Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Landkreis Konstanz

Konstanz (ots) - Konstanz Versuchter Trickbetrug

Couragiert und richtig reagierte eine Frau, nachdem ihre betagte Mutter am Dienstagnachmittag einen Anruf von einem angeblichen Herrn Holman erhalten hatte, der vorgab, ihr einen Gewinn von 40.000 Euro auszahlen zu können. Als sich der Anrufer am Mittwochmorgen, angeblich zur Absprache der Auszahlungsmodalitäten, erneut bei der älteren Dame meldete, gab die zwischenzeitlich in Kenntnis gesetzte Tochter dem Mann zu verstehen, dass sie die Polizei verständigt habe. Sichtlich erbost darüber, dass der offensichtliche Betrugsversuch nicht funktionierte, stieß der Anrufer Beleidigungen aus, worauf die Tochter das Gespräch beendete. Es kann davon ausgegangen werden, dass der Anrufer beim zweiten Telefonat die ältere Dame in betrügerischer Absicht aufgefordert hätte, vor der Auszahlung des Gewinns einen größeren Betrag an Gebühren für die Abwicklung der Auszahlung zu überweisen. Die Polizei warnt erneut vor dem Auftreten derartiger Betrüger. Es wird geraten, keinerlei Geldzahlungen zu leisten und die Polizei zu informieren.

Konstanz Diebstahl

Aus einem in der Straße Zum Alten Sägewerk abgestellten PKW entwendeten unbekannte Täter im Zeitraum von Dienstagnachmittag bis Mittwochmorgen eine Kaffeekanne, Getränke, mehrere CDs und eine Geldbörse mit einem geringen Geldbetrag. Der gesamte Diebstahlsschaden beträgt rund 150 Euro. Wie die Täter in das Fahrzeug gelangten ist noch unklar.

Radolfzell Auffahrunfall

Vermutlich aus Unachtsamkeit fuhr ein 22-jähriger Lenker eines Audi am Mittwochmorgen, gegen 8.10 Uhr im Kreisverkehr der Böhringer Straße, bei der Ausfahrt in Richtung Haselbrunnstraße auf einen vorausfahrenden Hyundai einer 27- Jährigen auf, die verkehrsbedingt abbremsen musste. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 7000 Euro.

Radolfzell Verkehrsunfall

Vermutlich weil er einem entgegenkommenden Bus ausweichen wollte, fuhr ein 67-jähiger Lenker eines Renault am Mittwochmorgen, gegen 10.10 Uhr in der Josef-Bosch-Straße zu weit nach rechts und streifte dadurch einen seitlich geparkten Volvo. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 6500 Euro.

Singen Einbruch

Vermutlich auf Bargeld hatte es ein unbekannter Täter abgesehen, der in der Nacht zum Mittwoch durch Aufhebeln einer Tür in eine Apotheke in der Ekkehardstraße eindrang. In den Geschäftsräumen öffnete er gewaltsam mehrere Schränke und durchsuchte sie vergeblich nach Diebesgut. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Konstanz Kupferrohre entwendet

Wegen Renovierungsarbeiten wurden die Fallrohre und die Dachrinne aus Kupfer von einem Gebäude in der Wollmatinger Straße abmontiert und auf dem Grundstück gelagert. Am Mittwochmorgen wurde festgestellt, dass die bis zu vier Meter langen Rohre im Wert von rund 1200 Euro von unbekannten Tätern entwendet wurden.

Engen/A81 Verkehrsunfall

Zwei Leichtverletzte und Sachschaden von rund 9000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochmorgen, gegen 7.15 Uhr auf der A81, in Fahrtrichtung Singen, bei der Brudertalbrücke ereignete. Eine 19-jährige Lenkerin eines Fiat wollte nach einem Überholvorgang wieder auf die rechte Fahrspur wechseln. Dabei dürfte sie einen dort fahrenden PKW übersehen haben, erschrak und lenkte ihr Fahrzeug stark nach links. Dabei geriet der Fiat ins Schleudern und prallte in die Außenschutzplanken des Brückenbauwerks. Anschließend schleuderte der PKW quer über die Fahrbahn, prallte in die Mittelschutzplanken und kam auf der Fahrbahn zum Stillstand. Durch ein geglücktes Ausweichmanöver konnte der nachfolgende Autofahrer dem verunfallten Fahrzeug ausweichen und einen Zusammenstoß verhindern. Die beiden Insassen des Fiat wurden zum Glück nur leicht verletzt. Der nicht mehr fahrbereite Fiat musste abgeschleppt werden.

Eigeltingen Verkehrsunfall

Sachschaden von rund 2000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwoch, gegen 20.00 Uhr in der Krumme Straße ereignete. Der Lenker eines VW geriet beim Wenden zu weit nach links und fuhr in einen ebenerdigen Brunnen. Da dadurch die Ölwanne des Fahrzeugs beschädigt wurde, musste die Feuerwehr verständigt werden. Der beschädigte PKW wurde abgeschleppt.

Konstanz Fußgängerin angefahren

Mit mittelschweren Verletzungen musste eine 22-jährige Fußgängerin in ein Krankenhaus eingeliefert werden, die am Mittwochnachmittag, gegen 17.15 Uhr in der Schneckenburgstraße von einem Mazda eines 21- Jährigen angefahren wurde. Der aus Richtung Reichenaustraße kommende Autofahrer bog auf den Parkplatz eines Einkaufsmarktes ab und dürfte dabei die in Richtung Wollmatinger Straße laufende Fußgängerin übersehen haben. Die junge Frau wurde über die Motorhaube geschleudert und stürzte neben dem Fahrzeug auf den Gehweg. Am PKW entstand ein Schaden von rund 500 Euro.

Singen Wohnungseinbruch

Auf Bargeld hatte es ein unbekannter Täter abgesehen, der am Mittwoch, zwischen 17.45 Uhr und 18.10 Uhr in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Schauinslandstraße eindrang. Der Täter kletterte auf den Balkon der Erdgeschosswohnung und schlug dort während einer kurzzeitigen Abwesenheit der Bewohner das Glas der Balkontüre ein. In der Wohnung durchsuchte der Unbekannte Schränke und sonstige Behältnisse nach Diebesgut und dürfte durch die Rückkehr der Bewohner überhastet geflüchtet sein. Nach den bisherigen Feststellungen wurde ein geringer Bargeldbetrag entwendet. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Radolfzell Verkehrsunfall

Unachtsamkeit beim rückwärts Ausparken führte am Mittwochmorgen, gegen 11.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Geschäfts in der Hegaustraße zu einem Sachschaden von rund 2500 Euro. Eine 30-jährige Lenkerin eines Citroen fuhr rückwärts aus einer Parklücke und prallte dabei gegen einen ebenfalls ausparkenden BMW.

Engen Drogen aufgefunden

Fahndungsbeamte der Kriminalpolizei kontrollierten am Mittwochmittag, gegen 14.30 Uhr auf der Rastanlage Hegau-Ost einen aus Richtung Singen kommenden, mit zwei Personen besetzten PKW. Dabei fanden die Beamten bei dem 30-jährigen Beifahrer drei Beutel mit insgesamt rund 10 Gramm Marihuana. Der 30- Jährige gab an, dass er die Betäubungsmittel kurz zuvor von dem 23-jährigen Fahrer erhalten habe, um die Gegenstände vor der Kontrolle aus dem Fenster zu werfen. Hierzu kam es jedoch nicht mehr. Die Beteiligten werden wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt.

Allensbach Wechselfallenschwindel

Ein bislang unbekannter älterer Mann mit südländischem Aussehen übergab am Dienstagmittag beim Kauf eines geringwertigen Produkts an der Kasse eines Einkaufsgeschäfts einen Bündel mit 10.-Euro Scheinen, und bat darum, beim Bezahlvorgang das Geld gewechselt zu bekommen. Dabei dürfte er unbemerkt neben dem umgetauschten Bargeld auch das Geldbündel wieder an sich genommen haben. Es entstand ein Schaden von rund 160 Euro. Der Tatverdächtige war 50 bis 60 Jahre alt, trug eine Brille und hatte eine Glatze mit seitlichem Haaransatz. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeiposten Allensbach, Tel. 07533/97149, zu melden.

Radolfzell Verkehrsunfallflucht

Ohne sich um den Schaden von rund 3200 Euro zu kümmern suchte ein unbekannter Fahrzeugführer am Dienstagmorgen, zwischen 9.30 Uhr und 12.00 Uhr das Weite, nachdem er vermutlich beim unachtsamen Ein- oder Ausparken auf dem Messeplatz in der Güttinger Straße gegen einen geparkten Ford gefahren war. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu melden.

Stockach Dieseldiebstahl

Unbekannte Täter schlauchten im Zeitraum von Freitagabend bis Montagmorgen aus den unverschlossenen Tanks von zwei im Hardtring abgestellten Fahrzeugen, insgesamt rund 400 Liter Dieselkraftstoff ab. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Stockach, Tel. 07771/9391-0, zu melden.

Konstanz Erfolglose Reanimation - Verkehrsunfall auf der B 33

Trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen durch Polizeibeamte, die vom Rettungsdienst fortgeführt wurden, verstarb ein 53-jähriger Autofahrer am Donnerstagvormittag auf der B 33 bei Konstanz. Der Mann hatte gegen 10.45 Uhr die Bundesstraße von der Kreuzung Kindlebild kommend in Richtung Reichenauer Waldsiedlung befahren und war vermutlich infolge gesundheitlicher Probleme kontinuierlich auf die Gegenfahrspur geraten, wo er mit seinem Auto einen entgegenkommenden Transporter leicht streifte und danach auf dem linken Fahrbahnbankett zum Stehen kam. Dort wurde er leblos im Fahrzeug sitzend angetroffen. Während der Rettungsmaßnahmen, in die auch ein Rettungshubschrauber mit dem Notarzt eingebunden war, und der Unfallfallaufnahme musste der Verkehr von der Polizei an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.

Singen Verkehrsunfall

Vorfahrtsverletzung dürfte die Ursache für den Zusammenstoß eines Mercedes mit einem Audi an der Kreuzung Grubwaldstraße/Freibühlstraße gewesen sein, bei dem am Mittwoch ein Sachschaden von rund 2000 Euro entstand. Der 32-jährige Lenker des Mercedes fuhr auf der Freibühlstraße in Richtung Georg-Fischer-Straße, und übersah an der Einmündung zur Grubwaldstraße den bevorrechtigten Audi. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Schmidt/Sauter, Tel. 07531/995-1012

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: