Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Bodenseekreis

Konstanz (ots) - Unfallflucht Langenargen

Am Sonntagabend, gegen 21.00 Uhr, bog ein BMW so schnell von der Friedhofstraße nach links in die 30-Km-Zone der Andreas-Brugger-Straße ein, dass das Heck des Pkw ausbrach, gegen ein Verkehrszeichen und die anschließende Leitplanke prallte und schließlich neben dem Gleisbett des anschließenden Bahngleises zum Stehen kam. Das Verkehrszeichen wurde aus seiner Verankerung gerissen, die Leitplanke beschädigt, Sachschaden ca. 500 EUR. Zeugen beobachteten wie der Fahrer ausstieg, um seinen Pkw ging und mit ausgeschalteter Beleuchtung davon fuhr. In der Folge versammelten sich mehrere Anwohner an der Unfallstelle, zu der schließlich auch der mutmaßliche Fahrer mit einem Fahrrad zurückkehrte und sein an der Unfallstelle zurückgebliebenes Kennzeichenschild forderte. Als die Herausgabe von den Anwohnern verweigert wurde, fuhr der 32 Jahre alte Mann mit dem Fahrrad davon und verständigte die Polizei. Während der Unfallaufnahme kam der Mann wieder zur Unfallstelle zurück und gab sich als der verantwortliche Fahrer zu erkennen. An seinem Pkw entstand ca. 5000 EUR Sachschaden. Ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubtem Entfernen von der Unfallstelle wurde eingeleitet.

Trunkenheitsfahrt / Fahren ohne Fahrerlaubnis Heiligenberg

Nach einem Hinweis konnte am Sonntag, gegen 16.15 Uhr, bei der Kontrolle eines 51 Jahre alten Fahrers eines Volvo eine Atemalkoholkonzentration von 1,88 Promille festgestellt werden. Es folgte eine ärztliche Blutprobenentnahme. Im Besitz einer Fahrerlaubnis war der Beschuldigte nicht, da ihm diese schon vor Jahren entzogen wurde. Gegen 19.30 Uhr bedrohte der Beschuldigte mehrfach telefonisch eine Bekannte. Zeugen zufolge war der 51-Jährige kurz darauf erneut alkoholisiert gefahren, streifte in der Fürstenbergstraße einen BMW und verursachte an diesem ca. 1100 EUR Sachschaden. Ohne sich um den Schaden zu kümmern entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle. Nach der Entnahme von zwei Blutproben (Nachtrunk konnte nicht ausgeschlossen werden) musste der deutlich alkoholisierte und die eingesetzten Beamten beleidigende Beschuldigte zur Verhinderung weiterer Störungen in polizeilichen Gewahrsam genommen werden. Erneute Anzeigen wegen Fahren unter Alkoholeinfluss und Fahren ohne Fahrerlaubnis werden gefertigt. Am Montagmorgen wurde der verwendete Pkw beschlagnahmt, mit dem Ziel der Verwertung.

Sachbeschädigung -bitte Zeugenaufruf- Friedrichshafen

Unbekannte Täter traten, in der Zeit zwischen Freitag 10.00 Uhr und Sonntag, 18.30 Uhr, in der Ernst-Lehmann-Straße gegen zwei geparkte Pkw (Toyota und VW) und beschädigten diese so stark, dass ca. 4000 EUR Sachschaden entstand. Mögliche Zeugen werden gebeten mit dem Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541 / 7010, Kontakt aufzunehmen.

Unfall Tettnang

Ca. 2500 EUR Sachschaden entstand bei einem Unfall am Sonntagabend, gegen 17.30 Uhr, in der Bahnhofstraße. Eine 60 Jahre alte Fahrerin eines C-Klasse Mercedes bog von der Bahnhofstraße nach links in die Schillerstraße ab und hatte dies zuvor rechtzeitig mit dem linken Blinker angekündigt. Beim Abbiegen wurde sie von einem 66 Jahre alten Mann mit seinem Mercedes überholt. Am überholenden Fahrzeug entstand ca. 2000 EUR, am überholten Fahrzeug ca. 500 EUR Sachschaden.

Motorradunfall Salem

Eine 43 Jahre alte Fahrerin einer Ducati Monster aus dem Zollern-Alb-Kreis fuhr am Sonntag, gegen 16.45 Uhr, auf der Landesstraße 200 a zwischen Salem und Überlingen, als sie in einem Kurvenbereich zwischen Tüfingen und Deisendorf unachtsam auf das linke Bankett kam. Im weiteren Verlauf verlor sie die Kontrolle über ihr Motorrad und stürzte. Ein Rettungswagenteam brachte die Verletzte mit Prellungen und einer vermuteten Fraktur ins HELIOS-Spital Überlingen. Dieses konnte sie nach ambulanter Versorgung wieder verlassen. Am Motorrad entstand ca. 2500 EUR Sachschaden.

Auffahrunfall Friedrichshafen

Ca. 3500 EUR Sachschaden entstand bei einem Auffahrunfall am Sonntagnachmittag, gegen 15.15 Uhr, auf der Seestraße vor der Ampel in Höhe Lochbrücke. Ein 22 Jahre alter Fahrer eines Skoda aus dem Kreis Tübingen bremste vor der auf Rot umspringenden Ampel seinen Pkw ab. Eine 26 Jahre alte Fahrerin eines Skoda aus dem Kreis Ravensburg war unachtsam und fuhr auf.

Unfall Heiligenberg

Eine 40 Jahre alte Fahrerin eines VW Passat fuhr am Sonntagnachmittag, gegen 15.45 Uhr, in Hattenweiler auf der Altheimer Straße in Richtung Altheim. Vor der unmittelbar nach der Einmündung des Kirnbacher Weges folgenden halbseitigen Absperrung wendete sie ihren Pkw, um in die Gegenrichtung weiter zu fahren. Während des Wendevorgangs wurde bei starker Sonnenblendung und aus Unachtsamkeit das auf der Landestraße 200 aus Richtung Altheim herannahende Motorrad eines 45-Jährigen nicht, bzw. zu spät erkannt. Der Motorradfahrer leitete eine Notbremsung ein, geriet hierbei mit dem Vorderrad seiner Suzuki gegen den Bordstein, stürzte und zog sich diverse Prellungen und Schürfwunden zu. Am Motorrad entstand ca. 2000 EUR Sachschaden. Eine Kollision mit dem Pkw konnte vermieden werden.

Bezikofer 07531 / 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: