Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: bereich Landkreis Konstanz

Konstanz (ots) - Konstanz-Petershausen Diebstahl von Kompletträder

Dreizehn komplette PKW-Radsätze im Wert von rund 30000.-Euro entwendeten unbekannte Täter zwischen Sonntag, 16.00 Uhr und Montag, 07.30 Uhr aus einer als Reifenlager genutzten Garage in der Schneckenburgstraße. Um an die Reifen zu gelangen wurde das Metallgaragentor aufgehebelt. Beim Diebesgut handelt es sich um eingelagerte Sommerreifen mit Felgen unterschiedlicher Marken und Größen. Zum Abtransport muss vermutlich ein größeres Fahrzeug eingesetzt worden sein. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf den Verbleib der Reifen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Bodman-Ludwigshafen Versuchter Einbruch

Unbekannte Täter versuchten im Zeitraum von Donnerstag bis Sonntag, 16.00 Uhr ein Fenster zu einem Gewerbebetrieb in der Straße Breite gewaltsam aufzubrechen. Da dies nicht gelang entstand lediglich Sachschaden in Höhe von zirka 200.-Euro.

Radolfzell Einbruch - Täter flüchtet

Flüchten konnte ein unbekannter Einbrecher, der in der Nacht zum Dienstag in die Geschäftsräume einer Ausbildungsstätte in der Herrenlandstraße eingedrungen war. Gegen 02.40 Uhr wurde der Inhaber durch Geräusche geweckt und traf bei der Überprüfung in einem Büroraum auf einen Mann, der gerade im Begriff war nach Diebesgut zu suchen. Der Unbekannte ergriff sofort die Flucht und rannte in Richtung Herrenlandstraße davon. Eine eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. Der Tatverdächtige dürfte über ein gekipptes Fenster in die Räume gelangt sein und entwendete nach den bisherigen Feststellungen einen geringen Bargeldbetrag. Täterbeschreibung: auffallend klein (unter 170cm), kräftige, sportliche Figur, trug dunkle Hose, eine kurze, dunkle, glänzende Jacke und eine Wollmütze; Zeugen, die zur Tatzeit Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf die Identität der Täters geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu melden.

Konstanz Handtaschenraub - Zeugen gesucht

Ein 71-jähriger Mann und seine 72-jährige Ehefrau wurden am Montagabend, gegen 20.15 Uhr Opfer eines brutalen Handtaschenraubes. Das Ehepaar war nach einem Einkauf im Seerheincenter zu Fuß auf dem Weg zu ihrem bei der Feuerwehr in der Steinstraße abgestellten Auto. Noch bevor sie ihr Fahrzeug erreichen konnten, wurde der 71- Jährige von einem Unbekannten von hinten angefallen und zu Boden gerissen. Unmittelbar danach wurde auch die Ehefrau von einem zweiten Täter angegriffen und stürzte ebenfalls zu Boden. Einer der Täter versuchte anschließend der Frau die Handtasche zu entreißen. Durch das Festhalten der Tasche wurde die 72- Jährige über den Boden geschleift bis die Handtasche in zwei Hälften riss. Die Unbekannten rannten mit der Taschenhälfte, in der sich auch die Geldbörse mit einem geringen Geldbetrag befand, in Richtung Jahnstraße/Bahnlinie davon. Durch den Sturz erlitt die 72- Jährige eine Kopfplatzwunde. Täterbeschreibung: 1. Jugendlicher, ca. 160cm, dunkle Kleidung; 2. Jugendlicher, ca. 160cm, weiße Turnschuhe, roter Kapuzenpullover und schwarze Jacke; Zeugen, die zur Tatzeit sachdienliche Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf die Täter geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Orsingen-Nenzingen Verkehrsunfall

Vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit geriet am Montagabend, gegen 19.50 Uhr die Lenkerin eines Opel Zafira im Kreisverkehr der Landesstraße 223 bei Orsingen nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr ein Verkehrszeichen und kam an einer Böschung zum Stillstand. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 2000.-Euro, an den Verkehrseinrichtungen Schaden von zirka 250.- Euro. Die Fahrerin blieb unverletzt.

Mahlspüren Verkehrsunfall

Sachschaden von rund 20.000.-Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Montag, gegen 18.30 Uhr auf der Landesstraße 194 zwischen Winterspüren und Mahlspüren ereignete. Die 28-jährige Lenkerin eines Audi A3 überholte in einer langgezogenen Linkskurve einen vorausfahrenden LKW und dürfte hierbei einen entgegenkommenden Traktor mit Anhänger übersehen haben. Der Traktorfahrer versuchte noch zu bremsen und nach rechts auszuweichen, konnte eine Berührung mit dem Audi aber nicht mehr verhindern. Der Audi touchierte zunächst mit der Fahrerseite die Räder des landwirtschaftlichen Gespanns und prallte anschließend mit der Beifahrerseite in den LKW. Durch den Zusammenstoß geriet der LKW auf den Grünstreifen. Am Audi dürfte wirtschaftlicher Totalschaden entstanden sein. Der Sachschaden am LKW beträgt rund 500.-Euro, während der Traktor unbeschädigt blieb. Alle Beteiligten blieben unverletzt.

Stockach Unfallflucht - Zeugen gesucht

Eine 16-jährige Fußgängerin wurde am Montag, gegen 19.15 Uhr beim Überqueren eines Fußgängerüberwegs in der Aachenstraße (zwischen Hägerweg und Aachbachstraße) von einem PKW am rechten Fuß erfasst und zu Boden geworfen. Sie wurde hierdurch leicht verletzt und ihr mitgeführtes Handy beschädigt. Der unbekannte Fahrzeuglenker entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um das Mädchen zu kümmern. Beim Tatfahrzeug dürfte es sich um einen dunklen/schwarzen Van (evtl. Sharan) handeln. Der PKW kam aus Richtung Aachcenter und fuhr in Richtung Stadtmitte davon. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise auf das gesuchte Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Stockach, Tel. 07771/9391-0, zu melden.

Stahringen Verkehrsunfall

Sachschaden in Höhe von rund 7000.-Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Montag, gegen 18.20 Uhr an der Einmündung Haupt-/Weiherstraße ereignete. Die aus Richtung Wahlwies kommende Lenkerin eines Opel wollte zunächst von der Hauptstraße nach rechts in die Weiherstraße abbiegen und blinkte entsprechend. Ein aus Richtung Weiherstraße kommender Lenker eines Citroen hielt an der Einmündung zunächst an und fuhr anschließend in die Hauptstraße ein. Da die Lenkerin des Opels entgegen der Ankündigung nicht in die Weiherstraße abgebogen ist kam es zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Radolfzell Trickdiebstahl

Ein erneuter Fall eines Trickdiebstahls ereignete sich am Montagmittag, gegen 12.15 Uhr in der Hohentwielstraße. Ein 80-jähriger Mann wurde von einem Unbekannten angesprochen und gebeten, ihm 2.-Euro zu wechseln. Später stellte der betagte Mann fest, dass ihm beim Wechselvorgang aus seiner Geldbörse rund 100.-Euro entwendet wurden. Gleiche Fälle ereigneten sich in Radolfzell in den letzten Wochen bereits mehrfach. Beschreibung des Tatverdächtigen: Zirka 50 Jahre, 165cm, osteuropäischer Dialekt; Zeugen, die den Vorgang beobachtet haben oder Hinweise zum Tatverdächtigen geben können werden gebeten, sich bei der Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu melden.

Singen Verkehrsunfall

Ein heftiger Zusammenstoß zwischen einem Opel Astra und einem Seat Leon ereignete sich am Montagmorgen, gegen 06.15 Uhr an der Kreuzung Ekkehard-/Kreuzensteinstraße. Der aus Richtung Stadtmitte kommende Lenker des Opels dürfte das Rotlicht der Ampel missachtet haben, wodurch es auf der Kreuzung zum Zusammenstoß mit dem aus der Kreuzensteinstraße kommenden Seat kam. Der Fahrer des Seat erlitt leichte Verletzungen. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen beträgt rund 8000.-Euro.

Schmidt, Tel. 07531/995-1012

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: