Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Bodenseekreis

Konstanz (ots) - Abbiegeunfall

Meckenbeuren

Leichte Verletzungen zog sich ein 17 Jahre alter Zweiradfahrer bei einem Unfall am Dienstagabend, gegen 17.15 Uhr, zu. Ein 32 Jahre alter Fahrer eines VW bog von der Brochenzeller Straße nach links in die Altmannstraße ab. Der vorfahrtsberechtigt im Gegenverkehr herannahende Motorradfahrer bremste stark ab und versuchte damit eine Kollision mit dem Pkw zu verhindern. Hierbei stürzte er und zog sich Prellungen an den Beinen zu.

Auffahrunfall

Friedrichshafen

Wegen eines auf der Fahrbahn der Charlottenstraße gehendem spielenden Kind bremste eine Taxifahrerin am Dienstagmittag, gegen 13.00 Uhr, ihr Taxi ab. Der 35 Jahre alte Fahrer eines VW Golf hinter dem Taxi bremste ebenfalls, ein weiter nachfolgender 62 Jahr alter Fahrer eines Golf fuhr auf. Hierbei entstand an den beiden Golf ca. 1.000 Euro Sachschaden.

Vorfahrtunfall

Oberteuringen

Drei leichtverletzte Personen und ca. 4.500 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Vorfahrtunfalls am Dienstagvormittag, gegen 10.45 Uhr, in Hefigkofen. Ein 51 Jahre alter Fahrer eines Ford Fiesta bog von der Nelkenstraße nach links in die Seestraße (B33) ein und missachtete hierbei die Vorfahrt des Renault Twingo einer 29 Jahre alten Frau, die in Richtung Ravensburg unterwegs war. Die beiden Beteiligten wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht, die sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnten. Ein im Renault mitfahrendes einjähriges Kind wurde über Nacht zur Beobachtung im Krankenhaus behalten. An den beiden älteren Pkw entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden. Die fahrunfähigen Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Geisterfahrer

Meersburg

Im Rahmen ihrer Streife fuhren Polizeibeamte am Dienstagabend, gegen 23.45 Uhr, auf der B 31 von Meersburg in Richtung Überlingen. Im Bereich des "SABA-Knotens" mussten sie feststellen, dass ein Lastzug nicht auf der baulich getrennten Fahrbahn in Richtung Friedrichshafen fuhr, sondern dem Streifenwagen auf den beiden Fahrspuren entgegen kam. Durch gute Reaktionen beider Fahrer konnte eine Kollision verhindert werden. Der Sattelzug konnte in der folgenden Bushaltestelle angehalten und kontrolliert werden. Gegen den 49 Jahre alten Fahrer aus Lettland, der im Hegau seine Fahrt begonnen hatte und verkehrstüchtig war, wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Gefährdung eingeleitet. Zur Sicherung des eingeleiteten Verfahrens wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 265 Euro erhoben. Nachdem sich der Betroffene zudem entschieden hatte zur Abwehr eines bestehenden Vollstreckungshaftbefehls die geforderten 570 Euro zu begleichen, konnte er seine Fahrt fortsetzen.

Unfall beim Überholen

Meersburg

Ca. 6.000 Euro Sachschaden entstanden am Dienstagvormittag, gegen 11.30 Uhr, bei zwei gleichzeitigen Überholvorgängen auf der Landesstraße 201. Ein Lkw (Betonmischer) wurde von Uhldingen in Richtung Meersburg gefahren, hinter diesem fuhren vier Fahrzeuge. Nach dem Ortsende von Unteruhldingen begann der als letztes Fahrzeug fahrende 68 Jahre alte Fahrer eines Audi Q 5 die drei vor ihm fahrenden Fahrzeuge zu überholen. Ein mit seinem Ford Fiesta als erster Fahrzeug hinter dem Betonmischer fahrender 70-Jähriger erkannte zwar den eingeschalteten linken Blinker des Audi hinter ihm, war aber der Überzeugung, dass er auch noch einen Überholvorgang einleiten kann. Infolge einer deutlich höheren Beschleunigung des 200 PS starken Audi, gegenüber des nur 50 PS starken Ford, kam es in der Folge zu einem seitlichen Streifvorgang, bei dem am Ford ca. 1.000 und am Audio ca. 5.000 Euro Sachschaden entstand.

Bezikofer 07531 / 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: