getrieben werden. Dort wurden sie von Familienangehörigen des Eigentümers, die bereits auf der Suche nach der ausgebrochenen Herde waren, in Empfang und nach Hause getrieben.

Überlingen

Wohnungseinbruch und Diebstahl

Mit einem Hebelwerkzeug hat ein unbekannter Täter am Dienstagabend, zwischen 18.00 und 19.00 Uhr, die Terrassentüre einer ebenerdigen Wohnung in einem Pflegeheim in der Rengoldshauser Straße aufgehebelt. In der Wohnung durchwühlte der Täter eine Kommode sowie den Kleiderschrank. Da die Bewohnerin keine wertvollen Gegenstände oder Bargeld aufbewahrt hatte, verließ der Täter vermutlich ohne Beute die Wohnung und entfernte sich über eine Böschung in Richtung Rengoldhauser Straße. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges in der Rengoldshauser Straße gesehen haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551-804-0, in Verbindung zu setzen.

Überlingen

Ingewahrsamnahme

Äußerst renitent verhielt sich eine 49-jährige Frau, die am Dienstagabend gegen 20.30 Uhr in einer Gaststätte andere Gäste angepöbelt hatte und auf Aufforderung das Lokal nicht verlassen wollte. Die Polizei, die vom Wirt informiert worden war, traf in der Gaststätte die 49-Jährige, die sich nicht mehr selbständig auf den Beinen halten konnte und deshalb von den Beamten in Gewahrsam genommen werden musste. Eine Blutalkoholbestimmung im Krankenhaus ergab einen Wert von drei Promille. Nachdem die Frau kurzzeitig stationär untergebracht war, dann aber erneut randalierte, wurde sie in ein Zentrum für Psychiatrie eingewiesen.

Überlingen

Versuchter Diebstahl

In der Nacht zum Dienstag, zwischen 01.00 und 06.00 Uhr, hat ein unbekannter Täter versucht, die Tür einer Spielothek in der Nußdorfer Straße aufzubrechen. Nachdem ihm dies nicht gelang, ließ er von seinem Vorhaben ab. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges bei der Spielothek beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551-804-0, in Verbindung zu setzen.

Überlingen

Verkehrsunfall

Sachschaden von rund 2.500 Euro ist am Dienstagabend gegen 18.00 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der B31 bei Überlingen entstanden. Die 47-jährige Fahrerin eines Peugeot hatte die Auffahrt zur B31 Richtung Uhldingen-Mühlhofen befahren, als sie verkehrsbedingt bremsen musste. Der darauffolgende 72-jährige Fahrer eines mit vier Personen besetzten VW konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf den Peugeot auf. Die 47-Jährige erlitt Verletzungen im Nacken- und Rückenbereich, eine 69-jährige Mitfahrerin des VW erlitt Verletzungen am rechten Bein und der Hand. Beide wurden zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Die weiteren Beteiligten blieben unverletzt. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Überlingen

Körperverletzung

Mit Prellungen und Hämatomen ist eine 48-jährige Frau in der Nacht zum Mittwoch, gegen 00.10 Uhr in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Der 29-jährige Sohn der Geschädigten hatte die Polizei nach der Versorgung im Krankenhaus alarmiert. Der 60-jährige Lebensgefährte seiner Mutter hatte diese im Streit mehrfach mit der flachen Hand geschlagen. Auch wurde die Wohneingangstüre der gemeinsamen Wohnung durch Tritte des 60-Jährigen beschädigt. Das Opfer gab an, dass sein Lebensgefährte alkoholisiert gewesen sei. Die Polizei ermittelt nun gegen den Tatverdächtigen wegen Körperverletzung.

Sauter / Waibel

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: