Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Bodenseekreis

Konstanz (ots) - Unfall Markdorf Zwei schwerverletzte Personen und ca. 10000 EUR Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwochabend, gegen 20.45 Uhr. Eine 35 Jahre alte Frau wollte mit ihrem Toyota von der Ravensburger Straße nach links in die Marienstraße abbiegen. Bis sie abbog hatte sich schon eine Schlange von vier Fahrzeugen gebildet. Als die Frau abbog fuhr ein die Schlange überholender 24 Jahre alter Fahrer eines Ford Mondeo auf der Gegenfahrspur in die linke Seite des Toyota. Der Ford wurde abgewiesen, beschädigte mehrere Verkehrseinrichtungen und einen Wasserhydranten. Umherfliegende Teile beschädigten zudem einen geparkten Renault, Sachschaden ca. 1000 EUR. Die Toyota-Fahrerin und ihre Beifahrerin wurden schwer verletzt. Zwei Rettungswagenteams brachten sie in ein Krankenhaus. Am Toyota und am Ford entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden. Beide Fahrzeuge mussten fahrunfähig abgeschleppt werden. Die Staatsanwaltschaft ordnete von dem in Rumänien wohnhaften Fahrer des Ford eine Sicherheitsleistung in Höhe von 150 EUR an. Überholen bei unklarer Verkehrslage und nichtbeachten der doppelten Rückschaupflicht vor dem Abbiegen sind die relevanten Tatbestände.

Auffahrunfall Überlingen Am Mittwochmittag, gegen 13.00 Uhr, wartete ein 31 Jahre alter Fahrer eines Audi an einer Einfahrt zum Kreisverkehr bei Kogenbach. Ein mit seinem Toyota nachfolgender 59-Jähriger fuhr auf. Am Toyota entstand ca. 3500 EUR, am Audi ca. 2000 EUR Sachschaden.

Seltsamer Anruf / versuchter Betrug Deggenhausertal Eine Frau um die 50 erhielt am Dienstag einen Telefonanruf mit freudigem Inhalt. Eine Frauenstimme teilte der Angerufenen mit, dass sie gleich zwei Reisen und dazu noch 800 EUR gewonnen habe. Im Display wurde eine Rufnummer mit Stuttgarter Vorwahl angezeigt. Von der Anruferin wurden Kontodaten gefordert, damit die 800 EUR überwiesen werden könnten. Romy Schmid von der Radiozentrale Stuttgart, wie sich die Anruferin ausgab, bestätigte auch nochmals die im Display bei der angerufenen Frau angezeigte Telefonnummer. Als die mutmaßliche Gewinnerin zu verstehen gab, dass sie parallel zum Telefongespräch die angezeigte Telefonnummer im Internet suchen würde, wurde das Telefongespräch abrupt beendet. Im Internet wird seit 2012 vor einer Betrugsmasche mit der angezeigten Rufnummer gewarnt. Durch die Preisgabe von Kontodaten erfolgen unberechtigte Verfügungen durch die Täter. Bei der angezeigten Rufnummer handelt es sich um eine nicht existente Telefonnummer, die betrügerische Masche wird Call ID Spoofing genannt.

Bezikofer 07531 / 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: