Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Landkreis Sigmaringen

Konstanz (ots) - Sigmaringendorf Unfall

Eine 49 Jahre alte Frau fuhr am Dienstagmorgen, gegen 02.00 Uhr, mit ihrem Opel auf der B 32 von Scheer in Richtung Sigmaringendorf. In einer unübersichtlichen Rechtskurve kam sie unachtsam nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Leitpfosten, geriet in dichtes Buschwerk, hakte im angrenzenden Acker ein, überschlug sich und kam auf der Fahrerseite liegend zum Unfallendstand. Die alleinige Fahrzeuginsassin wurde leicht verletzt und konnte sich selber aus dem Fahrzeugwrack befreien. Am Opel entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 8000 EUR.

Sigmaringen Ölspur

Ein 46 Jahre alter Landwirt fuhr am Montagvormittag, gg, 11.00 Uhr, mit seinem großen Traktor mit angehängtem großen Güllefass auf der Laizer Straße, als plötzlich eine Warnleuchte für mangelnde s Hydrauliköl aufleuchtete. Erst jetzt wurde festgestellt, dass schon in der Gorheimer Allee ein Hydraulikschlauch geplatzt und auf eine Strecke von ca. drei Kilometern eine Ölspur auf der Fahrbahn war. Der betroffene Fahrer, Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Bauhofs und der Straßenmeisterei sicherten die Ölspur ab und beseitigten sie mit Ölbindemittel. Weiter auslaufendes Hydrauliköl am Traktor konnte aufgefangen werden. Da der Traktor mit einem stufenlosen Getriebe ausgestattet war, war es nicht möglich diesen abzuschleppen, weshalb die Fahrbahn bis zur Montage eines neuen Hydraulikschlauchs und dem Nachfüllen des ausgelaufenen Hydrauliköls bis gegen 12.45 Uhr halbseitig gesperrt werden musste.

Mengen Unfall

Eine 77 Jahre alte Frau fuhr am Montag, gegen 16.00 Uhr, mit ihrem Ford Fiesta auf der Zeppelinstraße stadteinwärts. Kurz nach der Einmündung der Bremer Straße prallte der Pkw in der 30er-Zone gegen einen Poller. Die Fahrerin zog sich leichte Verletzungen zu, am Poller entstand ca. 50 EUR, am Pkw wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 2000 EUR. Sonnenblendung und Unachtsamkeit gelten als Unfallursache.

Meßkirch Bettler

Bewohner von Langenhart teilten der Polizei am Montagnachmittag mit, dass zwei Männer betteln würden. Beamte des Polizeipostens Meßkirch kontrollierten zwei 37 und 38 Jahre alte Männer, die mit ihrem rumänischen VW nach Langenhart gefahren waren. Sie hatten mit Bettelkarten, auf denen auf eine Notsituation hingewiesen wurde, versucht Geldbeträge zu erbetteln. Nach polizeilichen Überprüfungen wurde den beiden Männern, die nur geringe Geldbeträge bei sich hatten, ein Platzverweis erteilt. Herzergreifend traurig dreinblickende Bettler aus südosteuropäischen Ländern, mit stark vermuteten organisierten Strukturen, prägen seit Jahren das Stadtbild vieler Städte in Westeuropa. Seit ca. zwei Jahren muss verstärkt festgestellt werden, dass sich solche Bettler aufs Land begeben und ganze Ortschaften systematisch "abbetteln." Inwiefern bei solchen Betteltouren mutmaßlich lohnende Objekte für Einbrüche ausbaldowert werden ist schleierhaft. Die kontrollierten Personen waren diesbezüglich zumindest vorbelastet.

Veringenstadt Glätteunfall

Eine 39 Jahre alte Frau fuhr am Montagmittag, gegen 13.00 Uhr, mit einem Mazda auf der Bundesstraße 32 von Gammertingen in Richtung Veringenstadt. Zwischen Hermentingen und Veringenstadt kam sie in einem schattigen Bereich in einer Rechtskurve ins Schleudern, nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Leitpfosten und überschlug sich nach Kontakt mit einer zur Böschungssicherung angebrachten Leitplanke. Die Fahrerin zog sich leichte Verletzungen zu, am Pkw entstand ca. 3000 EUR, an den Verkehrseinrichtungen ca. 500 EUR Sachschaden.

Pfullendorf Unfall

Eine 29 Jahre alte Frau bog mit ihrem VW am Montagmorgen, gegen 07.00 Uhr, von der Straße Im Goldäcker nach links ab und übersah einen im Gegenverkehr fahrenden 25 Jahre alten Fahrradfahrer. Bei der folgenden Kollision zog sich der Fahrradfahrer leichte Verletzungen zu. Er wurde ins Krankenhaus Pfullendorf gebracht, konnte dieses aber nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Am Fahrrad und am älteren VW entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 500 EUR, bzw. 2000 EUR.

Gammertingen Unfall

Am Montagvormittag, gegen 09.45 Uhr, fuhren eine 59 Jahre alte Frau mit einem Honda und ein 26 Jahre alter Mann mit einem Renault auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarkts an der Europastraße jeweils rückwärts von einem Stellplatz. Als der 26-Jährige erkannte, dass er übersehen wird, hielt er an. Noch bevor er auf die Gefahr eines drohenden Zusammenstoßes mit Hupen aufmerksam machen konnte, stieß das Heck des Honda gegen den linken hinteren Radkasten des Renault. Am Honda entstand ca. 500 EUR, am Renault ca. 1000 EUR Sachschaden.

Bezikofer 07531 / 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: