Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Landkreis Konstanz

Konstanz (ots) - Alkoholunfall Rielasingen-Worblingen

Ordentlich gerumpelt hat es am Sonntagmorgen, gegen 02.15 Uhr, an der Einmündung Linden- / Inselstraße, als ein schwarzer Mercedes gegen eine Steinbegrenzung fuhr und dabei auch das Straßenschild der Lindenstraße umfuhr. Zeugen sahen wie der Mercedes von der Unfallstelle flüchtete und sich der verantwortliche Fahrer nicht um den entstandenen Sachschaden von ca. 1000 EUR kümmerte. Eine Spur auslaufenden Kühlwassers führte die ermittelnden Beamten zum nicht sehr weit weg abgestellten Verursacherfahrzeug. Zunächst gab sich ein mit 1,9 Promille alkoholisierter junger Mann gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten als verantwortlicher Fahrer zu erkennen. Da aber der Halter sein 26 Jahre alter Kumpel war und Personenbeschreibungen nach Rückfragen bei Zeugen zum 26-Jährigen passten und der Kumpel schließlich auch zugab, dass es eine Schutzbehauptung von ihm war, wurden nach richterlicher Anordnung beim mit 1,84 Promille alkoholisierten (Atemalkoholkonzentration) Beschuldigten zwei Blutproben entnommen. Nur der Beschuldigte war der Meinung nicht gefahren zu sein und verweigerte die freiwillige Herausgabe seines Führerscheins, weshalb dieser beschlagnahmt wurde.

Unfall Steißlingen

Leichte Verletzungen zog sich ein 29 Jahre alter Motorradfahrer am Samstag, gegen 16.30 Uhr, bei einem Unfall auf der Langestraße zu. Der 29-Jährige war mit seiner Suzuki ortsauswärts in Richtung Homburg unterwegs. Als er an einem am Fahrbahnrand geparkten Fahrzeug vorbeigefahren war, musste er erkennen, dass eine 42 Jahre alte Frau mit ihrem VW Passat von der Bohlstraße einfuhr und ihm die Vorfahrt nicht gewährt. Trotz sofortiger Vollbremsung konnte der 29-Jährige eine Kollision mit dem VW nicht mehr vermeiden und wurde über die Motorhaube des Passats geschleudert. Der Motorradfahrer zog sich "nur" eine Schürfwunde an einem Schienbein zu. Am Motorrad entstand ca. 2500 EUR, am Pkw ca. 3500 EUR Sachschaden.

Schilfbrand Reichenau

Am Sonntagmorgen, gegen 02.45 Uhr, wurde brennendes Schilf in Niederzell im Gewann obere Güll gemeldet. Elf Einsatzkräfte der Feuerwehr Reichenau löschten das Feuer, das eine Schilffläche von ca. 300 mal 50 Metern abgebrannt hatte. Zwei Pappeln und ein Busch wurden ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Im Frühjahr kommt es auf der Reichenau seit Jahren verstärkt zu Schilfbränden.

Gefährliche Körperverletzung Konstanz

Schwellungen und Schürfwunden im Gesicht und eine blutende Wunde am Hinterkopf trug am Sonntagmorgen, gegen 03.45 Uhr, ein 29 Jahre alter Mann aus Konstanz bei einer tätlichen Auseinandersetzung auf der Horchstraße davon. Die eingesetzten Polizeibeamten trafen auf Höhe eines Establishments auf eine Personengruppe von der sich mehrere Personen durch Handzeichen bemerkbar machten. Ermittlungen ergaben, dass der 29 Jahre alte Geschädigte von einer Gruppe von 5 - 7 Männern festgehalten und geschlagen wurde. Als er zu Boden gegangen war, wurde überwiegend auf den Kopfbereich des am Boden liegenden Opfers eingetreten. Die Personen mit vermutlich albanischer oder türkischer Abstammung flüchteten anschließend mit drei Pkws, von denen zwei Schweizer Kontrollschilder und einer ein deutsches Kennzeichen hatte. Ein Rettungswagenteam brachte den Verletzten ins Klinikum Konstanz, wo er für eine Nacht stationär aufgenommen wurde. Ermittlungen nach den Tätern sind am Laufen.

Bedrohung / Körperverletzung Konstanz

Ein junger Mann versuchte am Sonntagmorgen, gegen 01.30 Uhr, in ein Lokal in der Altstadt zu gelangen. Als ihm der Zutritt von einer vor dem Lokal stehenden 30 Jahre alten Frau, mit dem Hinweis auf eine geschlossene Gesellschaft / Geburtstagsfeier, verwehrt wurde, war der Mann erbost und spuckte die Frau an. Ein weiterer Gast sah dies und forderte den jungen Mann zum Gehen auf. Der junge Mann ergriff daraufhin einen Windschutz für eine Kerze und versuchte den 31 Jahre alten Mann damit zu schlagen. Als immer mehr Geburtstagsfeiergäste vor das Lokal kamen, zog sich der junge Mann ca. zehn Meter zurück, holte ein Küchenmesser aus einem mitgeführten Rucksack und ging auf den 31-Jährigen los. Dieser konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Den gerufenen Polizeibeamten wurde der Sachverhalt mitgeteilt. In der Folge konnte ein 25 Jahre alter Mann vorläufig festgenommen werden.

Gartenhaus abgebrannt Gottmadingen

Am Samstagmorgen, gegen 00.30 Uhr, wurde der Polizei ein Flächenbrand bei der Kapelle in Randegg gemeldet. Sechs Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten den Brand der kleinen Gartenlaube auf einem eingezäunten Gartengrundstück, konnten aber die vollständige Zerstörung der Holzhütte nicht mehr verhindern. Zeugen gaben an, dass am Nachmittag Kinder Böller im Bereich des Grundstücks gezündet hätten. Reste von Böllern konnten aufgefunden und sichergestellt werden. Mögliche Hinweise auf die Kinder werden an den Polizeiposten Gottmadingen, Tel. 07731 / 14370, erbeten

Einbruch Singen

Ein Mann hörte am Freitagabend, gegen 20.45 Uhr, Geräusche im Nachbaranwesen in der Dr.-Andler-Straße. Zunächst dachte er sich nichts dabei, wurde aber stutzig als er auf seine Terrasse ging und einen hellen Pkw (evtl. Opel Astra mit Fließheck) ohne Licht wegfahren sah. Nach Verständigung der Polizei rückten schnell mehrere Streifenbesatzungen an, mussten aber feststellen, dass sich die Täter schon entfernt hatten. Es musste festgestellt werden, dass die Hauseingangstüre mit brachialer Gewalt aufgebrochen und sämtliche Behältnisse im Haus geöffnet und durchsucht worden waren. Vor einer Woche wurde schon einmal versucht ins gleiche Anwesen einzubrechen. Ob und was entwendet wurde, war in der Nacht nicht festzustellen. Kriminaltechniker sichern am Sonntag Spuren.

Einbruch Singen

Am Freitag, in der Zeit zwischen 18.30 und 21.00 Uhr, drangen unbekannte Täter über eine Balkontüre in ein Anwesen in der Blumenstraße ein und durchsuchten die Wohnung. Schmuck und Bargeld fiel den Tätern in die Hände.

Unfall -bitte Presseaufruf- Singen

Ein 47 Jahre alter Fahrer eines Ford Mondeo fuhr am Freitagabend, gegen 19.15 Uhr, auf der Landesstraße 223 von Überlingen a.R. in Richtung Bohlingen. Kurz nach einer Kuppe kam ihm ein großer Traktor mit einem etwas breiteren Arbeitsgerät entgegen. Durch das seitlich überstehende Arbeitsgerät wurde die linke Seite des Ford verkratzt und der Fahrerrückspiegel abgerissen. Hierdurch entstand ca. 1000 EUR Sachschaden. Der Traktorfahrer hat dies vermutlich nicht bemerkt und fuhr weiter. Der Geschädigte erstattete Anzeige bei der Polizei, diese sucht nun den Traktorfahrer. Hinweise bitte ans Polizeirevier Singen, Tel. 07731 / 8880.

Bezikkofer 0173 / 1580004

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: