Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Landkreis Ravensburg

Konstanz (ots) - Leutkirch Getötete Minihängebauchschweine in Pferdestallung / Verdacht von Vorbereitungshandlungen der Pferdeschändung - Zeugenaufruf-

Große Besorgnis besteht derzeit in Leutkirch in einem Pferdezuchtbetrieb. Am Mittwoch drang in der Zeit zwischen 03.00 Uhr und 10.00 Uhr ein bislang unbekannter Täter in die Pferdestallung ein und tötete die beiden in einem Stall befindlichen Minihängebauch-/Wildschweinmischlingsschweine. Mit einem unbekannten Gegenstand zertrümmerte der Täter die Schädel der Tiere, die als "Wachschweine" im Stall eingesetzt wurden. Im Zusammenhang mit dieser Tat dürften aller Wahrscheinlichkeit nach, mehrere Vorfälle auf dem Gelände des Zuchtbetriebs, beginnend im Spätjahr 2013, stehen. Im Oktober letzten Jahres wurde von den Zuchtbetreibern eine fremde Person im Stall ertappt, die sich auffällig nach dem Zuchtbetrieb informierte. So wollte die Person die Anzahl der Stuten wissen, wieviel davon trächtig seien und wo sich die Pferde in der Nacht aufhalten würden. Tag darauf konnte durch eine Nachbarin eine männliche Person beobachtet werden, die Fotografien von der Koppel fertigte. Anfang Dezember wurden auf der Koppel eine Rolle Stacheldraht und Mitte Januar diesen Jahres mehrere Stücke Stacheldraht, jeweils in einer Länge von ca. 25 cm, eingebracht. Im Februar beschädigte ein bislang unbekannter Täter die Koppelumzäunung, indem er einen Koppelpfosten aus der Erde herausgezogen hatte. Die Handlungen lassen das Verdachtsmoment zu, dass diese in unmittelbarem Zusammenhang mit der Tötung der beiden als "Wachschweine" eingesetzten Mischlingsschweine stehen und konkrete Vorbereitungshandlungen zur Pferdeschändung getroffen wurden.

Bei der Person, die sowohl den Zuchtbetreibern als auch der Nachbarin aufgefallen war, dürfte es sich um ein und dieselbe Person handeln. Der Mann wird wie folgt beschrieben: Alter zwischen 45 und 50 Jahre, Körpergröße ca 190 cm, hagere bzw. schlanke Gestalt, kurze helle Haare mit Glatze am Hinterkopf ("Platte"), bekleidet mit blau-kariertem Hemd und Arbeitshose, gepflegte Erscheinung, sprach mit schwäbischem Dialekt. Den Angaben der Eheleute gemäß fuhr der Mann einen braun-metallic farbenen Geländewagen; bei der Beobachtung der Nachbarin einen Tag später führte er einen silbernen Kombi. Wer kann Hinweise zu dieser Person geben? Sämtliche Hinweise, die zur Ermittlung des Täters führen können, nimmt das Polizeirevier Leutkirch, Tel.: 07561/8488-3333, entgegen.

Ravensburg Unfall beim Einparken / Falschparkerin

Ein Sachschaden von insgesamt ca. 3.500 Euro entstand am Mittwochmittag gegen 14.45 Uhr auf einem seitlich der Fahrbahn befindlichen Parkplätze gegenüber der Festhalle Weißenau An der Bleicherei. Ein 51 Jahre alter Fahrer eines Kleinbus streifte offensichtlich infolge Unachtsamkeit beim Rechts-Einparken einen Pkw Nissan. Mit seiner hinteren rechten Fahrzeugseite beschädigte er das hintere rechte Eck des Nissan, der im absoluten Halteverbot entgegen der Fahrtrichtung geparkt worden war

Kißlegg Verkehrsunfallflucht - bitte Zeugenaufruf -

Ohne sich um den Unfall zu kümmern, entfernte sich am Mittwochmittag gegen 17.15 Uhr ein bislang unbekannter Pkw-Lenker auf der Autobahn A 96 in Fahrtrichtung Memmingen zwischen der Anschlussstelle Wangen-Nord / Kisslegg. Ein 41 Jahre alter Fahrer eines Lastzuges befuhr den rechten Fahrstreifen. Auf dem Beschleunigungsstreifen vor ihm fuhren drei Pkw. Als er sich in Höhe des Beschleunigungsstreifens befand, verlangsamte der erste der drei Pkw seine Geschwindigkeit und erweckte so den Eindruck, als lasse er den Lkw-Lenker vorbeifahren. Plötzlich wechselte der Pkw-Fahrer jedoch auf den Fahrstreifen, auf dem sich der Lkw befand. Um eine Kollision zu vermeiden, bremste der Lkw-Fahrer ab und wechselte auf den linken Fahrstreifen, auf dem sich hinter ihm ein 49-jähriger Fahrer eines 5-er BMW befand. Dieser musste seinen Pkw abbremsen, um einen Zusammenstoß mit dem Lkw zu verhindern und prallte hierbei gegen die Mittelschutzplanke. Verletzt wurde keiner der Beteiligten. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 5.500 Euro. Bei dem Pkw, der unbehelligt weiterfuhr, soll es sich um einen weinroten VW-Caddy gehandelt haben mit bekanntem Teilkennzeichen AC-NY ????. Personen, die sachdienliche Hinweise zur Ermittlung des Fahrers des VW Caddy geben können, wenden sich bitte an das Polizeirevier Leutkirch, Tel.: 07561/8488-3333

Wangen Auffahrunfall

Vermutlich aus Unachtsamkeit fuhr am Mittwochmittag, gegen 11.30 Uhr, ein 42 Jahre alter Fahrer eines Pkw Kombi auf den vor ihm fahrenden und wegen der auf der Ravensburger Straße / Siemensstraße Rotlicht zeigenden Lichtzeichenanlage bremsenden Pkw Skoda Octavia auf. Hierbei verursachte der 42-Jährige an dem in Fahrtrichtung Waltersbühl haltenden Skoda einen Sachschaden von ca. 1.500 Euro. An seinem Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro.

Dirolf

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-1014
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: