Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Landkreis Konstanz

Konstanz (ots) - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft und des Polizeipräsidiums Konstanz

Konstanz/Singen Tatverdächtiger für Raubüberfall ermittelt - Flucht nach der Haftbefehlseröffnung

Nur wenige Tage nach dem Raubüberfall auf ein Schmuck- und Auktionshaus in der Scheffelstraße in Singen konnte durch das ermittelnde Kriminalkommissariat Konstanz einer der drei Tatverdächtigen identifiziert und festgenommen werden. Das mutmaßliche Fluchtfahrzeug, ein Porsche Panamera, wurde ebenfalls sichergestellt. Beim Tatverdächtigen handelt es sich um einen 21-jährigen Mann aus Singen. Gegen ihn beantragte die Staatsanwaltschaft Konstanz einen Haftbefehl, der am Montagabend durch den Haftrichter beim Amtsgericht Konstanz eröffnet wurde. Auf dem Weg vom Amtsgericht zur Vollzugsanstalt Konstanz gelang dem Tatverdächtigen gegen 17.30 Uhr zu Fuß die Flucht. Trotz sofortiger Verfolgung und umfangreicher Fahndungsmaßnahmen mit Unterstützung eines Hubschraubers gelang es bislang nicht, den Tatverdächtigen wieder zu ergreifen. Derzeit sind gezielte Fahndungsmaßnahmen eingeleitet.

Pressemeldung vom 15.02.2014 Singen Raubüberfall auf Juwelier

   - Schmuck und Bargeld in unbekannter Höhe haben drei unbekannte 
     Täter am Samstagvormittag, gegen 11.25 Uhr bei einem 
     Raubüberfall auf ein Singener Juweliergeschäft in der  
     Scheffelstraße erbeutet. Das mit Schals maskierte Trio hatte den
     Laden betreten, Pfefferspray versprüht  und anschließend das 
     Bargeld und Schmuck entwendet. Die Täter flüchteten danach mit 
     einem schwarzen Porsche Panamera, an dem das Berliner 
     Kennzeichen B-AZ 9361 angebracht ist. Dieses amtliche 
     Kennzeichen wurde am Samstagmorgen in Radolfzell als gestohlen 
     gemeldet. Die Fahndung nach den drei unbekannten Männern, die 
     alle dunkel gekleidet waren, dauert an. Personen, die Hinweise 
     zu den Tätern oder dem Verbleib des schwarzen Porsche Panamera 
     geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium 
     Konstanz, Tel. 07531-9950, in Verbindung zu setzen. 

Schmidt, Tel. 07531/995-1012

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: