Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Bodenseekreis

Konstanz (ots) - Auffahrunfall

Friedrichshafen

Ca. 2.500 Euro Sachschaden entstand am Montagmittag, gegen 13.00 Uhr, bei einem Auffahrunfall. Ein 20 Jahre alter Fahrer eines Renault Twingo fuhr auf der Mühlöschtraße an die Einmündung der Schwabstraße heran und wollte in diese Einbiegen. Während der Orientierung ob sich kein vorfahrtsberechtigtes Fahrzeug annähert, fuhr ein mit seinem BMW nachfolgender 25 Jahre alter Fahrer auf. Am nicht mehr fahrbereiten Renault entstand ca. 1.000, am BMW ca. 1.500 Euro Sachschaden. Sekundenschlaf soll Ursache des ungebremsten Aufpralls gewesen sein. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Führerschein des 25-Jährigen in Verwahrung genommen.

Einbruch in Apotheke -bitte Zeugenaufruf-

Immenstaad

Zwischen Samstagabend und Montagmorgen drangen unbekannte Täter von der Rückseite her in die Apotheke an der Hauptstraße ein und durchsuchten sämtliche Schränke und Behältnisse. Im Wesentlichen fiel den Tätern ein Möbeltresor (Größe ca. 70x50x40 cm, ca. 100 - 150 KG schwer) mit diversem Inhalt in die Hände. Der Tresor wurde entwendet und vermutlich mit einem am Gebäude abgestellten Fahrzeug abtransportiert. Mögliche Zeugen, die Hinweise auf den Verbleib des Tresors geben können oder die im Bereich des Tatorts Feststellungen gemacht haben, werden gebeten Kontakt mit dem Polizeiposten Immenstaad, Tel. 07545 / 1700, aufzunehmen.

Verkehrsunfall

Meersburg

Ein 27 Jahre alter Fahrer eines Renault fuhr am Montagabend, gegen 23.00 Uhr, im Saba-Knoten in Richtung B 31 auf und wollte hierbei auf der Einfädelungsspur noch vor einen auf der B 31 fahrenden tschechischen Sattelzug fahren. Nachdem dies bis zum Ende des Beschleunigungsstreifens jedoch nicht gelungen war, wurde der Pkw an dessen Ende abgebremst und beim Linkslenken auf die B 31 der Sattelauflieger übersehen. Bei der seitlichen Kollision entstand am älteren Pkw wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. Am Seitenunterfahrschutz und der Planen des Lkw entstand ca. 1.500 Euro Sachschaden. Einsatzkräfte der Feuerwehr Meersburg wurden alarmiert, um den Unterfahrschutz abzutrennen, weil sich der Pkw mit diesem verkeilt hatte.

Auffahrunfall

Meersburg

Eine 48 Jahre alte Fahrerin eines Mercedes fuhr am Montagmorgen, gegen 07.15 Uhr, auf der Landesstraße 201 von Uhldingen in Richtung Meersburg. Als sie kurz vor dem Ortseingang einen verkehrsgerecht auf der Fahrbahn wendenden Pkw erkannte, bremste sie ihren Pkw ab. Eine mit ihrem Peugeot nachfolgende 28 Jahre alte Frau erkannte die veränderte Verkehrssituation vor ihr zu spät und fuhr so stark auf den Mercedes auf, dass der Peugeot fahrunfähig liegen blieb und an den Fahrzeugen ca. 5.000 Euro Sachschaden entstand.

Verkehrsunfall

Markdorf

Ca. 20.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall am Montagvormittag, gegen 11.15 Uhr, auf der Landesstraße 205 zwischen Markdorf und Bermatingen. Nach bisherigen Erkenntnissen muss davon ausgegangen werden, dass ein 44 Jahre alter Fahrer eines Klein-LKW (Opel Vivaro) an der Abzweigung nach Riedern spontan und ohne Ankündigung mittels Fahrtrichtungsanzeiger nach rechts abbog. Hierbei kollidierte er mit dem entgegenkommenden Klein-Lkw (Ford Tourneo) einer 28-Jährigen. In der Folge fuhr ein 47-Jähriger mit seinem Ford Fiesta auf den Ford-Klein-Lkw auf. Alle Fahrer kamen mit dem Schrecken davon.

Auffahrunfall

Überlingen

Ca. 9.000 Euro Sachschaden entstand am Montagnachmittag, gegen 14.00 Uhr, auf der Kreisstraße 7772 bei Kogenbach. Von der B 31neu in Richtung Kreisverkehr Kogenbach fahrend verlangsamte ein 54 Jahre alter Fahrer eines Mercedes seine Geschwindigkeit, um nach rechts in die Owinger Straße abzubiegen. Ein mit seinem Renault Master nachfolgender 39 Jahre alter Mann aus Ungarn bemerkte den langsamer werdenden Pkw vor ihm zu spät und prallte auf diesen.

Verkehrsunfall

Neukirch

Eine schwerverletzte und eine leichtverletzte Person und wirtschaftlicher Totalschaden am Pkw sind die Bilanz eines Unfalls am Dienstagmorgen. Ein 24 Jahre alter Fahrer eines Ford Ka fuhr, gegen 07.00 Uhr, auf der Kreisstraße 7700 von Haslach / Litzelmannshof in Richtung Ebersberg, kam in einer Linkskurve auf das rechte Bankett, lenkte gegen und schleuderte im weiteren Verlauf nach links von der Fahrbahn. Zunächst prallte der ältere Pkw mit dem Heck gegen einen Baum, wurde abgewiesen, gedreht und kam schließlich zwischen weiteren Bäumen zum Stillstand. Der 24 Jahre alte Fahrer erlitt leicht Verletzungen in Form von Prellungen, sein gleichaltriger Beifahrer erlitt Verletzungen, die im Krankenhaus Wangen einer stationären Behandlung bedurften. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Bezikofer 07531 / 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: