Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Landkreis Sigmaringen

Konstanz (ots) - Auffahrunfall Gammertingen

Ca. 1000 EUR Sachschaden entstand bei einem Auffahrunfall, am Mittwoch, gegen 16.30 Uhr, in der Sigmaringer Straße. Eine 48 Jahre alte Fahrerin eines Peugeot fuhr stadteinwärts und wollte in Höhe der Kirche nach rechts auf einen Parkplatz einfahren. Weil ein bevorrechtigter Fußgänger in diesem Bereich auf dem Gehweg ging, hielt sie ihren Pkw an, um zu warten bis der Fußgänger die Stelle passiert hatte. Die veränderte Verkehrssituation vor ihm erkannte ein mit seinem Opel nachfolgender 39 Jahre alter Mann zu spät und fuhr auf den Peugeot auf. Während am Opel kein sichtbarer Sachschaden zu erkennen war, beträgt dieser am Heck des Peugeot ca. 1000 EUR.

Alkoholisiert ohne Führerschein gefahren Gammertingen

Polizeibeamte des Polizeipostens Gammertingen kontrollierten am Mittwochmorgen, gegen 07.30 Uhr, im Stadtgebiet einen 60 Jahre alten Fahrer eines BMW. Der noch etwas unter der gesetzlichen Grenze von 0,5 Promille alkoholisierte Mann konnte keinen Führerschein vorzeigen, da ihm dieser bzw. seine Fahrerlaubnis nach einer Alkoholfahrt im Herbst entzogen worden war. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet und dem 60-Jährigen eingehend erläutert, das er keine fahrerlaubnispflichtigen Fahrzeuge fahren darf. Der Pkw musste stehen gelassen werden. Am späten Nachmittag, gegen 16.30 Uhr, wurde der BMW in der Reutlinger Straße fahrend gesehen. Eine erneute Kontrolle ergab, dass der 60-Jährige wieder ohne Fahrerlaubnis damit fuhr und hierbei mit einer Atemalkoholkonzentration von 1,5 Promille alkoholisiert war. Anzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Trunkenheitsfahrt werden gefertigt.

Unfall Sigmaringen

Ca. 7000 EUR Sachschaden entstand bei einem Unfall am Donnerstagmorgen, gegen 08.00 Uhr, an der Einmündung der Landesstraße 277 in die Gorheimer Allee. Eine 20 Jahre alte Fahrerin eines Renault Twingo fuhr, aus Richtung Mühlbergtunnel kommend, auf der Abfahrt der L 277 an die Stoppstelle heran und übersah den vorfahrtsberechtigt von rechts kommenden Fiat Panda einer 19 Jahre alten Frau.

Unfall Mengen

Zwei leichtverletzte Personen und ca. 7000 EUR Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwochabend, gegen 19.00 Uhr. Ein 72 Jahre alter Fahrer eines Ford Fiesta fuhr, vom Kreisverkehr an der Blochinger Straße kommend, die Auffahrt zur Bundesstraße 32 hoch. An der Einmündung in die B 32 wollte er zuerst nach rechts in Richtung Sigmaringen abbiegen. Kurz vor dem Abbiegen bemerkte er aber, dass er eigentlich nach links in Richtung Herbertingen abbiegen sollte. Beim folgenden Einbiegen nach links übersah er den auf der B 32 von Herbertingen in Richtung Sigmaringen fahrenden Fiat Panda einer 62 Jahre alten Frau. Die bei der folgenden Kollision leicht verletzte Fiat-Fahrerin und ihr Beifahrer wurden von einem Rettungswagenteam ins Kreiskrankenhaus Sigmaringen gebracht. Die nicht mehr fahrbereiten Pkw wurden abgeschleppt. An den älteren Fahrzeugen entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden.

Arbeitsunfall Gammertingen

Schwere Verletzungen zog sich ein 26 Jahre alter Staplerfahrer bei einem Arbeitsunfall am Donnerstagmorgen, gegen 08.15 Uhr, in einem Reifenlager an der Burladinger Straße zu. Rückwärts einen Bogen fahrend verfehlte er eine Tor-Durchfahrt und prallte gegen eine Wand. Hierbei geriet ein Fuß zwischen Stapler und Wand und wurde eingequetscht. Nach einer ärztlichen Erstversorgung wurde der Verletzte mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Tübingen geflogen.

Zu unserer Pressemitteilung vom Mittwoch: Brand eines Lagergebäudes

Meßkirch Aus bislang unbekannter Ursache geriet am frühen Mittwochmorgen ein Lagergebäude auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Meßkirch in Brand. Zum Zeitpunkt der Brandentdeckung, am Mittwochmorgen gegen 00.15 Uhr, stand das Gebäude bereits in Vollbrand. In der Halle waren Fahrzeuge und Maschinen eingelagert. Der Besitzer der Halle sowie dessen Vater versuchten einige Fahrzeuge aus der Halle zu retten. Hierbei erlitt der 35jährige Hallenbesitzer leichte Verletzungen. Das Gebäude sowie die noch dort befindlichen Maschinen und Kraftfahrzeuge wurden komplett durch den Brand zerstört. Bewohner der neben dem Lagergebäude angrenzenden Wohnhäuser konnten ihre Wohnungen unverletzt verlassen. Durch die Freiwilligen Feuerwehren Meßkirch, Inzikofen, Vilsingen und Pfullendorf konnte das Feuer gegen 02.00 Uhr unter Kontrolle gebracht werden. Der geschätzte Gesamtschaden beträgt 350.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

wird nachgetragen:

Kriminaltechnikern gelang es am frühen Nachmittag die mutmaßliche Ursache des Brandes im Bereich der Zuführschnecke der Hackschnitzelheizung zu lokalisieren. Es wird von einem technischen Defekt als Brandursache ausgegangen.

Bezikofer 07531 / 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: