Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots) - Friedrichshafen

Verkehrsunfall - Geschädigter gesucht

Nicht die Verursacherin, sondern der Geschädigte hat sich am Sonntagabend, gegen 20.00 Uhr nach einem Verkehrsunfall unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Die 22-jährige Lenkerin eines Opel Adam hatte die Albrechtstraße stadtauswärts befahren und vom rechten auf den linken Fahrstreifen wechseln wollen. Hierbei übersah sie einen bereits auf diesem Fahrstreifen befindlichen Autofahrer und streifte den vorderen rechten Kotflügel dieses Pkw. Der Fahrer des roten Autos hielt nach der seitlichen Kollision jedoch nicht an, sondern fuhr weiter und bog nach links in die Rosenstraße ab. Personen, die Hinweise zur Identität des Geschädigten geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541-7010, in Verbindung zu setzen.

Friedrichshafen

Verstoß gegen Betäubungsmittelgesetz

Anzeichen von Drogeneinwirkung hat eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers am Sonntagabend, gegen 18.10 Uhr bei der Kontrolle eines 25-jährigen Autofahrers in der Flugplatzstraße festgestellt. Die Beamten veranlassten bei dem jungen Mann nach einem positiven Drogentest die Entnahme einer Blutprobe und untersagten seine Weiterfahrt. Neben dem Pkw-Lenker hat sich auch dessen 22-jähriger Beifahrer wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu verantworten, der vor der Kontrolle versucht hatte, eine kleine Menge Marihuana im Fahrzeug zu verstecken.

Friedrichshafen

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist ein 23-jähriger Mann, der am Sonntagnachmittag, gegen 12.40 Uhr von Beamten des Polizeireviers in der Jettenhauser Straßen angehalten und überprüft wurde. Der Autofahrer war mit einem Pkw unterwegs, dessen Teilzeitzulassung keine Gültigkeit mehr besaß. Bei seiner Kontrolle gab der junge Mann an, keine Papiere dabei zu haben. Die Polizisten begleiteten den 23-Jährigen deshalb nach Hause, wo er ihnen einen Führerschein aushändigte. Wie die Beamten jedoch feststellten, war dies der Führerschein seines Bruders. Der Autofahrer hat sich nun unter anderem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu verantworten.

Friedrichshafen

Brand eines Sicherungskastens

Nicht mehr einzugreifen brachte die Freiwillige Feuerwehr, die am Sonntagmittag, kurz nach 12.00 Uhr zu einem Brand in die Ailinger Straße gerufen wurde. Vermutlich infolge eines technischen Defekts war der Sicherungskasten in einer Wohnung in Brand geraten, der allerdings noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr von einem Bewohner selbst gelöscht werden konnte.

Friedrichshafen

Verkehrsunfall

Sachschaden von rund 9.000 Euro ist am Montagmorgen, gegen 06.50 Uhr auf der Hirschlatter Straße entstanden. Der 39-jährige Lenker eines Pkw war in Richtung Ailingen gefahren und hatte zu spät bemerkt, dass eine vorausfahrende Autofahrerin beim Erkennen einer Geschwindigkeitskontrolle ihr Fahrzeug abbremste. Um einen Auffahrunfall zu verhindern, wich der 39-Jährige nach links aus und streifte hierbei den Pkw einer entgegenkommenden 31-jährigen Autofahrerin. Diese hatte noch versucht, nach rechts auszuweichen, und war hierbei gegen die rechte Leitplanke geraten.

Kressbronn

Verkehrsunfallflucht

Dank einer aufmerksamen Zeugin konnte die Polizei am Sonntagvormittag rasch die Verursacherin eines Verkehrsunfalls ermitteln. Die 43-jährige Autofahrerin hatte gegen 09.00 Uhr beim Ausparken einen VW Golf angefahren und war anschließend weitergefahren, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 1.000 Euro zu kümmern. Die Zeugin, die den Unfall beobachtet hatte, konnte jedoch das Kennzeichen des Verursacherfahrzeuges ablesen und der Geschädigten mitteilen.

Oberteuringen

Versuchter Diebstahl und Trunkenheitsfahrt

Sachschaden von rund 200 Euro hat ein 50-jähriger Mann angerichtet, der am Sonntagabend, gegen 20.10 Uhr versuchte, die eingebaute Batterie eines auf einem Anwesen in Unterteuringen abgestellten Traktors zu entwenden. Der Tatverdächtige hatte bereits die Halterung der Batterie und den Gaszug beschädigt, als er von einem Zeugen bemerkt wurde. Dieser konnte mit Hilfe des Geschädigten den mutmaßlichen Täter bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Die Beamten stellten bei dem 50-Jährigen, der zuvor mit seinem Pkw zum Tatort gefahren war, deutliche Anzeichen von Alkoholeinwirkung fest, weshalb sie die Entnahme einer Blutprobe veranlassten und den Führerschein des Mannes einbehielten.

Salem

Alkoholisierter Autofahrer

Anzeichen von Alkoholeinwirkung stellten Beamte des Polizeireviers Überlingen am frühen Montagmorgen, gegen 05.00 Uhr bei einem 61-jährigen Autofahrer fest, den sie in Salem anhielten und überprüften. Nach einem positiven Alkoholtest untersagten die Polizisten die Weiterfahrt des Mannes, der sich auf dem Weg zur Arbeit befand, und zeigten ihn an.

Frickingen

Trunkenheitsfahrt

Über 1,4 Promille ergab der Alkoholtest eines 30-jährigen Autofahrers, der in der Nacht zum Montag, gegen 01.10 Uhr von einer Streifenwagenbesatzung in Frickingen kontrolliert wurde. Wie die Beamten feststellten, war der Mann nicht nur mit einem Kraftfahrzeug unterwegs, dessen Saisonkennzeichen nur bis Ende Oktober galt, sondern hatte auch zu sehr dem Alkohol zugesprochen. Die Polizei veranlasste bei dem alkoholisierten Fahrzeuglenker die Entnahme einer Blutprobe, untersagte die Weiterfahrt und beschlagnahmte den Führerschein.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: