Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Landkreis Konstanz

Konstanz (ots) - Fahrzeugbrand Allensbach

Eine Streife des Polizeireviers Konstanz und die Feuerwehr aus Allensbach mussten am Sonntagmittag, gegen 15.40 Uhr, zu einem Fahrzeugbrand auf der B33, bei der Abfahrt Allensbach West, ausrücken. Dort geriet ein Peugeot nach Sachlage wegen einem Kurzschluss in der Elektrik in Brand. Die Feuerwehr Allensbach war mit 17 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen im Einsatz. Der Fahrer blieb unverletzt.

Illegale Müllentsorgung Stockach-Winterspüren

Unbekannte entsorgten auf einem Waldparkplatz an der Landesstraße 194, zwischen Stockach und Winterspüren, insgesamt 23 mit Hausmüll gefüllte Müllsäcke. Zeugen, die die Müllablagerung beobachtet haben oder sonstige Mitteilungen über die Herkunft der Müllsäcke geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Stockach, Tel. 07771/9391-0, zu melden.

Diebstahl aus Garage Singen

Von Unbekannten wurde im Zeitraum von Samstag, 22.00 Uhr bis Sonntag, 08.15 Uhr, ein mit einem elektrischen Torantrieb versehenes Garagentor in der Villinger Straße gewaltsam geöffnet. Aus der Garage entwendeten die Täter zwei Motoradhelme (grau/schwarz und silber/schwarz), eine Ferrari- und eine Schuhmacherfahne sowie ein Werkzeugkasten.

Verkehrsunfall Konstanz

Vorfahrtsverletzung dürfte die Ursache für einen Verkehrsunfall gewesen sein, der sich am Sonntagmittag, gegen 12.00 Uhr, an der Kreuzung Luisen-/Mainau-/Neuhauserstraße ereignete. Eine 51-jährige Lenkerin eines Skoda fuhr von der Luisenstraße kommend in die Mainaustraße ein, und dürfte hierbei einen aus Richtung Stadtmitte herannahenden Honda übersehen haben. Durch den Zusammenstoß wurde der Honda gegen einen an der Einmündung zur Neuhauserstraße wartenden BMW geschoben. Zum Unfallzeitpunkt war die Ampelanlage außer Betrieb. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 21000.-Euro. Zwei der drei unfallbeteiligten Fahrzeuge waren so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Autoaufbruch Konstanz

Die Seitenscheibe der Fahrerseite schlugen Unbekannte im Zeitraum von Sonntag, 12.00 Uhr bis Montag, 05.00 Uhr, an einem in der Luisenstraße abgestellten Mercedes ein. Aus dem Fahrzeug wurde ein in der Mittelkonsole abgelegtes Tom Tom Navigationsgerät entwendet. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, keine Wertgegenstände in Fahrzeugen liegen zu lassen.

Wohnungseinbruch Singen

Unbekannte Einbrecher drangen im Zeitraum von Samstag, 11.00 Uhr bis Sonntag, 11.00 Uhr, durch Aufhebeln eines Kellerfensters in ein Einfamilienhaus im Schnaidholz ein. Im Gebäude durchsuchten sie sämtliche Räume und entwendeten eine Schmuckschatulle mit Inhalt. Der Diebstahlsschaden dürfte mehrere tausend Euro betragen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Bedrohung Radolfzell

Weil er sich durch die Fahrweise des Lenkers eines Renaults gefährdet fühlte, warf ein 26-jähriger Mann am Sonntagmittag, gegen 15.20 Uhr, in der Schlesierstraße seinen Schlüsselbund gegen die Scheibe der Beifahrertür, die dadurch zerbrach. Nach Zeugenangaben bedrohte er anschließend die Fahrzeuginsassen mit einem Klappmesser. Zwei Streifen des Polizeireviers mussten zur Klärung der Sachlage die beiden Parteien trennen. Den Schlüsselbund des 26- Jährigen fanden die Beamten im Renault. Das mitgeführte Klappmesser wurde von dem Mann freiwillig ausgehändigt.

Versuchter Wohnungseinbruch Singen

Wie erst nachträglich bekannt wurde, versuchten Unbekannte am Freitag, zwischen 17.30 Uhr und 22.00 Uhr, in ein Wohnhaus in der Dr.-Andler-Straße einzudringen. Hierzu kletterten sie auf einen Balkon im Obergeschoss und versuchten die verschlossene Balkontür aufzuhebeln. Dies gelang jedoch nicht, weshalb kein Diebstahlsschaden entstand. Der Sachschaden beträgt rund 500.-Euro.

Einbrecher festgenommen - Einbrüche in Schulen aufgeklärt Allensbach

Ein Zeuge teilte am Sonntagmittag der Polizei mit, dass sich in seinem im Winterlager befindlichen Boot in der Hegner Straße unbekannte Personen aufhalten. Bereits in der Vergangenheit nächtigten Unbekannte auf dem Boot und richteten Sachschaden an. Bei der sofortigen Überprüfung durch Beamte des Polizeireviers konnten auf dem Boot zwei 22-jährige Männer angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Wegen fehlender Identitätspapiere wurden die Männer zur weiteren Überprüfung auf die Wache verbracht. Da den Beamten bekannt war, dass in der Nacht von Samstag auf Sonntag in die Grund- und Hauptschule in Allensbach eigebrochen wurde, überprüften sie die beiden Männer intensiver. An der Schule war ein Fenster zur Toilette gewaltsam geöffnet worden. Im Gebäude traten die Täter eine Holztür auf und begaben sich zum Rektorat, wo ebenfalls eine Tür aufgebrochen wurde. Aus dem Rektorat entwendeten die zunächst unbekannten Täter einen Tresor und flüchteten. Aufgrund der am Tatort vorgefundenen Spurenlage ergab sich ein Verdacht, dass die beiden vorläufig Festgenommen mit der Tat zu tun haben. Einer der beiden Männer räumte die Tat schließlich ein und führte die Beamten zum Hörenberg, wo der entwendete, noch geschlossene Tresor aufgefunden werden konnte. Den Männern kann zwischenzeitlich ein weiterer Einbruch nachgewiesen werden. Beide Tatverdächtigen dürften gemeinsam im Mai 2013 in die Geschwister-Scholl-Schule eingedrungen sein. Dort entwendeten sie Bargeld und richteten nicht unerheblichen Sachschaden an. Derzeit wird geprüft, ob die Männer noch für weitere Straftaten in Betracht kommen.

Schmidt, Tel. 07531/995-1012

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: