Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Fünf Leichtverletzte

Bad Saulgau (ots) - Fünf Leichtverletzte und einen Gesamtsachschaden von rund 40 000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Freitagvormittag, gegen 10.40 Uhr auf der Ortsumfahrung in Bad Saulgau. Der 22-jährige Lenker eines Daimler Benz hatte die Martin-Staud-Straße von Altshausen kommend befahren, als ihm nach seinen Angaben in einer unübersichtlichen Linkskurve ein grünes landwirtschaftliches Gespann entgegen kam, dessen Fahrer zu weit auf die Gegenfahrspur geraten sei. Hierdurch sei er gezwungen gewesen, nach rechts auszuweichen, wobei das Auto auf das Bankett geraten sei. Beim Versuch zurückzulenken, kam das Fahrzeug ins Schleudern und nach rechts von Straße ab, wo es zunächst gegen einen Felsen sowie einen Strommasten und eine Straßenlaterne prallte, ehe es eine Hecke durchfuhr, sich anschließend überschlug und auf dem Dach liegen blieb. Der Fahrer sowie seine vier jugendlichen Mitfahrer zogen sich beim dem Unfall leichte Verletzungen zu, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. Während der Versorgung der Verletzten und der Unfallaufnahme musste die Straße bis gegen 12.00 Uhr voll gesperrt und der Verkehr örtlich umgeleitet werden. Neben dem Rettungsdienst war auch die Freiwillige Feuerwehr Saulgau im Einsatz. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger hinzugezogen. Etwaige Unfallzeugen, insbesondere der Fahrer des Traktors mit Anhänger, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizeidirektion in Sigmaringen, Tel. 07571-1040, in Verbindung zu setzen.

Sauter 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: