Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Tägliche Pressemeldungen aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz (ots) -

   -- 

Konstanz

Kind von Fahrzeug erfasst - Polizei sucht Zeugen - In der Mainaustraße, Höhe Bushaltestelle Tannenhof, wurde am Mittwoch, gegen 16.30 Uhr, ein 12-jähriger Junge von einem stadtauswärts fahrenden Auto erfasst. Offensichtlich wollte der Junge auf die gegenüberliegende Straßenseite zur Bushaltestelle eilen, um den ankommenden Bus noch zu erreichen. Hierbei, so der bisherige Stand, rannte er auf die Straße, ohne auf den fließenden Verkehr zu achten. Der 74-jährige Lenker des vorbeifahrenden Fahrzeuges erfasste den Jungen und schleuderte ihn auf den Geh-/Radweg. Mehrere Ersthelfer kümmerten sich sogleich um das Kind, Polizei und Notarzt wurden verständigt. Der Junge erlitt schwere Verletzungen. Er wurde mit einem Rettungswagen in das Klinikum verbracht, wo man ihn stationär aufnahm. Der Sachschaden an dem Fahrzeug beläuft sich auf ca. 5000,- EUR. Zeugen des Unfalles werden gebeten sich bei der Polizei Konstanz, unter Tel. 07531/9950, zu melden.

Konstanz

Gelbe Säcke in Flammen - Vor einem Anwesen in der Bücklestraße brannten am Mittwoch, gegen 21.45 Uhr, zehn Gelbe Säcke. Anwohner wurden durch einen lauten Knall auf das Feuer aufmerksam. Mit einem Gartenschlauch löschten sie den Brand. Die Brandursache ist völlig unklar.

Gelbe Säcke in Flammen - Vor einem Anwesen in der Brauneggerstraße brannten am Mittwoch, gegen 08.15 Uhr, zirka fünf Gelbe Säcke. Der Brand wurde von der Feuerwehr Konstanz gelöscht. Die Brandursache ist völlig unklar.

Reichenau

Unbekannte beschädigen Auto - Polizei sucht Zeugen - Auf dem ZPA-Parkplatz in der Feursteinstraße haben Unbekannte am Dienstag in der Zeit zwischen 07.00 Uhr und 16.00 Uhr, einen Pkw Mercedes mutwillig beschädigt. Die linke Fahrzeugseite und die Motorhaube wurden mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Der Sachschaden beträgt 3 000 Euro. Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 07531/9950 bei der Polizei Konstanz zu melden.

Radolfzell

Autofahrerin bringt Radfahrerin zu Fall - An der Einmündung Mooser Straße/Friedrich-Werber-Straße hat am Mittwoch, gegen 11.00 Uhr, eine 41 Jahre alte Autofahrerin nicht die Vorfahrt einer 84 Jahre alten Radfahrerin beachtet. Die fuhr auf der vorfahrtsberechtigten Friedrich-Werber-Straße. Es kam zur Kollision, wodurch die Radfahrerin zu Boden geschleudert wurde. Zum Glück erlitt sie nur leichte Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte sie zu ihrem Hausarzt. Es entstanden 1 000 Euro Sachschaden.

Gottmadingen

Schwerverletzter nach Kutschfahrt - Aus bislang ungeklärter Ursache scheuten die Pferde einer 2-spännigen Kutsche am Mittwochabend, gegen 19:15 Uhr, auf einem Feldweg von Thayngen Richtung Bietingen und gingen ihrem Kutscher durch. Diesem gelang es nicht, die Pferde zum Halten zu bewegen. In der Linkskurve der Einmündung Ebringer Straße kam das Gespann nach rechts auf einen Kiesstreifen von der Straße ab und prallte gegen einen dort stehenden Fahrradständer. Hier war der Aufprall so heftig, dass der Kutscher sich nicht mehr halten konnte und von seinem Kutschbock geschleudert wurde. Er kam schwer verletzt auf der Straße zum Liegen. Die durchgehenden Pferde, samt führerloser Kutsche, rasten ungebremst durch das Dorf, bis auf die B34. Dort liefen sie auf dem LKW-Streifen, entgegen der Fahrtrichtung, bis in den dortigen Tunnel und kamen erst am Tunnelausgang selbstständig, quer zur Fahrbahn, zum Stehen. Laut Tierarzt wurden auch beide Pferde verletzt, wobei die Art der Verletzungen nicht weiter bekannt ist.

Rielasingen-Worblingen

Viele Autofahrer schnallen sich nicht an - Die Verkehrspolizei kontrollierte am Mittwoch, in der Zeit von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr, in der Gottmadinger Straße, Autofahrer mit dem Schwerpunkt Gurttragepflicht. Insgesamt zehn Autofahrer hatten den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt nicht angelegt. Diese müssen nun ein Verwarnungsgeld in Höhe von 30 Euro bezahlen.

Singen

Unfallflucht - Polizei sucht Zeugen - Eine Autofahrerin wollte am Mittwoch, gegen 13.30 Uhr, von der Georg-Fischer-Straße in die Laubwaldstraße abbiegen. Da Fußgänger die Laubwaldstraße überquerten musste sie noch in der Georg-Fischer-Straße anhalten. Ein nachfolgender Autofahrer erkannte dies offensichtlich zu spät und fuhr auf den stehenden Ford auf. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern fuhr der Unfallverursacher einfach weiter. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt. Bei dem Fahrzeug des Unfallverursachers soll es sich um einen älteren grauen Pkw mit Konstanzer Kennzeichen handeln. Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 07731/8880 bei der Polizei Singen zu melden.

Singen

Bierflaschen auf Spielplatz geworfen - Zwei Männer und eine Frau im Alter von 16, 27 und 29 Jahren saßen am Mittwoch, gegen 11.00 Uhr, auf einer Bank des Kinderspielplatzes Widerholdstraße/Goethestraße und konsumierten Bier aus Glasflaschen. Die Bierflaschen und den Verpackungskarton warfen sie einfach neben die Bank auf den Boden. Die Polizei erteilte allen drei einen Platzverweis. Sie werden nun bei der Bußgeldstelle zur Anzeige gebracht und müssen mit einem Bußgeldbescheid rechnen.

Singen

Autofahrer streift geparkten Opel - Beim Vorbeifahren streifte am Mittwoch, gegen 11.00 Uhr, ein Autofahrer in der Theodor-Hanloser-Straße einen am rechten Fahrbahnrand stehenden Opel. Es entstanden 3 500 Euro Sachschaden.

Singen

Auto übersehen - Beim Einfahren aus der Zufahrt eines Anwesens in die Beethovenstraße ist am Mittwoch, gegen 09.15 Uhr, eine 75 Jahre alte Autofahrerin mit einem anderen Auto zusammengestoßen. Vermutlich war ihr die Sicht durch ein geparktes Fahrzeug verdeckt so dass sie das heranfahrende Auto nicht erkannte. Es entstanden 6 000 Euro Sachschaden. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Singen

Verkehrsunfall - Sachschaden von rund 10.000 Euro ist am Mittwochabend, gegen 17.00 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der Überlinger Straße in Singen entstanden. Die 48-jährige Lenkerin eines Renault Megane hatte in die bevorrechtigte Überlinger Straße einfahren wollen und hierbei eine von links kommende 45-jährige Fahrerin eines Opel Astra übersehen. Obwohl die 48-Jährige sofort anhielt, ragte die Front ihres Autos bereits in den Einmündungsbereich, weshalb die Opel-Fahrerin eine Gefahrenbremsung durchführte. Während sie einen Zusammenstoß vermeiden konnte, erkannte die nachfolgende 36-jährige Autofahrerin die Situation zu spät und fuhr mit ihrem VW Touareg auf den Opel Astra auf.

Singen

Körperverletzung - Wegen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen einen 66-Jährigen, der am Mittwochabend in einer Singener Gaststätte mit dem Wirt aneinandergeraten ist. Als der Geschädigte den erheblich alkoholisierten Gast an eine noch offene Rechnung vom Wochenende erinnerte und ihn zur Zahlung aufforderte, versetzte dieser dem Wirt mehre Faustschläge ins Gesicht.

Stockach

Wechselfallenschwindel - 40 Euro erbeutete eine Trickbetrügerin am Dienstag, gegen 15.00 Uhr, in einer Tankstelle in der Radolfzeller Straße. Sie verlangte von der Kassiererin eine Schachtel Zigaretten und bezahlte diese mit einem 100-Euro-Schein. Nachdem sie von der Angestellten die Schachtel Zigaretten und das Wechselgeld bekommen hatte, legte sie wieder alles auf die Theke und sagte dass sie doch keine Zigaretten kaufen möchte. Daraufhin gab die Kassiererin den 100-Euro-Schein wieder zurück. Als sie dann das Wechselgeld wieder zurücknahm, stellte sie fest dass 40 Euro fehlten. Zusammen mit einer Begleiterin fuhr die Täterin mit einem Auto weg. Am Mittwoch kam dieses Auto in der Stabelstraße einer Polizeistreife entgegen. Da das Kennzeichen bekannt war, erkannten die Beamten es wieder. Das Auto wurde angehalten und alle drei Insassen vorläufig festgenommen. Unter ihnen die 42 Jahre alte Trickbetrügerin. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden sie wieder auf freien Fuß gesetzt.

Stockach-Wahlwies

Misslungener Einbruchsversuch - Unbekannte wollten in der Nacht zum Mittwoch in das Gebäude der Grund- und Hauptschule Wahlwies eindringen. Mit einem nicht bekannten Werkzeug versuchten sie eine Tür aufzuhebeln. Es gelang ihnen jedoch nicht. Sie richteten 200 Euro Sachschaden an. Stockach

Verkehrsunfall - Sachschaden von rund 5.000 Euro ist am Donnerstagmorgen, gegen 09.15 Uhr bei einem Verkehrsunfall in Stockach entstanden. Der 29-jährige Lenker eines Mazda hatte vom Gelände einer Tankstelle nach rechts auf die Radolfzeller Straße einfahren wollen und hierbei einen bevorrechtigten stadteinwärts fahrenden 55-jährigen Fahrer Ford-Fahrer übersehen. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurden keine Personen verletzt.

Stockach

Verkehrsunfall - Zum Glück unverletzt blieb ein 21-jähriger Motorradfahrer beim Zusammenstoß mit einem Pkw am Mittwochabend, gegen 18.00 Uhr in Stockach. Ein 50-jähriger Pkw-Lenker hatte von der Hauptstraße kommend in Richtung Zoznegger Straße weiterfahren wollen und hatte beim Einfahren in den Einmündungsbereich den Vorrang des 21-Jährigen missachtet, der die Hauptstraße in Richtung Winterspürer Straße befuhr. Beim Zusammenprall der beiden Fahrzeuge entstand ein Gesamtsachschaden von rund 2.500 Euro.

Bodman-Ludwigshafen

Sachbeschädigung - Zeugen gesucht - Wie erst jetzt angezeigt wurde, hat ein unbekannter Täter am Dienstagnachmittag die Heckscheibe eines in der Mühlbachstraße in Ludwigshafen abgestellten Ford Kia eingeschlagen und dabei einen Sachschaden von rund 400 Euro angerichtet. Um sachdienliche Hinweise bittet der Polizeiposten Bodmann-Ludwigshafen, Tel. 07773-920017.

Mühlingen

Verkehrsunfall - Sachschaden von etwa 5.000 Euro ist bei einem durch ein Reh ausgelösten Verkehrsunfall am späten Mittwochabend auf der B 313 bei Mühlingen entstanden. Eine 48-jährige BMW-Lenkerin hatte die Bundesstraße in Richtung Stockach befahren, als plötzlich ein Reh die Straße querte. Die Autofahrerin bremste sofort, konnte jedoch einen Zusammenprall mit dem Tier nicht mehr verhindern. Ein nachfolgender 46-jähriger Mercedes-Fahrer, der nicht mehr rechtzeitig anhalten konnte, fuhr auf den Pkw der 48-Jährigen auf. Das verletzte Reh flüchtete nach dem Zusammenstoß und konnte bei der anschließenden Suche am Unfallort nicht gefunden werden.

Eigeltingen

Trunkenheitsfahrt - Erhebliche Anzeichen von Alkoholeinwirkung zeigte ein 64-jähriger Autofahrer, der am Mittwochabend, gegen 22.00 Uhr von Beamten des Polizeireviers Stockach in Eigeltingen angehalten und überprüft wurde. Die Polizisten veranlassten bei dem alkoholisierten Mann, der ihnen aufgrund seiner unsicheren Fahrweise aufgefallen war, die Entnahme einer Blutprobe, behielten seinen Führerschein ein und untersagten seine Weiterfahrt.

Sauter/Hauke

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: