Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Verkehrsunfall fordert ein Todesopfer und zwei schwer Verletzte

Weingarten (ots) - Nur noch den Tod konnte der Notarzt bei einer 85-jährigen Pkw-Lenkerin am Mittwochmorgen nach einem Verkehrsunfall auf der B 30 zwischen Baindt und Weingarten feststellen. Die Frau war gegen 08.30 Uhr mit ihrem Daimler-Benz in Baindt vermutlich falsch auf die autobahnähnliche Bundesstraße (zwei Spuren für jede Richtung) aufgefahren und entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung in Richtung Weingarten gefahren. Dabei stieß sie zunächst frontal mit dem Daimler-Benz einer auf der linken Fahrspur entgegenkommenden 67-jährigen Autofahrerin zusammen und kollidierte anschließend mit dem Geländewagen eines weiteren auf dem rechten Fahrstreifen entgegenkommenden 63-jährigen Autofahrers. Sowohl die 67-Jährige als auch der 63-Jährige mussten mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Der an den Fahrzeugen entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 56.000 Euro. Zur Klärung des genauen Unfallherganges wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Ravensburg ein Sachverständiger hinzugezogen. Während Einsatzmaßnahmen musste die B 30 in nördlicher Richtung zwischen Weingarten und Baindt von der Polizei über vier Stunden voll gesperrt und der Verkehr örtlich umgeleitet werden.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: