Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Bodenseekreis

Konstanz (ots) - Auffahrunfall Friedrichshafen Eine 50 Jahre alte Frau und ein 80 Jahre alter Mann mussten ihren Mercedes und ihren VW Polo am Donnerstagabend, gegen 17.45 Uhr, in der Bodenseestraße verkehrsbedingt anhalten. Eine mit ihrem Mercedes nachfolgende 59 Jahre alte Frau erkannte die veränderte Verkehrssituation erst spät und fuhr so stark auf den vor ihr stehenden Polo auf, dass dieser noch auf den vor ihm stehenden Mercedes geschoben wurde. Es entstand ca. 2000 EUR Sachschaden.

Auffahrunfall Tettnang An der Einmündung der Landesstraße 333 (Seestraße) staute sich am Donnerstagnachmittag, gegen 14.30 Uhr, der Verkehr etwas, da ein Fahrzeug nach links in die Tobelstraße einbiegen wollte und dessen Fahrer wegen bevorrechtigtem Gegenverkehr warten musste. Ein 54 Jahre alter nachfolgender Fahrer eines Mercedes registriere die Verkehrssitutation erst spät und fuhr auf den als viertes Fahrzeug wartenden VW Golf eines 46-Jährigen auf. Am Mercedes entstand hierdurch ca. 10000 EUR, am Golf ca. 6000 EUR Sachschaden. Da sich im Augenblick des Aufpralls die Fahrzeugkolonne wieder in Bewegung setzte, wurde der Golf nicht auf seinen Vordermann aufgeschoben, bzw. konnte der Vordermann rechtzeitig losfahren. Der Golf-Fahrer klagte über Nackenschmerzen, ein HWS ist anzunehmen.

Unfall Sipplingen Ein Fahrer eines Kurierdienstfahrzeugs fuhr am Donnerstagnachmittag, gegen 13.45 Uhr, in der Morgengasse an einem teilweise auf der Fahrbahn aufgestellten Baukran vorbei und hielt auf dessen Höhe an. Währenddessen führte der 23 Jahre alte Kranführer Abreiten durch, bei dem sich der Betonbalast auf die Fahrbahn drehte und den Sprinter im Bereich der Schiebetüre des Laderaums beschädigte. An den Betonteilen entstand kein wirtschaftlich wägbarer Sachschaden, am Sprinter ca. 500 EUR.

Unfall Friedrichstraße Ein 55 Jahre alter Fahrer eines Linienbusses bog am Donnerstagmittag, gegen 12.15 Uhr, von der Ritterstraße nach links auf die Buswendeplatte ab. Hierbei kam es zur Kollision mit dem Citroën einer 28 Jahre alten Frau, die zu diesem Zeitpunkt den Bus überholte. Beiden Beteiligten wurde ein Verwarnungsangebot gemacht (doppelte Rückschaupflicht / Überholen bei unklarer Verkehrslage). Am Bus entstand ca. 2000 EUR, am Pkw ca. 3000 EUR Sachschaden.

Auffahrunfall Markdorf Ein 64 Jahre alter Fahrer eines Opel Vectra fuhr am Donnerstagnachmittag, gegen 13.30 Uhr, auf der Ravensburger Straße in Richtung Meersburg. Als er auf Höhe der Obsttankstelle verkehrsbedingt anhalten musste, fuhr eine mit ihrem Mazda unaufmerksam nachfolgende 24 Jahre alte Frau auf. Am Opel entstand ca. 5000 EUR, am Mazda ca. 7000 EUR Sachschaden.

Exhibitionist aufgetreten -bitte Presseaufruf- Langenargen Eine jüngere Frau joggte am Donnerstagvormittag, gegen 11.45 Uhr, auf dem Fußweg entlang der Argen zwischen Oberdorf und Gießenbrücke. Am Rand des Fußweges nahm sie einen Mann war, der an einem Baum stand. Plötzlich drehte sich der Mann in ihre Richtung um. Die Frau musste feststellen, dass der Mann sein Geschlechtsteil entblößt hatte und vor ihr onanierte. Die Geschädigte lief daraufhin schneller in Richtung Gießenbrücke davon. Bei einem Blick zurück stand der Mann grinsend mitten auf dem Weg und onanierte weiter, bzw. hantierte an seinem Geschlechtsteil. Abgegebene Personenbeschreibung: Männlich, ca. 40 - 45 Jahre alt, normale Figur, heller Hauttyp (Deutscher oder evtl. Osteuropäer), mittelblonde Haare an der Schläfe kurz das Deckhaar etwas wellig und länger. Der Mann war mit einer helleren blauen Jeans, einem grauen Langarmshirt mit einem weißen Unterhemd darunter bekleidet. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber auf den Täter werden gebeten mit dem Polizeiposten Langenargen, Tel. 07543 / 93160, Kontakt aufzunehmen.

Auffahrunfall Überlingen Eine 39 Jahre alte Frau fuhr am Donnerstagmorgen, gegen 09.00 Uhr, mit ihrem Seat Alhambra auf der Landesstraße 195 von Owingen in Richtung Überlingen und wollte an der Auffahrt Burgberg auf die B 31 auffahren. Nachdem sie vorfahrtsberechtigten Verkehr auf der B 31 aus Richtung Sipplingen/ Espachviadukt herannahen sah, bremste sie ihren Pkw ab, um diesem Fahrzeug die Vorfahrt zu gewähren. Die nachfolgende 28 Jahre alte Fahrerin eines Opel Corsa bemerkte dies zu spät, versuchte noch nach links auszuweichen und stark abzubremsen, konnte aber einen Auffahrunfall nicht mehr verhindern. Die SEAT-Fahrerin zog sich ein HWS-Syndrom zu, am Seat entstand ca. 4000 EUR, am Opel ca. 2500 EUR Sachschaden.

Bezikofer 07531 / 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: