Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Polizeipräsidium Konstanz mit Einbruchschutz auf der Baumesse in Überlingen

Überlingen (ots) -

   ---- 

Bei mir wird schon nicht eingebrochen...

So denken viele Menschen, bis es doch einmal passiert. Dann ist der Schock groß, die Privatsphäre ist verletzt und das Sicherheitsgefühl ganz erheblich beeinträchtigt. Dabei wiegen die psychischen Folgen, die nach einem Einbruch auftreten können, oft schwerer als der materielle Schaden. Dies haben Untersuchungen bestätigt. Im Bodenseekreis war im vergangenen Jahr eine deutliche Zunahme von Wohnungseinbrüchen zu verzeichnen, bei denen es die Täter nicht nur auf Bargeld, sondern auch auf Schmuck und andere Wertsachen abgesehen hatten. Allerdings wurde es den Einbrechern all zu oft leicht gemacht, in die Häuser und Wohnungen zu gelangen. Die Erfahrungen der Polizei zeigen, dass man sich vor Einbruch durchaus schützen kann. Über ein Drittel der Einbrüche bleibt im Versuchsstadium stecken, nicht zuletzt durch wirksame sicherungstechnische Einrichtungen an Fenstern und Türen. Was kann man konkret tun? Grundsätzlich sollte jeder die vorhandenen Sicherheitseinrichtungen nutzen. Das bedeutet, bei Verlassen der Wohnung oder des Hauses die Haustür abzuschließen und die Fenster zu schließen. Darüber hinaus können sich Haus- oder Wohnungsbesitzer Rat bei der Polizei holen.

Am Informationsstand der Polizei im Foyer des Überlinger Kursaales können sich Besucherinnen und Besucher am Samstag (13.00 - 18.00 Uhr) und Sonntag (10.00 - 17.00 Uhr) kostenlos und unverbindlich über die neuesten Sicherungstechniken auf der Baumesse informieren. Die Präventionsbeamten des Polizeipräsidiums freuen sich auf interessierte Bürger und ihre Fragen. Sollte ein Messebesuch nicht möglich sein, bietet die Polizei auch an, dass der Kriminal-polizeiliche Fachberater nach Hause kommt und dort, selbstverständlich ebenfalls kostenlos, eine Schwachstellenanalyse durchführt und Tipps gibt, wie das Heim besser gegen Einbruch geschützt werden kann. Hierfür vereinbaren Sie bitte mit unserem Berater vorab einen Termin unter der Telefonnummer 07541/2893-1511. Weitere Hinweise zum Einbruchschutz, aber auch zu anderen polizeilichen Vorbeugungsthemen, finden Sie im Internet unter www.polizei-beratung.de . Gerne dürfen sich Interessierte aber auch an unsere Polizeiliche Beratungsstelle in der Karlstraße 2 (Karlspassage) in Friedrichshafen wenden. Geöffnet ist der "Polizeiladen" Dienstag, Mittwoch und Donnerstag jeweils von 13.00 - 17.00 Uhr.

Sauter Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: