Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Landkreis Konstanz

Konstanz (ots) - Auto aufgebrochen Konstanz

Von Unbekannten wurde im Zeitraum von Sonntag, 09.00 Uhr bis Montag, 14.15 Uhr, die Seitenscheibe der Fahrertür eines im Salemer Weg abgestellten Citroen eingeschlagen. Aus dem Handschuhfach entwendeten die Täter ein Navigationsgerät der Marke Garmin mit Halterung und Ladekabel. Mehrere gleichgelagerte Fälle sind derzeit im Stadtgebiet von Konstanz zu verzeichnen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Versuchter Wohnungseinbruch Mühlhausen-Ehingen

Am frühen Sonntagmorgen, gegen 02.30 Uhr, wurden Bewohner eines Wohnhauses im Bachweg durch Geräusche wach. In der Annahme, dass die Katze einen Gegenstand umgeworfen hat, wurde das Licht angeschaltet und nach der Katze gerufen. Erst gegen 18.00 Uhr stellten die Hausbewohner dann fest, dass an der Eingangstür Hebelspuren vorhanden waren und versucht wurde, in das Wohnhaus einzubrechen. Nach Sachlage dürfte der Täter geflüchtet sein als er bemerkte, dass sich Personen im Wohnhaus aufhalten.

Schilfbrand Radolfzell

Die Feuerwehr Radolfzell wurde am Montagmorgen zu einem kleineren Schilfbrand zwischen Radolfzell und Böhringen gerufen. Dort hatte sich das trockene Schilf vermutlich durch eine unachtsam entsorgte Zigarettenkippe entzündet. Der Brand konnte schnell gelöscht werden. Sachschaden entstand nicht.

Verkehrsunfall - Zeugen gesucht Radolfzell

An der Ampelkreuzung der Zeppelin-/Herrenlandstraße ereignete sich am Montagmorgen, gegen 08.25 Uhr ein Verkehrsunfall mit einem beteiligten Radfahrer. Der Lenker eines Opel Vectra befuhr die Zeppelinstraße und beabsichtigte nach rechts in die Herrenlandstraße abzubiegen. An der dortigen Ampel musste der Autofahrer zunächst halten. Als die Ampel auf Grünlicht schaltete fuhr der Opelfahrer in die Herrenlandstraße ein und prallte mit einem entgegenkommenden Radfahrer zusammen. Der jugendliche Radfahrer stürzte dabei zu Boden und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. Am Opel entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1000.-Euro. Zeugen des Unfalls und der beteiligte Radfahrer werden gebeten, sich bei der Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu melden.

Gestohlener PKW sichergestellt Konstanz

Ein in der Schweiz gestohlener Audi A6 konnte am Dienstagmorgen, gegen 05.30 Uhr, auf der B33, an einer Haltebucht bei Allensbach in Fahrtrichtung Konstanz, verlassen aufgefunden werden. Der PKW wurde am 03.03.2014 im Kanton Glarus von Unbekannten entwendet. Zeugen, die gesehen haben, wann der PKW am Fundort abgestellt wurde oder Personen beim Fahrzeug beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Jugendliche Einbrecher aufgegriffen Konstanz

Nach einem Hinweis von Security-Mitarbeitern konnten am Montag, gegen 23.45 Uhr, im Parkhaus des Lago-Centers zwei Jugendliche im Alter von 14 und 15 Jahren aufgegriffen werden. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass die Jugendlichen bereits gesucht wurden, da sie aus Oldenburg abgängig waren. Sie räumten ein, am vergangenen Samstag in Oldenburg einen Einbruch verübt zu haben. Ferner konnte bei ihnen Diebesgut aus Ladendiebstählen aufgefunden werden. Die Jugendlichen wurden in ein Jugendheim verbracht.

Unfallflucht - Zeugen gesucht Konstanz

Vermutlich durch einen Radfahrer wurde ein PKW Skoda angefahren und an der linken hinteren Fahrzeugseite erheblich beschädigt. Der Schaden dürfte am Montag, zwischen 11.00 Uhr und 14.30 Uhr, im St.-Verena-Weg oder zwischen 14.30 und 15.30 Uhr in der Kapitän-Romer-Straße verursacht worden sein. Am PKW entstand ein Sachschaden von rund 1000.-Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Mann überfallen - Fünf Täter flüchten - Zeugen gesucht Konstanz

Über Notruf wurde die Polizei am Montagabend, gegen 20.30 Uhr verständigt, dass in der Alemannenstraße ein Mann von einer Personengruppe zusammengeschlagen und beraubt worden sei. Bei der sofortigen Überprüfung mit mehreren Streifen konnten zunächst zwar Blutspuren auf der Fahrbahn festgestellt, aber keine Personen angetroffen werden. Von Zeugen wurde in Erfahrung gebracht, dass ein aus dem Mund und der Nase blutender Mann in Richtung Bruder-Klaus-Straße gelaufen sei. Im Krankenhaus konnte in der Folge ein 30-jähriger Mann ermittelt werden. Er gab an, auf dem Weg zum Bahnhof gewesen zu sein, als er in der Alemannenstraße völlig unvermittelt von fünf Personen angegriffen wurde. Aus der Personengruppe heraus habe er Schläge in das Gesicht erhalten. Außerdem wurde ihm die Geldbörse aus der Jackentasche gerissen. Unter Schock stehend entfernte er sich vom Tatort und begab sich zur Behandlung in das Krankenhaus. Die fünf männlichen Tatverdächtigen waren zirka 20 Jahre alt und trugen Kapuzenpullis und Jogginghosen. Sie flüchteten in Richtung Bruder-Klaus-Straße. Der Geschädigte konnte nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus verlassen. Zeugen, die den Vorfall beobachtet oder die flüchtenden Tatverdächtigen gesehen haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Verkehrsunfall Öhningen

Sachschaden in Höhe von rund 4000.-Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Montagabend, gegen 19.20 Uhr, auf der Landesstraße 193, zwischen Öhningen und Schienen ereignete. Der Lenker eines Toyotas fuhr aus Richtung Öhningen kommend hinter einem Traktor. Kurz vor der Abzweigung zum Kreuzhof setzte er zum Überholen an und dürfte hierbei übersehen haben, dass der Traktor nach links in Richtung Kreuzhof abbiegen will. Hierdurch kam es zu einem Streifvorgang der beiden Fahrzeuge. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Verkehrsunfall Konstanz

Sachschaden von rund 9000.-Euro und eine Leichtverletzte sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagmorgen, gegen 11.00 Uhr, in der Wollmatinger Straße ereignete. Die Lenkerin eines VW Polo fuhr von einem Parkplatz in die Wollmatinger Straße ein und dürfte hierbei einen von links kommenden Fiat Panda übersehen haben. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden zog die Lenkerin des Panda ihr Fahrzeug nach links und prallte auf dem Mittelstreifen auf einen Laternenmast. Am Panda entstand hierbei Totalschaden. Die Lenkerin des Panda musste mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht werden.

Sachbeschädigung Singen

Von Unbekannten wurde an einem VW, der am Sonntag zwischen 14.00 Uhr und 19.00 Uhr auf dem Parkplatz Unter den Tannen (EKZ) abgestellt war, die Motorhaube, das Dach und die rechte Fahrzeugseite zerkratzt. Hierdurch entstand ein Sachschaden von rund 1000.-Euro.

Trickdiebstahl - Zeugen gesucht Konstanz

Ein erneuter Fall eines Trickdiebstahls ereignete sich am Montagmittag, gegen 16.30 Uhr in der Almannsdorfer Straße. Dort trat ein Unbekannter an das Fahrzeug eines 75- Jährigen und bat ihn Münzgeld zu wechseln. Der hilfsbereite Mann sah in seinem Geldbeutel nach und stellte später in seiner Wohnung fest, dass ihm aus der Geldbörse mehrere hundert Euro, die er kurz zuvor von der Bank abgehoben hatte, entwendet wurden. Personenbeschreibung: zirka 190cm, dunkle Haare, schlank, trug dunkle Hose und Sakko, südeuropäisches Aussehen; Zeugen, die den Vorfall beobachtet oder sonstige Hinweise auf den gesuchten Mann geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Alkoholisierter Mofafahrer Stockach

Eine Streife des Polizeireviers kontrollierte am Montag, gegen 17.00 Uhr in der Weißmühlenstraße einen Mofafahrer, da an seinem Gefährt noch ein altes Versicherungskennzeichen angebracht war. Hierbei stellten die Beamten beim 58-jährigen Fahrer deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht, weshalb dem Mann eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt wurde. Neben einem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz erwartet den Mann auch eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Abgeschlagene Außenspiegel Konstanz

Sachschaden von rund 1000.-Euro entstand an einem Renault Scenic, der im Zeitraum von Sonntagmittag bis Montagmorgen auf einem Parkplatz in der Helene-und-Maria- Schieß- Straße abgestellt war. Unbekannte traten nach Sachlage mutwillig einen Außenspiegel am Fahrzeug ab. Ein gleichgelagerter Fall wurde am Sonntagmorgen, gegen 05.00 Uhr an einem in der Bücklestraße abgestellten VW Golf festgestellt. Auch an diesem Fahrzeug wurde der Außenspiegel abgetreten, wodurch ein Schaden von rund 100.-Euro entstand. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Verkehrsunfall Radolfzell

Eine defekte Bremse dürfte die Ursache für einen Verkehrsunfall gewesen sein, der sich am Montag, gegen 15.30 Uhr, in der Robert-Gerwig-Straße ereignete. Die Lenkerin eines Opels befuhr die Robert-Gerwig-Straße in Richtung Steißlinger Straße. Durch den Ausfall der Bremse prallte sie mit ihrem Fahrzeug auf einen geparkten LKW. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 2500.-Euro. Die Fahrerin blieb unverletzt.

Verkehrskontrolle - Fahrzeug ohne Versicherung - Fahrerin ohne Fahrerlaubnis Bodman-Ludwigshafen

Im Rahmen einer eingerichteten Kontrollstelle überprüften Beamte am Montagmorgen, gegen 11.00 Uhr am Übergang der A 98 zur B31neu einen PKW Skoda. Bei der Kontrolle des Fahrzeugs wurde festgestellt, dass im Kennzeichen der Zulassungsstempel fehlte. Das Fahrzeug war bereits zur Fahndung ausgeschrieben, da kein Versicherungsschutz bestand. Außerdem besaß die 40-jährige Fahrerin keine Fahrerlaubnis. Die Fahrerin erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und einem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Verkehrsunfall Singen

Sachschaden in Höhe von rund 2000.-Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Montag, gegen 10.00 Uhr, in der Ekkehardstraße ereignete. Eine Lenkerin eines VWs überquerte aus der nördlichen Thurgauerstraße kommend die Ekkehradstraße und dürfte hierbei einen bevorrechtigten Mercedes übersehen haben. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit und die Beteiligten unverletzt.

Versuchter Betrug - Warnhinweis Allensbach

In Allensbach rief vergangene Woche eine unbekannte Frau bei Bürgern an und wollte Spenden für einen Zirkus sammeln, der angeblich im Ortsteil Kaltbrunn in einem Winterlager sei. Das Geld sollte von einem Mitarbeiter des Zirkus abgeholt werden. Überprüfungen ergaben, dass sich kein Zirkus in Kaltbrunn oder der näheren Umgebung aufhält, weshalb von einem versuchten Betrug auszugehen ist.

Schmidt, Tel. 07531/995-1012

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: