Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Landkreis Ravensburg

Konstanz (ots) - Leutkirch

Auffahrunfall

Sachschaden von insgesamt etwa 11.000 Euro ist die Bilanz eines Auffahrunfalls am Donnerstagnachmittag gegen 14.15 Uhr auf der K 8026. Offensichtlich infolge Unachtsamkeit übersah eine 79 Jahre alte Lenkerin eines Opel auf Höhe der Einfahrt zum Zollhaus einen vor sich stehenden Peugeot einer 45-jährigen Frau, die links abbiegen wollte und verkehrsbedingt warten musste. In der Folge fuhr die 79-Jährige mit ihrem Opel auf den Peugeot auf, zog gleichzeitig ihr Lenkrad nach rechts und kam in einer angrenzenden Wiese zum Stehen. Verletzt wurde keine der beiden Frauen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.

Ravensburg

Trunkenheitsfahrt

Verantworten muss sich ein 25 Jahre alter Mann, der Donnerstagnacht gegen 03.15 Uhr auf der Wilhelmstraße mit seinem VW Golf am Straßenverkehr teilnahm, obwohl er unter Einfluss von Alkohol stand.

Bad Waldsee

Verkehrsunfall

Drei verletzte Personen und ein Sachschaden von insgesamt etwa 9.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Mittwochvormittag gegen 10.00 Uhr an der Kreuzung der Landesstraße L 314 / K 7933. Eine 50 Jahre alte Lenkerin eines Seat Ibiza fuhr von Molpertshaus in Richtung Bad Waldsee und wollte die Kreuzung geradeaus überqueren. Ohne anzuhalten überfuhr die 50-Jährige zum einen zunächst die Stopp-Stelle und dürfte zum anderen die Vorfahrt der auf der L 314 aus Richtung Bad Wurzach nach Rossberg fahrenden 66-jährigen Fahrerin einer Mercedes A-Klasse, besetzt mit einer 79-jährigen Seniorin, übersehen haben. In der Folge prallte die 66-Jährige mit ihrem Pkw mit voller Wucht frontal in die rechte Fahrzeugseite des Seat, wodurch der Peugeot um zirka 180 Grad gedreht und, ebenfalls wie der Seat, abgewiesen und gegen die Leitplanke geschleudert wurde. Glücklicherweise nur leicht verletzt wurden alle drei Beteiligte mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht und konnten nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Weingarten

Radarmesser angegriffen

Verantworten muss sich ein 48 Jahre alter Mann, der im Verdacht steht, Donnerstagvormittag gegen 11.00 Uhr auf der Doggenrieder Straße einen 41-jährigen Mann bei der Ausübung seiner Radarmesstätigkeiten mit einer Axt bedroht zu haben. Nach Angaben des bei der Bußgeldstelle Bediensteten sprach dieser den Tatverdächtigen zunächst an und bat ihn darum, seinen im Bereich der Messgeräte geparkten Pkw wegzufahren. Hierauf entnahm der 48-Jährige aus seinem Auto eine Axt und begab sich zu den Messgeräten, offensichtlich in der Absicht, diese zu zerstören. Als der Verwaltungsangestellte den Mann aufforderte, dies zu unterlassen und ankündigte, andernfalls mit seinem Handy das Vorgehen aufzuzeichnen, wendete sich der Angriff plötzlich gegen den 41-Jährigen. Mit der Axt in der Hand ging der Tatverdächtige in bedrohlicher Weise auf diesen los, so dass der Geschädigte zu seiner Verteidigung zu seinem Teleskopschlagstock griff. Der Tatverdächtige ließ schließlich von Weiterem ab und entfernte sich mit seinem Pkw.

Wangen

Sachbeschädigung an Pkw - Bitte Zeugenaufruf -

Ein unbekannter Täter zerkratzte am Donnerstag zwischen 07.45 Uhr und 13.00 Uhr die Beifahrerseite eines in der Jahnstraße auf Höhe des Haupteingangs des Gymnasiums geparkten Pkw. Der Schaden beläuft sich auf geschätzte 800 Euro. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Wangen unter der Tel.: 07522/984-3333 erbeten.

Isny

Tunnelsperrung

Die Sperrung des Felderhaldetunnels auf der B 12 ausgelöst hat am Donnerstagabend gegen 20.45 Uhr ein defekter Motor eines italienischen, mit 41 asiatischen Reisgästen besetzten in Richtung Kempten fahrenden Reisebusses. Der Bus blieb im Tunnel stehen und entwickelte im Motorraum starken Rauch, der die automatischen Sicherungseinrichtungen ausgelöste und die Verständigungsmaßnahmen in Gang gesetzt. Alle Insassen konnten von der Freiwilligen Feuerwehr rechtzeitig in Sicherheit gebracht und vorläufig bis zu ihrem Weitertransport in einem DRK-Heim untergebracht werden. Verletzt wurde niemand. Mit Einsatzmittel der Feuerwehr konnte der Bus zügig aus dem Tunnel auf einen nahe gelegenen Parkplatz geschleppt werden. Die Sperrung wurde gegen 22.15 Uhr wieder aufgehoben. Im Einsatz befanden sich zahlreiche Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren Isny, Maierhöfen, Grünenbach und Gestratz.

Wangen

Verkehrsunfall

Verantworten muss sich ein 19 Jahre alter Mann, der im Verdacht steht, Freitagnacht gegen 04.00 Uhr trotz Alkoholbeeinflussung mit einem Roller am Straßenverkehr teilgenommen und einen Unfall verursacht zu haben. Der 19-Jährige wurde von einem Zeugen auf dem Rad- und Fußweg, etwa 100 Meter von einem liegen gebliebenen Roller schlafend festgestellt werden. Auf dem Radweg zwischen dem Schlafenden und dem Zweirad lag ein Helm. Ermittlungen zufolge dürfte der Tatverdächtige zunächst auf der Landesstraße L 333 von Niederwangen-Feld in Richtung Pirmisweiler-Mittenweiler gefahren und rechts von der Fahrbahn abgekommen sein. Im angrenzenden unbefestigten Randstreifen stürzte er und prallte gegen die dortige Schutzplanke. Der Vorwurf wird von dem Tatverdächtigen in Abrede gestellt. Gegenüber den Beamten gab er an, zu Fuß unterwegs gewesen zu sein und sich aufgrund starker Müdigkeit zum Schlafen an die Örtlichkeit gelegt zu haben.

Dirolf

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-1014
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: